23.10.2019

Riegler GmbH & Co. KG

Additiv gefertigte Formeinsätze für Medizintechnik-Anwendungen

Prototypen aus Original-Kunststoffmaterial im Reinraum abmustern zu können ist eine Anforderung, die bei der Entwicklung neuer Bauteile besonders häufig in der Medizintechnik ist. Die dazu nötigen Kleinserien lassen sich kostengünstig und schnell mithilfe von Stammformen herstellen, in die additiv gefertigte Formeinsätze eingebracht werden.

Ausstellerdatenblatt