01.08.2019

Herga Technology Limited

Schmaler pneumatischer Handbalg von Herga Technology eröffnet neue Möglichkeiten der Bedienung für Mobilitätsgeräte

Der pneumatische Handbalg der Serie 6449 bietet eine neue Schaltlösung für Mobilitätsgeräte in der Rehabilitation und Pflege an. Der Vorteil des schmalen pneumatischen Handbalgs besteht in der flexiblen und freihändigen Anwendung. Der Handbalg muss nicht befestigt werden und läßt sich durch seine drucksensitive Oberfläche einfach bedienen.

Der pneumatische Handbalg kann in unterschiedlichen Längen und Schlauchlängen an ein Gerät angeschlossen werden und führt eine festgelegte Funktion aus- z.B. kann ein Patient mittels des pneumatischen Handbalgs 6449 in einer MRT –Untersuchung ein Signal an die Ärzte abgeben, wenn etwas nicht stimmt. Hier ist die pneumatische Wirkweise von großem Vorteil, da kein zusätzlicher elektrische Schaltkreis notwendig ist.

Auch ein Bettenlift kann ein Patient mit dem schmalen pneumatischen Handbalg unkompliziert selbst bedienen, da der Balg recht flexibel einsetzbar ist und nicht an eine Basis montiert werden muss.

Die Handbälge haben einen Durchmesser von 29 mm und eine Länge von 148 mm und sind aus biegsamen PVC. Sie können gegriffen, gepresst oder gefaltet werden, und bieten somit eine leicht zu betätigende Alternative zu den herkömmlichen Balgtastern oder Balgschaltern, die entweder an eine Basis montiert werden müssen oder als Handsteuerung festeren Druck zur Auslösung des Schaltvorgangs benötigen.

Ausstellerdatenblatt