02.10.2019

Nowak Engineering GmbH

Entwicklung Wundtherapie-System CNP-P3 von Lohmann & Rauscher

Mit der Suprasorb® CNP P3 lanciert Lohmann & Rauscher (L&R) eine Spitzentechnologie, die in der Wundversorgung neue Massstäbe setzt.

Die Unterdrucktherapie kommt nach Analyse der Wundsituation dann zum Einsatz, wenn die Methoden der klassischen Wundversorgung nicht ausreichend erscheinen. Einsatzgebiete sind z.B. akute Wunden, postoperativ infizierte Wunden, Verbrennungen sowie chronische Wunden wie Dekubitus oder Ulcus cruris venosum. Nach der Wundreinigung wählt der Arzt einen geeigneten Wundfüller (Wundschaum oder antimikrobieller Verbandmull), um den Bereich anschließend mit einem Folienverband abzudichten, die Verbindung über eine Ableitung hin zur Suprasorb CNP Therapieeinheit herzustellen und die Behandlung zu starten. Durch den so erzeugten Unterdruck wird Exsudat – schädliche Flüssigkeiten und infektiöses Material – aus der Wunde transportiert. Die Praxis zeigt, dass die Unterdrucktherapie zur effektiveren Wundheilung und einem beschleunigten Wundverschluss beim Patienten führen kann.

Benutzerfreundlichkeit und Ergonomie sind wichtige Qualitätsmerkmale von Medizingeräten. Hierauf setzt Nowak Engineering ein grosses Augenmerk. Durch die Entwicklung einer besseren Mensch­Maschine-Schnittstelle rückt die Vermeidung von Benutzerfehlern in den Vordergrund. Ein durchdachtes GUI (Graphical User Interface) ermöglicht einen hohen Bedienkomfort und eine einfache Bedienung.

Dieses Produkt wurde von Nowak Engineering in enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, einem Designunternehmen und einem Elektronikpartner entwickelt.

Ausstellerdatenblatt