Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

HoloLens: operieren in der Mixed Reality

Sehr geehrte Damen und Herren,

herkömmliche CT- und MRT-Bilder sind zweidimensional – die Organe, an denen schließlich operiert wird, sind es nicht. Darüber hinaus kann der Chirurg seine Aufmerksamkeit immer nur entweder auf die Aufnahmen oder auf den Patienten richten. Wie wäre es aber, wenn die Bilder in 3D direkt in den OP projiziert werden könnten? Genau das ist mit der Microsoft HoloLens möglich. Lesen Sie mehr über die sogenannte Virtual Surgical Intelligence in unserem Interview.

Eine frische Woche wünscht Ihnen

Elena Blume
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Training und Rehabilitation
Interview: Virtual Surgical Intelligence
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Freier Kopf, ohne Schmerzen – World Brain Day 2019

Politik & Verbände, Elektromedizin, Medizintechnik

Am 22. Juli 2019 ist Welttag des Gehirns. Er wurde von der World Federation of Neurology (WFN) und der International Headache Society (IHS) ins Leben gerufen, damit Menschen neurologischen Erkrankungen mehr Aufmerksamkeit schenken. In diesem Jahr liegt der Fokus auf Migräne – eine leidvolle Erkrankung, die Menschen in Ihrem Alltag schwer beeinträchtigt.
mehr lesen
Nach oben

Training und Rehabilitation: fit dank Schwebe-Modus

Thema des Monats

Bild: Hochsprung einer Leichtathletikerin; Copyright: panthermedia.net/Moodbaord
Bei Breiten- und Hochleistungssportlern, aber auch bei Hobbysportlern, kommt es häufig zu Sportverletzungen, Gleichgewichtsstörungen oder Defiziten in Motorik und Haltung. Durch Prävention und optimales Training können solche Vorfälle vermieden und der Wiedereinstieg in den Sport nach Verletzungen gezielt therapiert werden.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Training und Rehabilitation: fit dank Schwebe-Modus
Sportmedizin – Leistungswerte bei bester Gesundheit
Nach oben

Krankenhausinfektionen: Wie bilden sich Biofilme?

Forschung & Technik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Biofilme sind enorm widerstandsfähige Ansammlungen von Keimen, die besonders in Krankenhäusern zum Problem werden können. Wie ein einziges großes Lebewesen breiten sie sich auf Wunden aus oder besiedeln Implantate und Medizinprodukte. Biomedizinische Materialien mit neuartigen Oberflächen sollen den Krankheitserregern Einhalt gebieten.
mehr lesen
Nach oben

Rostocker Forscher entwickeln neues Medizin-Gerät

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Wissenschaftler der Universität Rostock und der Firma Bluepoint medical entwickeln gemeinsam ein Magnet-Resonanz-Tomographie-taugliches mobiles Messgeräte zur Sauerstoffsättigung des Blutes von Patienten.
mehr lesen
Nach oben

Mikrofluidik-Chip: neues Verfahren für den Kampf gegen Viren

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Forschende der Fraunhofer-Gesellschaft arbeiten im Projekt ViroSens gemeinsam mit Industriepartnern an einem neuartigen Analyseverfahren, um die Wirksamkeitsprüfung von Impfstoffen effizienter und kostengünstiger zu machen. Die Methode kombiniert elektrochemische Sensorik und Biotechnologie und ermöglicht erstmals eine komplett automatisierte Analyse des Infektionszustands von Testzellen.
mehr lesen
Nach oben

Stents: biologisch abbaubar, um Komplikationen zu verringern

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Sind die Herzkranzgefäße gefährlich verengt, kann es zum Herzinfarkt kommen. Mit einem Stent, einem röhrenförmigen Drahtgeflecht, lässt sich die Engstelle weiten und stabilisieren. Doch die Betroffenen müssen dauerhaft Medikamente nehmen, um das Risiko von Thrombosen und Gefäßverschlüssen zu verringern.
mehr lesen
Nach oben

Elektrotherapie: mit Mikrostrom gegen Herzschwäche

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

In Wien wurde ein neuartiges Gerät zur Stärkung eines geschwächten Herzmuskels erstmals weltweit im Rahmen einer Studie erfolgreich eingesetzt. Ein implantierter Impulsgeber trainiert den Herzmuskel mit Mikrostrom und führt so zur Regeneration geschädigter Herzmuskulatur. Den Betroffenen kann so im Idealfall eine Herztransplantation erspart oder diese zumindest hinausgezögert werden.
mehr lesen
Nach oben

Virtual Surgical Intelligence: mit der Microsoft Hololens im OP

Interview

Bild: Arzt mit einer Virtual Reality Brille. Vor ihm in der Luft steht ein Bild des menschlichen Herzens; Copyright: apoQlar
Moderne Bildgebung macht heute viele Operationen möglich. Gleichzeitig stellt sie Chirurgen aber auch vor große Probleme: Sie müssen sich mithilfe zweidimensionaler Bilder im dreidimensionalen Operationsgebiet zurechtfinden und dabei ihre Aufmerksamkeit immer wieder zwischen den Aufnahmen und dem Patienten aufteilen. Nun kommen ihnen interaktive 3D-Projektionen und Mixed Reality (MR) zu Hilfe.
Lesen Sie mehr im Interview:
Virtual Surgical Intelligence: mit der Microsoft Hololens im OP
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Telemedizin: Zuhause mit digitaler Hilfe gesund werden

Wirtschaft & Märkte, Informations- und Kommunikationstechnik

Mithilfe von telemedizinischen Angeboten könnte die Rehabilitation bei koronaren Herzerkrankungen auch zuhause in Anspruch genommen werden. Das Projekt „smartreha“ will das Gesundheitswesen in diesem Bereich digital vorantreiben.
mehr lesen
Nach oben

Sensoren: Schlüssel für die digitale Krankenhauswelt

Wirtschaft & Märkte, Informations- und Kommunikationstechnik

Das COMPAMED Innovationsforum am 10. Juli am Helios Klinikum in Krefeld fokussierte Hightech-Lösungen für Krankenhäuser. Unter neuem Konzept brachte das diesjährige Forum die Hersteller und Entwickler technischer Lösungen direkt in den Dialog mit den Anwendern der Endprodukte.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.