mHealth, Apps und Wearables – "Gesundheit zum Mitnehmen" auf der MEDICA 2017

Bild: Smartphone mit geöffneter App vor Puppe in Sportkleider mit Messgerät; Copyright: beta-web/Schmitz

Der custo teleholter ist ein Telematikgerät, mit dem ein EKG analysiert und gespeichert werden kann. Rhythmusstörungen werden automatisch erkannt und an den betreuenden Arzt weitergeleitet. Außerdem enthalten: eine Telefonie- und SMS-Funktion.

Halle 10 / D42-1

Bild: Koffer mit aufklappbarem Monitor und weiteren Diagnosewerkzeugen; Copyright: beta-web/Schmitz

Nevita ist eine Low-Cost-Medizininfrastruktur zur automatisierten Ersteinschätzung. Sie kann in Umgebungen mit limitierten Ressourcen und Personal, wie Entwicklungs- und Schwellenländern, eingesetzt werden.

Halle 3 / G52

Bild: Hand mit unterstützender Greifhilfe; Copyright: beta-web/Schmitz

Carbonhand ist die erste Roboterhilfe auf dem Markt, die vollständig vom Träger kontrolliert wird. Sie verstärkt den Griff und kann Kraftmangel ausgleichen oder für zusätzliche Kraft und Ausdauer sorgen.

Halle 15 / A23

Bild: Multisensor-Armband an Arm einer Puppe; Copyright: beta-web/Schmitz

Die Multi-Sensor-Plattform Everion misst verschiedene Körperdaten wie Herzfrequenz, Sauerstoffversorgung, Hauttemperatur oder Bewegung am Oberarm.

Halle 15 / A23

Bild: Glasgefäße neben Messgerät und Bildschirm; Copyright: beta-web/Schmitz

Als mobile, nicht-invasive Alternative zur Blutlaktatmessung unterstützt ELECSA das Training. Der vom Fraunhofer IIS entwickelte Sensor kann in Echtzeit körperliche Belastung aufgrund der Ammoniakkonzentration im Schweiß nachweisen.

Halle 15 / A23

Bild: Shirt mit Anschluss für elektronische Messungen; Copyright: beta-web/Schmitz

Das CardioSHIRT mit textilintegrierter Sensorik und ansteckbarer Elektronik ist ein EKG für den mobilen Einsatz. Das Produkt vom Fraunhofer IIS hilft dabei, Veränderungen der Herzkranzgefäße frühzeitig zu erkennen und Herzerkrankungen wirksam vorzubeugen.

Halle 15 / A23

Bild: Frau auf Massagestuhl mit Virtual-Reality-Brille; Copyright: beta-web/Schmitz

Medisana präsentiert Möglichkeiten von Virtual Reality im Gesundheitsbereich. Der Massagestuhl und die Massage-Sitzauflage werden mit einer VR-Brille kombiniert, die den Benutzer virtuell an einen anderen Ort versetzen und ihm so zu Entspannung und Wohlbefinden verhelfen.

Halle 15 / A23

Bild: blaues Asthmapflaster auf weißem Hintergrund; Copyright: beta-web/Schmitz

Health Care Originals hat ein smartes Pflaster für Asthmapatienten. Adamm zählt die Hustenfrequenz und überwacht Atmung, Pfeifgeräusche und Herzfrequenz.

Halle 15 / A23

Bild: intelligentes Pflaster auf weißem Modell; Copyright: beta-web/Schmitz

Als intelligentes Pflaster kann TracPatch den Wundheilungsprozess mittels Temperaturmessung überwachen und die Aktivität des Patienten erfassen. Unregelmäßigkeiten werden via App an Patient oder Arzt gesendet.

Halle 15 / A23

Bild: Arm mit schwarzem Armband mit kleinem Monitor; Copyright: beta-web/Schmitz

PulseON präsentiert auf der MEDICA tragbare Armbänder für Gesundheitspersonal zur Überprüfung und Überwachung von Vorhofflimmern und Schlafapnoe.

Halle 15 / A23