Mit Licht und Bluetooth – dynamische Messverfahren für die Orthopädie

Mit Licht und Bluetooth – dynamische Messverfahren für die Orthopädie

Interview mit Dr. Marcel Betsch, Oberarzt, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Klinik für Orthopädie, Uniklinik RWTH Aachen

02.05.2018

Bild: lächelnder Mann mit Brille - Dr. Marcel Betsch; Copyright: privat

Dr. Marcel Betsch, Leiter der Arbeitsgruppe "Nicht-invasive Wirbelsäulen- und Bewegungsanalyse" an der Uniklinik RWTH Aachen

Bild: Dr. Betsch neben einem Computer-Bildschirm, der Scans der Wirbelsäule zeigt; Copyright: privat

Bei der Rasterstereographie wird mit einem Lichtprojektor, einer digitalen Videokamera und durch ein Computersystem eine dreidimensionale Rekonstruktion der Wirbelsäule erstellt.

Bild: Ausschnitt eines Rückens mit kleinen, weißen Markern an verschiedenen Stellen; Copyright: privat

Bei den meisten Messsystemen werden Marker an entsprechenden anatomischen Stellen des Patienten aufgeklebt, mit Hilfe derer die Bewegungen über Kamerasysteme erfasst werden, sodass Aussagen über den muskuloskelettalen Apparat möglich sind.

Bild: Elena Blume; Copyright: C. Schmitt