Organ-on-a-chip - Organe im Miniaturformat

01.02.2019

Bild: Zellkultivierung in einer Petrischale; Copyright: panthermedia.net / matej kastelic

Auf einem Organ-on-a-chip können sowohl die Wirkung von Medikamenten, als auch Krankheitsursachen und Therapieansätze erforscht werden. Sie bieten nicht nur eine kostengünstige, sondern auch ethisch vertretbare Alternative zu Tierversuchen und In-vitro-Verfahren.

Menschlicher Organismus in Smartphone-Größe und was bisher geschah

Bild: Substanz-Injektion in Zellen; Copyright: panthermedia.net / MidoSemsem

Dreidimensionale Organ-Chip liefern im Gegensatz zu zweidimensionalen In-vitro-Verfahren genauere Ergebnisse.

Organ-Chips aus dem 3D-Drucker

Mehr zum Thema Laboranalytik und Zellforschung finden Sie auch hier:

Pro versus Contra der Mini-Organe

Bild: Zellfunktionalität; Copyright: panthermedia.net / MSSA

Forschungsbedarf besteht bei den 4-OC-Modellen zum einen bei der optimalen Nachbildung des Blutkreislaufs, zum anderen bei der Echtzeit-Messung der Zellfunktionalität.

Chip-Patient der Zukunft?

Bild: Diana Heiduk; Copyright: privat

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: