01.01.2021

majesty GmbH

Aus UB-Software wird die majesty GmbH

Lange wurde es angekündigt, am 01.01.2021 war es dann soweit: Die neuen Räumlichkeiten in der Rudolf-Diesel-Straße 15 in Spaichingen wurden bezogen. Und dies ist nicht die einzige Änderung. Im Rahmen des Umzuges haben sich die Geschäftsführer Uwe, Jan und Tim Bader auch für einen neuen Firmennamen entschieden. So wurde zum 01.01.2021 aus der UB-Software GmbH die majesty GmbH, angelehnt an das hauseigene ERP-System Majesty.

28 Jahre Majesty - wie aus einer Idee die marktführende Branchensoftware für die Medizintechnik wurde

Als Uwe Bader nach seinem Wirtschaftsinformatik-Studium bei einem Software-Hersteller zu arbeiten begonnen hatte, gab es noch keine richtigen Standards. Immer wieder wurden neue Konzepte erarbeitet, eine gerade Linie war nicht erkennbar. Uwe Bader kam der Gedanke, dass das auch anderes geht. Schlussendlich war es dann ein Kunde, der ihn endgültig dazu ermutigte, sich an einer eigenen Software zu versuchen. Der Grundstein für die Entstehung der majesty GmbH war gelegt.

Anfangs entwickelte Uwe Bader die Software noch als One-Man-Show („UBiS – Uwe Bader individuelle Softwarelösungen“) alleine in seinem Bürozimmer von zuhause aus - doch schon bald sollte die Firma immer mehr wachsen. Bereits 1994 wurden die ersten Mitarbeiter eingestellt und es erfolgte die Umfirmierung zur „UB-Software Entwicklungs- und Vertriebs-GmbH“. Trotz Wachstum war das Ziel immer das gleiche: ein individuell anpassbares und bezahlbares ERP-System für kleine und mittelständische Medizintechnik-Unternehmen, welches alle Standards beinhaltet.

Heute gehört die majesty GmbH zu einem der führenden Anbieter für ERP-Softwarelösungen im Bereich der Medizintechnik und betreut rund 600 Kunden im In- und Ausland. Der Großteil der Kunden ist in den regionalen Medizintechnik- und Zerspanungsclustern ansässig. Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile über 40 hochkarätige Mitarbeiter und die beiden ältesten Söhne Jan und Tim verstärken seit 2019 die Geschäftsführung.

„Mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft“ - ein Motto, das hält, was es verspricht

Von Beginn an lag der Fokus der majesty GmbH auf der Weiterentwicklung des hauseigenen ERP-Systems und der dazugehörigen Kundenbetreuung. Aus diesem Grund beschäftigt sich das Unternehmen auch seit geraumer Zeit intensiv mit den neuen Anforderungen der MDR (Medical Device Regulation). So wurde im vergangenen Jahr das Modul zur vereinfachten Validierung und Revalidierung entwickelt, welches die Abschätzung des Validierungsaufwandes in Majesty bereits vor der Durchführung eines Updates ermöglicht. Dies bedeutet eine wertvolle Zeitersparnis. Anfang 2021 wird auch das aufwändige Modul EUDAMED fertiggestellt, das die Majesty-Anwender bei der Hinterlegung Ihrer Hersteller- und Produktdaten in der Europäischen Union für Medizinprodukte unterstützen soll.

Mit Zuversicht in Richtung Zukunft

Nach dem erfolgreichen Umzug zum Jahreswechsel blickt die Familie Bader mit dem gesamten majesty-Team voller Vorfreude auf einen neuen Abschnitt der Firmengeschichte und ist sich sicher: „Einer weiterhin positiven Geschäftsentwicklung der majesty GmbH steht nun nichts mehr im Wege.“.

Ausstellerdatenblatt