Rund 64 000 Patienten brechen Klinikbehandlung ab

Rund 64 000 Patienten brechen Klinikbehandlung ab

Nach einer aktuellen Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) brachen 2010 hochgerechnet rund 64 000 Patienten die stationäre Behandlung gegen ärztlichen Rat ab – ein Anstieg von rund elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die höchste Abbrecherquote gab es mit rund neun Prozent bei psychischen Erkrankungen. Erschreckend: Fast 4000 Klinikflüchtlinge gingen sogar mit einer meist ansteckenden Krankheit vorzeitig nach Hause. Insgesamt behandelten die NRW-Kliniken 2010 rund 4,2 Millionen Patienten.


MEDICA.de; Quelle: Techniker Krankenkasse