Trendthemen der MEDICA 2019 | Webansicht | English | Drucken
Bild: Banner des Trendthemenmailings

MEDICA 2019: Gut reguliert, gut versorgt

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Gesundheitspolitik ist nicht nur höchst komplex, Probleme jener Art werden oftmals öffentlich heiß diskutiert. Immerhin müssen Gesetze, Verordnungen und Regularien dafür sorgen, dass Medizinprodukte sicher und das Patientenwohl gewährleistet sind – eine lebenswichtige Aufgabe also. Jeder Akteur im Gesundheitswesen sollte sich daher über die gesundheitspolitischen Herausforderungen stets auf dem Laufenden halten. Und wo geht das am besten? Natürlich auf der MEDICA 2019! Erfahren Sie mehr in unserem Trendthema "Gut reguliert, gut versorgt"!

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihr MEDICA-Team

Bild: 18. bis 21. November 2019, MEDICA - World Forum for Medicine in Düsseldorf

Inhalt

Hier geht es zum Trendthema "Gut reguliert, gut versorgt"
Hier finden Sie alle Trendthemen in der Übersicht
Thema des Monats: MEDICA START-UP PARK 2019
Interview: KI-Software iSTIX
Entdecken Sie die Veranstaltungsdatenbank zur MEDICA 2019!
Jetzt Ticket zur MEDICA sichern!
Bleiben Sie informiert auf MEDICA.de

MEDICA ECON FORUM

Gradmesser für das Gesundheitswesen

Bild: MEDICA ECON FORUM; Copyright: Messe Düsseldorf
Zum 8. Mal findet das gemeinsam von der Messe Düsseldorf und der Techniker Krankenkasse (TK) organisierte MEDICA ECON FORUM by TK statt - diesmal in der Halle 13, Stand 13A80. Vor dem Hintergrund der gesundheitspolitischen und -ökonomischen Herausforderungen sind spannende Diskussionen und Vorträge von Experten aus Politik, Medizin, Wirtschaft und Wissenschaft über neue Trends und aktuelle Entwicklungen im Gesundheitswesen zu erwarten.
Hier erfahren Sie mehr zum MEDICA ECON FORUM
Nach oben

MEDICA START-UP PARK 2019

"Für alle, die den Start-up-Spirit spüren möchten"

Bild: MEDICA START-UP PARK - Mood Image, Copyright: Messe Düsseldorf GmbH
Wenn die Hallen der MEDICA offenstehen und medizinische Innovationen präsentiert werden, so sollte einem Gemeinschaftsstand besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden – dem MEDICA START-UP PARK. Die Start-ups, die sich hier präsentieren, sind nicht nur für Besucher und Investoren interessant, auch langjährige Aussteller und Großunternehmen profitieren vom Kontakt zu den jungen Gründern.
MEDICA START-UP PARK: "Für alle, die den Start-up-Spirit spüren möchten"
Erfahren Sie mehr im Thema des Monats zum MEDICA START-UP PARK
Entdecken Sie die jungen Gründer des MEDICA START-UP PARKs
Nach oben

Mikroskopie: 10-fach schnellere Auflösung

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Fortschritte in der Fluoreszenzmikroskopie ermöglichen es, biologische Prozesse unterhalb der klassischen Beugungsgrenze des Lichtes sichtbar zu machen. Eine Variante dieser sogenannten Superauflösungstechniken ist DNA-PAINT, entwickelt am Max-Planck-Institut für Biochemie.
mehr lesen
Nach oben

Sensoren: Holz auf unserer Haut

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Blutwerte für die medizinische Diagnostik können auch ohne schmerzhaften Nadelstich ermittelt werden. Empa-Forscher entwickeln derzeit gemeinsam mit einem kanadischen Team flexible, bioverträgliche Sensoren aus Nanocellulose, die auf der Haut liegen. Die 3D-gedruckten Analysechips aus nachwachsenden Rohstoffen werden künftig sogar biologisch abbaubar sein.
mehr lesen
Nach oben

Exergaming: Fliegen mit Icaros

Physiotherapie, Orthopädietechnik, Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Die Deutsche Sporthochschule hat untersucht, ob ein Ganzkörper-Exergaming in der virtuellen Realität zu Trainings- und Therapiezwecken geeignet ist. Epidemiologische Studien zeigen bedeutende Zusammengänge zwischen Sitzzeiten und der Prävalenz von chronischen Erkrankungen. Dies gilt auch für Kinder und Jugendliche.
mehr lesen
Nach oben

Diabetische Füße: neuartiger Schnelltest

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Menschen mit Typ2-Diabetes leiden oftmals an schlecht heilenden, infizierten Wunden an den Füßen. Bisher dauert es jedoch zwei Tage, um über eine Bakterienkultur die Erreger samt ihrer Resistenzen zu identifizieren, die die Wunde infizieren – und somit ein wirksames Antibiotikum zu finden. Mit Hilfe eines neuartigen Schnelltests von Fraunhofer-Forschern funktioniert dies künftig in einer Stunde.
mehr lesen
Nach oben

Dialysetechnik: Tragbare künstliche Niere

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Wer an einer terminalen Störung der Nierenfunktion leidet, muss meist regelmäßig zur Dialyse. Für Betroffene ist die künstliche Blutwäsche eine große Belastung. Um die Giftstoffe aus dem Blut zu entfernen, sind erhebliche Mengen reinigenden Dialysewassers erforderlich. Bislang gibt es keine Lösung, um dieses Dialysat kostengünstig zurückzugewinnen.
mehr lesen
Nach oben

Epilepsie: Anfälle kündigen sich nicht an wie gedacht

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Epileptische Anfälle kündigen sich wohl nicht durch die bislang angenommenen charakteristischen Veränderungen der Hirnstrom-Muster an. Zu diesem Schluss kommen Wissenschaftler der Universität Bonn in einer aktuellen Studie. Die Ergebnisse sind nun in der Zeitschrift "Chaos: An Interdisciplinary Journal of Nonlinear Science" erschienen.
mehr lesen
Nach oben

eHealth: Internettherapie für traumatisierte Ärzte

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Ein Trauma kann seelische Wunden hinterlassen, die nicht immer ohne Unterstützung heilen – auch bei Medizinern. Die Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Leipzig hat eine internetbasierte Schreibtherapie für Ärzte entwickelt, die nach einem traumatischen Ereignis im Beruf unter posttraumatischem Stress leiden.
mehr lesen
Nach oben

KI-Software: "iSTIX eröffnet den Zugang zur Welt der Digitalen Pathologie"

Interview

Bild: istix-Software und Mikroskop; Copyright: Fraunhofer IIS
Mikroskope, die Zellen für das menschliche Auge sichtbar machen, gibt es zahlreiche auf dem Medizinmarkt. Auf Künstlicher Intelligenz beruhende Softwares zur Analyse dieser Bilder ebenfalls. Nach den mikroskopischen Aufnahmen stehen Wissenschaftler vor immensen Mengen an Scans mit meist geringer Auflösung. Erst als zusammengeführtes Ganzes eröffnen sie den Zugang zur digitalen Pathologie.
Lesen Sie mehr im Interview:
KI-Software: "iSTIX eröffnet den Zugang zur Welt der Digitalen Pathologie"
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

42. Deutscher Krankenhaustag

Zusammen in die Zukunft – Krankenhäuser im Reform-Marathon

Bild: Mood Image Deutscher Krankenhaustag; Copyright: Messe Düsseldorf
Der 42. Deutsche Krankenhaustag findet zeitgleich mit der MEDICA 2019 in der Zeit vom 18. – 21. November 2019 auf dem Düsseldorfer Messegelände statt und steht unter dem Generalthema "Krankenhäuser im Reform-Marathon". Bundesgesundheitsminister Jens Spahn eröffnet den Deutschen Krankenhaustag am 18. November im Conference Center Düsseldorf CCD Ost.
Hier erfahren Sie mehr zum 42. Deutschen Krankenhaustag

Labortechnik, Diagnostika, Elektromedizin, Medizintechnik, Firmen-News

Trainee-Programm erfüllt Erwartungen auf beiden Seiten

Metecon GmbH

mehr lesen
Mannheim:   Die Mannheimer Metecon GmbH, Dienstleister für Hersteller von Medizinprodukten und IVD für den regulatorischen Marktzugang, kämpfte wie viele Unternehmen um den eigenen Nachwuchs: „...
Nach oben

eTicket im Online-Shop kaufen!

Zeit sparen. Geld sparen. Vorteile nutzen!

Bild: Ticket wird am Messeeingang gescannt; Copyright: beta-web
Sparen Sie mit unserem eTicket gegenüber Vor-Ort-Ticketkauf: Das eTicket berechtigt Sie zur kostenlosen An- und Abreise zum/vom Düsseldorfer Messegelände mit der Rheinbahn im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR, 2. Klasse, zuschlagfreie Züge, Preisstufe D, Region Süd) und des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS, 2. Klasse, zuschlagfreie Züge).
Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.


Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.