Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Präzise MRT-Protonentherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die MRiPT-Technologie markiert einen bedeutenden Fortschritt in der Krebsbehandlung. In unserem Interview erläutert Prof. Aswin Hoffmann, Leiter der Forschungsgruppe für experimentelle MR-integrierte Protonentherapie am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf, die Herausforderungen und potenziellen Vorteile dieser Technologie. Dabei hebt er die Bedeutung der Echtzeit-MRT-Bildgebung für die Präzision in der Protonentherapie hervor und stellt mögliche Lösungen für technische Herausforderungen vor.

Viel Spaß beim Lesen!

Tim Plato
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Interview: MRiPT-Technologie: Prototyp für neue Wege in der Krebsbehandlung
Newsletter-Service

MRiPT-Technologie: Prototyp für neue Wege in der Krebsbehandlung

Interview – MED TECH & DEVICES

Bild: blauer Prototyp für die MRT-integrierte Protonentherapie; Copyright: K. Lassig / UKD
Die MRT-integrierte Protonentherapie (MRiPT) markiert einen bedeutenden Fortschritt in der Krebsbehandlung, indem sie Präzision und Genauigkeit der Bestrahlung erhöht. Im Interview mit MEDICA.de stellt Prof. Aswin Hoffmann aktuelle technologische Herausforderungen vor und zeigt die potenziellen Vorteile der Echtzeit-MRT-Bildgebung für die Protonentherapie auf.
Hier geht es zum Interview
MRiPT-Technologie: Prototyp für neue Wege in der Krebsbehandlung
Bild: Banner mit dem Text: Entdecken Sie die Erlebniswelt MED Tech & DEVICES hier; Copyright: Messe Düsseldorf
Nach oben

Neue Therapie: Patientenerfahrungen mit Herzpflaster nach zwei Jahren

News

MED TECH & DEVICES

Ein Patient der Universitätsmedizin Göttingen berichtet über seine positiven Erfahrungen zwei Jahre nach der Implantation eines Herzpflasters, das möglicherweise die Behandlung von schwerer Herzschwäche revolutioniert.
mehr lesen
Nach oben

Plasmide im menschlichen Darm: Neue Erkenntnisse zur Nutzung als Biomarker

News

LAB & DIAGNOSTICS

Die Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg veröffentlichte eine Studie, in der ein internationales Forschungsteam über die Entdeckung eines potenziellen Biomarkers aus dem menschlichen Darm berichtet. Dieses Plasmid könnte künftig dazu dienen, fäkale Verunreinigungen aufzuspüren oder entzündliche Darmerkrankungen zu überwachen.
mehr lesen
Nach oben

InnoMask: Neue Materialien für nachhaltige Atemschutzmasken

News

DISPOSABLES

Die Technische Universität Ilmenau arbeitet an neuen Materialien für nachhaltige und ressourcenschonende Atemschutzmasken, um die Herausforderungen im Umgang mit Medizinmüll zu minimieren.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.