Organ-on-a-chip-Systeme: begrenzt aussagekräftig?

Interview mit Prof. Thomas Korff, Institut für Physiologie und Pathophysiologie, Medizinische Fakultät der Universität Heidelberg

01.02.2019

Bild: Lächelnder Mann mit braunem Haar und randloser Brille - Prof. Thomas Korff; Copyright: privat

Prof. Thomas Korff

Bild: Grafische Darstellung mehrerer Zellen in einer Petrischale; Copyright: panthermedia.net/dani3315

In Organ-on-a-Chip-Systemen werden Zellhaufen kultiviert, die eingeschränkt die Funktion von menschlichen Organen erfüllen und in dieser Hinsicht getestet werden können. (Symbolbild)

Mehr zum Thema Laboranalytik und Zellforschung finden Sie auch hier:

Bild: Schematische Darstellung des menschlichen Körpers mit verschiedenen Organsystemen; Copyright: panthermedia.net/rob3000

Der menschliche Körper ist ein komplexes System, in dem stets verschiedene Organe und verschiedene Zellarten zusammenwirken. Seine Komplextität können die Organ-on-a-chip-Systeme nicht nachbilden. Bis jetzt verknüpfen sie nur die Zellen mehrerer Organe miteinander.

Bild: Lächelnder Mann mit Brille und Bart - Timo Roth; Copyright: beta-web/Schmitz

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: