OPIC Wien – Eröffnung des OP Innovation Centers --

10.11.2017

TRILUX Medical GmbH & Co. KG

OPIC Wien – Eröffnung des OP Innovation Centers

Welchen Anforderungen müssen künftige Operationssäle und Intensivstationen erfüllen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich die FH Campus Wien mit seinem Projekt OP Innovation Center (OPIC) und der angrenzenden Intensivstation. Seine interdisziplinäre Forschung als einzigartiges Kompetenzzentrum im OP-Bereich erlaubt es, sowohl die Technik als auch die Abläufe bei Operationen zu analysieren und zu optimieren. Durch die außergewöhnliche Forschungsinfrastruktur lassen sich bewährte und neue Medizin-, Lüftungs-/Kühlungs- und Informationstechniksysteme testen, evaluieren und weiterentwickeln.

Nach einiger Vorbereitungszeit wurde das Projekt endlich am 7. November 2017 der Öffentlichkeit präsentiert und wird nun den technologischen Fortschritt vorantreiben.

An der Podiumsdiskussion vor Ort hat Herr Dr. Thomas Meininghaus, General Manager des Unternehmens TRILUX Medical GmbH & Co. KG Deutschland, teilgenommen und über Motivation und auch Erwartungen an das Projekt berichtet.

Über die FH Campus Wien:
Mit mehr als 6.000 Studierenden ist die FH Campus Wien die größte Fachhochschule Österreichs. Zum großen Netzwerk der Institution zählen rund 150 in- und ausländische Universitäten und Hochschulen sowie Industriebetriebe, Unternehmen, Verbände, öffentliche Einrichtungen und Schulen.

Ausbildungskooperationen bestehen mit dem Wiener KAV, der Vinzenz Gruppe, dem Bundeskanzleramt und dem Bundesministerium für Finanzen. Detaillierte Informationen zur FH Campus Wien finden Sie unter www.fh-campuswien.ac.at/opic.

 Weitere Projektpartner:
- gsm Gesellschaft für Sicherheit in der Medizintechnik GmbH
- MANN+HUMMEL Vokes Air
- Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH-AW)
- Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV)

Mehr zu diesem Projekt auf Anfrage.

Ausstellerdatenblatt