Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

TissueGrinder verbessert Zellanalysen

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA präsentiert eine bahnbrechende Entwicklung in der Krebsdiagnostik - den TissueGrinder. Diese Technologie könnte die Art und Weise revolutionieren, wie Gewebeproben analysiert und Tumorzellen identifiziert werden.

Wie genau der TissueGrinder funktioniert und was ihn so besonders macht, erfahren Sie in unserem Interview.

Viel Spaß beim Lesen!

Melanie Prüser
Redaktion MEDICA.de

PS: Auch Forschende des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickeln aktuell ein spannendes System. Im Interview erfahren Sie mehr über den „Arztbriefgenerator“. Dieser könnte Dokumente bald in kürzester Zeit erstellen und somit bei 150 Millionen Arztbriefen, die pro Jahr in Deutschland verfasst werden, unterstützen.

Inhalt

Interview: TissueGrinder zur verbesserten Zellanalyse
Interview: Künstliche Intelligenz: Schreibt der Algorithmus bald Arztbriefe?
Newsletter-Service
Bild: Banner mit dem Text: Das MEDICA-Magazin - 365 Tage im Jahr; Copyright: Messe Düsseldorf

TissueGrinder: Verbesserte Zellanalysen dank hochwertiger Probenvorbereitung

Interview – LAB & DIAGNOSTICS

Bild: Eine Probe wird von einer Person, die Schutzkleidung trägt, in eine Zentrifuge gesteck; Copyright: microgen
Ein neues Verfahren zur Untersuchung von Gewebeproben könnte die Art und Weise, wie wir Krebs diagnostizieren und behandeln, verändern. Forschende des Max-Planck- und des Fraunhofer IPA haben ein automatisiertes System entwickelt, das auf dem Prinzip der enzymfreien Gewebeaufarbeitung und der mechanischen Verformbarkeit von Einzelzellen basiert.
Hier geht es zum Interview
TissueGrinder: Verbesserte Zellanalysen dank hochwertiger Probenvorbereitung
Alle Beiträge aus der Erlebniswelt LAB & DIAGNOSTICS im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben

Kulmbacher Live-in Lab: ganzheitliche Erforschung menschlicher Gesundheit mit KI

News

DIGITAL HEALTH

Die Möglichkeiten zur Erforschung menschlichen Verhaltens mit Hilfe Künstlicher Intelligenz werden in Kulmbach auf das nächste Level gehoben: Das dortige Live-in Lab ist Europas führendes Labor zur digitalen, KI-gestützten Erforschung des menschlichen Verhaltens im täglichen Leben. Jetzt wurde es eröffnet.
mehr lesen
Nach oben

Künstliche Intelligenz: Schreibt der Algorithmus bald Arztbriefe?

Interview – DIGITAL HEALTH

Bild: Zwei Frauen sitzen nebeneinander und schauen auf ein Tablet, welches eine Gesundheitsakte projiziert darstellt; Copyright: YuriArcursPeopleimages
Forschende des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickeln aktuell einen „Arztbriefgenerator“, der die Dokumente bald in kürzester Zeit erstellen könnte. Das bedeutet bei 150 Millionen Arztbriefen, die pro Jahr in Deutschland verfasst werden, eine enorme Zeitersparnis für Krankenhäuser und Arztpraxen.
Hier geht es zum Interview
Künstliche Intelligenz: Schreibt der Algorithmus bald Arztbriefe?
Alle Beiträge aus der Erlebniswelt DIGITAL HEALTH im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben

Vorbild Miesmuschel: Druckbarer Klebstoff für Gewebe und Knochen

News

MED TECH & DEVICES

Hüftimplantate aus Titan halten nicht ewig. Sie lockern sich früher oder später und verlieren ihren Halt im Knochen, da sich dieser mit der Zeit zurückbildet. Forschende am Fraunhofer IAP haben gemeinsam mit dem Fraunhofer IGB und dem Fraunhofer CMI einen Gewebekleber entwickelt, mit dem sich der frühzeitige Austausch von Prothesen künftig vermeiden lässt.
mehr lesen
Nach oben

MS und Sjögren: gleich und doch verschieden

News

LAB & DIAGNOSTICS

MHH-Projekt untersucht Unterschiede bei neurologischen Symptomen zwischen Multipler Sklerose und dem seltenen Sjögren-Syndrom.
mehr lesen
Nach oben

Nebenwirkungen neuer Medikamente auf das Herz frühzeitig erkennen

News

LAB & DIAGNOSTICS

Forschende der Universitätsmedizin und der Universität Göttingen haben eine neue Methode entwickelt, mit der die Nebenwirkungen neuer Wirkstoffe und Therapieansätze auf das Herz besser vorhersagbar sind.
mehr lesen
Nach oben

Effekte von Exergames auf Körper und Gehirn älterer Menschen

News

PHYSIO TECH

"Healthy Aging", zu Deutsch "gesundes Altern", wird zum Erlebnis – und das wortwörtlich im Handumdrehen: Die Rede ist von sportlichen Aktivitäten vor dem Bildschirm, genauer gesagt von sogenannten Exergames.
mehr lesen
Nach oben

Implantat: mit Bluetooth und Schwingungen schwere Brüche schneller heilen

News

PHYSIO TECH

Seit einem schweren Motorradunfall machen Theo Höring besonders die Folgen eines Oberschenkelbruchs zu schaffen. Eine Studie der Universität Münster, die durch die Klinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikum Münster durchgeführt wird, könnte dem 57-jährigen Patienten jetzt helfen.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook X LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.