Von den Daten zur Diagnose – digitale Hilfe bei Depressionen

01.06.2018

Bild: Frau auf dem Boden mit dem Kopf in den Händen in schwarz-weiß; Copyright: panthermedia.net/evgenyataman

Niemand ist imstande, in einen anderen Menschen hineinzuschauen. Die Diagnose "Depression" ist daher besonders schwierig.

Diagnose einer unsichtbaren Krankheit

Von Smartphone, Sensoren und Selbstmanagement

Bild: Mann mit Handy auf dem Boden vor einem Sofa sitzend; Copyright: panthermedia.net/yacobchuk1

Elektronische Gesundheitsangebote können dabei helfen, Depressionen zu diagnostizieren, zu therapieren und selbst zu managen.

Daten sammeln, Daten schützen

Bild: Handy in einer Hand, von dem verschiedene gesundheitsbezogene Symbole ausgehen; Copyright: panthermedia.net/nils.ackermann.gmail.com

Mit der Verwendung von Telemedizin gehen immer auch Fragen des Datenschutzes einher.

Potenzial digitalisierter Gesundheitsversorgung

Bild: Elena Blume; Copyright: C. Schmitt