Tumorentfernung: dreifache Bildgebung für eindeutige Diagnostik

Interview mit Prof. Jürgen Popp, wissenschaftlicher Direktor und Abteilungsleiter Spektroskopie/Bildgebung, Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT)

08.08.2019

Bild: Prof. Jürgen Popp; Copyright: Leibniz-IPHT/Sven Döring

Prof. Jürgen Popp, wissenschaftlicher Direktor und Abteilungsleiter Spektroskopie/Bildgebung am Leibniz-IPHT.

Bild: schwarzer Kasten - Rendering des Diagnostikgerätes; Copyright: Leibniz-IPHT

Das Gerät kombiniert drei Bildgebungstechniken, um ein Multimodalbild vom Gewebe zu erzeugen.

Bild: mit dem neuen Gerät aufgenommenes Multimodalbild; Copyright: Leibniz-IPHT

Mit dem neuen Verfahren aufgenommenes Multimodalbild.

Bild: Laborsituation - Prof. Popp zeigt einem jungen Mann einen kleinen Gegenstand in seiner Hand; Copyright: Leibniz-IPHT/Sven Döring

Prof. Jürgen Popp und sein Team möchten das neue Verfahren künftig nicht nur ex-vivo, sondern auch in-vivo für die Therapie einsetzen.

Produkte und Aussteller rund um Krebsdiagnostik und -therapie

Bild: Elena Blume; Copyright: P. Schmitz