13.09.2019

Leibniz Gesundheitstechnologien

Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Gründung eines neuen Leibniz-Forschungszentrums in Jena. Technologieentwickler, Mediziner und Medizintechnikhersteller bringen dort künftig lichtbasierte Technologien für eine bessere Diagnostik und Therapie von Infektionen von der Idee bis zur Anwendung am Patienten. Das Leibniz-Zentrum für Photonik in der Infektionsforschung (LPI) setzte sich im nationalen Roadmap-Prozess des BMBF als eines von elf eingereichten Großprojekten durch. Damit bescheinigt das Ministerium der europaweit einmaligen Forschungsinfrastruktur, zur Lösung gesellschaftlich relevanter Themen beizutragen. Für die Gründung des LPI wurden 150 Millionen Euro beantragt.

Ausstellerdatenblatt