21.10.2019

SMC Deutschland GmbH

Presseinformation SMC Deutschland GmbH zur Compamed 2019

Perfekte Lösungen für Life Science: SMC präsentiert vielfältiges Produktportfolio

SMC auf der Compamed 2019

Hygiene ist alles im Bereich Life Science. Denn im Labor, in der Klinik oder in der Arztpraxis geht es um die Sicherheit und Gesundheit von Patienten. Deshalb gelten für Medizinprodukte – und ihre Herstellung – strengste Hygienevorschriften. Auf der Compamed 2019 in Düsseldorf tauschen sich dazu die führenden Hersteller und Experten der Medizintechnik über die neuesten Innovationen aus. Auch SMC präsentiert vom 18. bis 21. November auf der weltweiten Leitmesse für die medizinische Zulieferbranche und Produktentwicklung sein umfassendes Produktportfolio und weltweites Niederlassungsnetzwerk für dieses anspruchsvolle Themenfeld. In Halle 8B an Stand H04 zeigen SMC Experten innovative Produkte in den Bereichen Kühlung und Temperierung, Präzisions-Druckkontrolle und Handling aggressiver Medien.

Platzsparend cool bleiben

Leistungsfähige Medizintechnik muss stets gut temperiert sein, denn viele medizinische Präparate benötigen eine konstante Verarbeitungs- und Lagerungstemperatur, um ihre Wirksamkeit zu behalten. Die neuen, besonders kompakten Kühl- und Temperiergeräte der Serie HRR halten Temperaturen zwischen 10 und 35 °C bis auf ± 0,1 °C präzise – per Wasser- oder Luftkühlung. Und passen dabei in 19-Zoll-Rahmen. Die nur 310 Millimeter hohen Geräte lassen sich damit problemlos auch in beengten Räumen mehrfach unterbringen und sparen so viel Platz gegenüber vergleichbaren Stand-alone-Geräten. Auch Wartung und Instandhaltung sind bei der Serie HRR komfortabel: Alle Zugänge der Kühl- und Temperiergeräte befinden sich an der Vorderseite. So können die Geräte in ihrem Rahmen bleiben, wenn etwa der Partikelfilter getauscht oder das zirkulierende Umlaufmedium nachgefüllt wird – das spart Platz und Zeit.

Druckluftkontrolle Industrie-4.0-ready

Die digitale Vernetzung der Produktion hat auch die Life-Science-Branche längst erreicht. Deshalb hat SMC jetzt seine digitalen Präzisionsdruckschalter der Serie ISE70/71 mit IO-Link-Technologie ausgestattet. Die intelligenten Sensoren melden Parameter wie etwa aktuelle Druckwerte bis zu 1,6 MPa, den Status des Schaltausgangs sowie wichtige Diagnoseinformationen und Fehlerwarnungen an die übergeordnete SPS. Das zweizeilige Display der Präzisionsdruckschalter ist um bis zu 336° drehbar und zeigt beispielsweise Sollwert (Grenzwert), Hysteresewert, Höchst- oder Tiefstwert sowie Verzögerungszeit an – ganz nach Bedarf des Anwenders. Und falls einmal der Strom ausfällt, sichert die Serie ISE70/71 ihre gesammelten Daten zuverlässig dank ihrem persistenten Speicher.

Robust auch gegen aggressive Medien

Zur Desinfektion medizinischer Geräte und Produktionsanlagen sowie bei der Dosierung von Chemikalien kommen neben der Dampfsterilisation häufig aggressive Medien wie etwa chemische Desinfektionsmittel zum Einsatz. Für solche rauen Anwendungen hat SMC die 2-Wege-Membranventile der Serie LVP entwickelt. Mit ihrem Gehäuse aus hartem PVC-C und einer Polytetrafluorethylen-Membran halten sie selbst ätzenden Medien wie Salzsäure oder Wasserstoffperoxid stand. Die druckluftbetätigten Ventile lassen sich leicht regulieren, haben einen um 50 Prozent reduzierten Wasserschlag gegenüber herkömmlichen Ventilen und halten Medien- sowie Umgebungstemperaturen zwischen 0 und 60 °C problemlos aus.

Fachbesucher finden SMC auf der Messe Düsseldorf in Halle 8B, Stand H04.

Ausstellerdatenblatt