Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mit Kältetherapie zur schmerzfreien Physiotherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

für viele Betroffene steht nach einer OP eine Reha mit Physiotherapie an. Jedoch leiden Betroffene gerade zu Beginn noch unter starken Schmerzen, die auch die Bewegungsabläufe in der Physiotherapie beeinträchtigen können. Wie mit einer Kältetherapie als Vorbehandlung die Schmerzen gelindert und die Therapieerfolge im Anschluss verbessert werden können, erfahren Sie in unserem Interview.

Frohe Festtage und einen guten Rutsch ins nächste Jahr!

Melanie Prüser
Redaktion MEDICA.de

PS: Im Bereich der Chirurgie tut sich auch zu Jahresende noch einiges: Im Forschungsprojekt DAIOR wird an der Auswertung von chirurgischen Daten aus multimodalen Quellen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) gearbeitet.

Inhalt

Interview: Mit Kältetherapie zur schmerzfreien Physiotherapie
Interview: DAIOR: Verteilte KI verbessert Telechirurgie
Newsletter-Service
Bild: Weihnachtsgrüße; Copyright: AllaRudenko

Kältetherapie: Schlüssel zur schmerzfreien Physiotherapie

Interview – PHYSIO TECH

Bild: Gerät Cryo7 zur Kältetherapie in der Physiotherapie; Copyright: Zimmer MedizinSysteme GmbH
Nach einer OP steht für viele Betroffene im Anschluss eine Reha mit Physiotherapie an. Häufig leiden sie jedoch gerade zu Beginn noch unter starken Schmerzen, die auch die Bewegungsabläufe in der Physiotherapie beeinträchtigen können. Mit einer Kältetherapie als Vorbehandlung können die Schmerzen gelindert und die Therapieerfolge im Anschluss verbessert werden.
Hier geht es zum Interview
Kältetherapie: Schlüssel zur schmerzfreien Physiotherapie
Alle Beiträge aus der Erlebniswelt PHYSIO TECH im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben

CERTAINTY: virtueller Zwilling für Behandlung mit Krebsimmuntherapien

News

DIGITAL HEALTH

Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Gesundheitswesen will das Projektteam unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Zelltherapie und Immunologie IZI einen virtuellen Zwilling entwickeln, der zukünftig die Behandlung mit personalisierten Krebsimmuntherapien verbessern soll.
mehr lesen
Nach oben

Security-Check für Krankenhaus-IT

News

DIGITAL HEALTH

Krankenhäuser verarbeiten zahlreiche Gesundheitsdaten von Patientinnen und Patienten. Das Krankenhausinformationssystem (KIS), eine spezielle Software in der Medizinbranche, ist das Herzstück der medizinischen Versorgung und Datenhaltung.
mehr lesen
Nach oben

Wearable für Menschen mit Sehbehinderung: Vibrationen weisen den Weg

News

DIGITAL HEALTH

Die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) haben ein Kontaktierverfahren entwickelt, womit Orientierungshilfen - und E-Textiles allgemein - wirtschaftlicher, umweltfreundlicher und komfortabler hergestellt werden können.
mehr lesen
Nach oben

Schlaganfall: Fortschritt in der Behandlung mit modernster Vergrößerungstechnik

News

MED TECH & DEVICES

Im Institut für Diagnostische und Interventionelle Neuroradiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wurde eine neue, extrem leistungsfähige Angiografieanlage der Firma Canon in Betrieb genommen.
mehr lesen
Nach oben

Forschungsprojekt DAIOR: Verteilte KI verbessert Telechirurgie

Interview – DIGITAL HEALTH

Bild: Darstellung einer experimentellen Hybrid-OP des Fraunhofer IPA in Mannheim; Copyright: Fraunhofer IPA
Im Forschungsprojekt DAIOR arbeiten Mediziner und Techniker an der Auswertung von chirurgischen Daten aus multimodalen Quellen mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI). Eines der Projektziele ist es, roboterassistierte Telechirurgie in Echtzeit zu unterstützen.
Hier geht es zum Interview
Forschungsprojekt DAIOR: Verteilte KI verbessert Telechirurgie
Alle Beiträge aus der Erlebniswelt DIGITAL HEALTH im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben

Chronische Lungenkrankheiten: Förderung der Präzisionsmedizin

News

LAB & DIAGNOSTICS

Privatdozent Dr. Jonas Schupp erhält Förderung für seine Forschung an chronischen Lungenerkrankungen.
mehr lesen
Nach oben

Handprothesen: KI macht das Greifen intuitiver

News

PHYSIO TECH

Ein besseres Verständnis der Muskelaktivitätsmuster ermöglicht eine intuitivere und natürlichere Steuerung der Prothesen. Dafür sind ein Netzwerk aus 128 Sensoren sowie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz nötig.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook X LinkedIn YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.