Bild: Hände halten Impfstoff in die Höhe; Copyright: PantherMedia/OlegDudko

ContiVir entwickelt erfolgreich COVID-19-Impfstoffkandidaten

22.09.2020

Angesichts der aktuellen Pandemiekrise ist der Engpass an Kapazitäten zur Herstellung von Impfstoffen weltweit zu einem ernsthaften Problem geworden. ContiVir hat jetzt einen virus-ähnlichen Partikel als COVID-19-Impfstoffkandidaten hergestellt, unter Verwendung eines vollständig hochskalierbaren Systems für die schnelle und effiziente Produktion von Impfstoffen in großen Mengen.
Mehr lesen
Bild: Gewebeschnitt, der aus Pixeln besteht; Copyright: Zerbe/Charité

Plattform für KI in der Diagnostik

21.09.2020

Das Projekt EMPAIA unter Leitung der Charité – Universitätsmedizin Berlin hat sich im Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz (KI) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgesetzt. Jetzt geht es in die Umsetzung. Ziel des Vorhabens ist es, eine Plattform für KI-unterstützte Anwendungen in der bildbasierten medizinischen Diagnostik aufzubauen.
Mehr lesen
Bild: Smartwatch zur Datenerfassung; Copyright: Fa Withings

Studie begleitet Corona-Patienten mit Hybrid Smartwatch

17.09.2020

Eine aktuelle Studie stattet Covid-19-Patienten in häuslicher Quarantäne mit einer Hybrid Smartwatch der Firma Withings aus, die EKG und Sauerstoffsättigung misst. Die Studie will herausfinden, ob so überflüssige Krankenhausaufenthalte vermieden werden können. Finanziert wird die Studie vom Deutschen Zentrum für Herz-Kreislauf-Forschung, ausführende Einrichtung ist das LMU Klinikum München.
Mehr lesen
Bild: Arzt hält Hand eines Patienten und hat auf dem Schoß ein Klemmbrett mit dem Formular

Welttag der Patientensicherheit 2020: sichere Versorgung in der Corona-Krise

17.09.2020

Mitarbeitersicherheit ist Patientensicherheit – das wird während der Corona-Pandemie deutlicher denn je. Dabei geht es nicht nur um Infektionsprävention, sondern auch um Schutz vor physischer und psychischer Belastung. Darauf soll am 17. September 2020 anlässlich des Welttags der Patientensicherheit aufmerksam gemacht werden.
Mehr lesen
Bild: Computergenerierte Darstellung eines viralen Proteins, welches sich mit einem Protein in einer Zellmembran verbindet; Copyright: PantherMedia/animaxx3d

Mit maschinellem Lernen gegen Corona

15.09.2020

Forschungsvorhaben der TU Berlin und der Universität Luxemburg erhält Förderung von Google.org über 125.000 US-Dollar. Die intensive Bindung des sogenannten Spike-Protein des SARS-CoV-2-Virus an die menschlichen Wirtszellen scheint ein wesentlicher Faktor für die hohe Infektiosität dieses Virus zu sein.
Mehr lesen
Bild: Grafik zur Untersuchung von SARS-CoV-2-Viren im Abwasser; Copyright: Westhaus et. al.

Diagnostik: SARS-CoV-2-Viren im Abwasser

28.08.2020

Seit Beginn der Pandemie arbeiten Forschergruppen an Methoden, den Nachweis von SARS-CoV-2 Viren im Abwasser für die Überwachung des COVID-19 Infektionsgrads der Bevölkerung zu verwenden. Die Idee ist einfach: Da infizierte Personen SARS-CoV-2 Viren über die Fäkalien abgeben, könnten Abwasserproben Aufschluss über die Infektionszahlen aller an eine Kläranlage angeschlossener Einwohner liefern.
Mehr lesen
Bild: Lunge eines Covid-19-Erkrankten mit neuem Bildgebungsverfahren; Copyright: Tim Salditt, Marina Eckermann

Bildgebung: neue Einsichten in Lungengewebe bei Covid-19-Erkrankungen

26.08.2020

Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben zusammen mit Pathologen und Lungenspezialisten der Medizinischen Hochschule Hannover ein neues Bildgebungsverfahren entwickelt, mit dem geschädigtes Lungengewebe nach Erkrankung an Covid-19 hochaufgelöst und dreidimensional dargestellt werden kann.
Mehr lesen
Bild: farbige Grafik von vier Spike-Proteinen von SARS-CoV-2; Copyright: MPI für Biophysik, Frankfurt

SARS-CoV-2: neue Erkenntnisse über das Spikeprotein

25.08.2020

Im Kampf gegen das Coronavirus wird intensiv an Impfstoffen und neuen Therapien geforscht. Für das Eindringen in die Zellen benötigt das Virus das Spikeprotein auf seiner Virusoberfläche. Wissenschaftler des PEI haben im Verbund mit Forschungsgruppen in Deutschland mit hochauflösenden bildgebenden und computergestützten Verfahren das Spikeprotein in seiner natürlichen Umgebung analysiert.
Mehr lesen
Bild: Mann mit Glatze vor zwei Monitoren; Copyright: Elvira Eberhardt/Universität Ulm

SARS-CoV-2: dem Immunsystem auf die Sprünge helfen

24.08.2020

Der Ulmer Virologe Dr. Konstantin Sparrer erhält vom BMBF 1,8 Millionen Euro für die Einrichtung einer BMBF-Nachwuchsgruppe zur Infektionsforschung. Die Förderdauer beträgt 5 Jahre mit der Option auf eine maximal vierjährige Verlängerung. Sparrer ist Juniorgruppenleiter am Institut für Molekulare Virologie der Uniklinik Ulm und forscht zur Modulation der angeborenen Immunabwehr.
Mehr lesen
Bild: Vorrichtung am Tropf, dahinter verschwommen Kopf eines älteren Mannes; Copyright: Fotolia

COVID-19: kein erhöhtes Risiko bei Krebsbehandlungen im Krankenhaus

24.08.2020

Eine Studie unter Leitung der MedUni Wien hat die COVID-19-Infektionsraten von Krebspatienten analysiert. Dabei zeigte sich, dass diese aufgrund strikter Sicherheitsmaßnahmen im klinischen Bereich keine höheren Infektionsraten mit dem Coronavirus aufwiesen als die Gesamtbevölkerung. Eine Krebsbehandlung im Krankenhaus bietet somit kein erhöhtes Risiko für eine Ansteckung.
Mehr lesen
Bild: Computergenerierte Darstellung einer weißen Immunzelle mit Antikörpern; Copyright: PantherMedia/animaxx3d

COVID-19: Immunsystem auf Irrwegen

14.08.2020

Bei schweren Krankheitsverläufen von COVID-19 kommt es, anders als bislang allgemein angenommen, nicht allein zu einer starken Immunreaktion – vielmehr ist die Immunantwort in einer Dauerschleife aus Aktivierung und Hemmung gefangen.
Mehr lesen
Bild: Ein Röntgenbild der Lunge, auf dem die Lunge zum größten Teil weiß gefüllt ist; Copyright: HHN

Studentin entwickelt Röntgen-Software für COVID-19-Diagnose

10.08.2020

Das neuartige Corona-Virus SARS-CoV-2 fordert schnelle Lösungen, um Erkrankten effizient helfen zu können. Eine Früherkennung kann insbesondere bei einem potentiell schweren Verlauf Leben retten. Genau hier setzt die Studentin Lena Kopp an. Sie entwickelte eine Röntgen-Software zur Früherkennung einer Corona-Infektion.
Mehr lesen
Bild: auf Graphenoxid basierender Biosensor; Copyright: Fraunhofer IZM

Forschende entwickeln Schnelltest zur Infektionserkennung

05.08.2020

Besonders die aktuelle Lage der COVID-19-Pandemie zeigt, wie wichtig es ist, Infektionen schnell und genau zu erkennen, sodass weitere Ansteckungen verhindert werden. Für die Bestimmung von viralen oder bakteriellen Infektionen werden Diagnosen auf Basis von Symptomen aufgestellt. Hierbei können schnell Fehleinschätzungen geschehen, bewirken doch einige Infektionen ähnliche Krankheitsverläufe.
Mehr lesen
Bild: Daten teilen durch einen Klick; Copyright: PantherMedia / Pichet Wissawapipat

Corona-Technologien schnell und sicher teilen

04.08.2020

Die Corona-Krise beherrscht das alltägliche Leben von Millionen Menschen. Weltweit arbeiten Forscherteams daher an technologischen Lösungen, die bei der Bekämpfung der Pandemie helfen können. Wichtig dabei ist jedoch: Die Lösungen müssen kommuniziert werden – und zwar so schnell wie möglich – und zudem frei lesbar sein.
Mehr lesen
Bild: 3D-Modell des neuen Coronavirus SARS-CoV-2 in einer Hand; Copyright: Rudolf-Virchow-Zentrum

Coronaviren zum Anfassen aus dem 3D-Drucker

03.08.2020

Viren sind winzig. Mit bloßem Auge kann man sie nicht sehen und selbst für viele Mikroskope sind sie zu klein. Das macht es schwer, die momentane Bedrohung durch COVID-19 und seinem Erreger, den Coronavirus SARS-CoV-2, zu erkennen.
Mehr lesen
Bild: Überwachungsmonitor auf der Intensivstaion; Copyright: PantherMedia/sudok1

Auf der Intensivstation: smarte Lösungen für eine bessere Versorgung

03.08.2020

In den letzten Monaten ist ihre zentrale Bedeutung für das Gesundheitssystem aufgrund der Corona-Pandemie in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt: die Intensivstation. Patienten, die sich aufgrund einer Erkrankung, Verletzung oder Operation in einem kritischen Zustand befinden, werden hier mit zahlreichen High-Tech-Geräten versorgt. Ergänzend halten auch mehr digitale Lösungen Einzug.
Mehr lesen
Bild: Aktenordner mit der Aufschrift

Forschungskooperation für digitales Covid 19-Fallmanagement

31.07.2020

Seit April 2020 unterstützen die Forschungsprofessoren Christian Fegeler, Martin Haag und Wendelin Schramm der Hochschule Heilbronn (HHN) das Gesundheitsamt des Landratsamtes Heilbronn, um neue lokale Ausbrücke des Covid-19-Virus effizient und schnell eindämmen zu können.
Mehr lesen
Bild: Computergeneriertes Bild eines Büros mit einer Person am Schreibtisch und einer großen blauen Wolke vor dem Gesicht der Perosn; Copyright: THM

Masken tragen im Büro?

30.07.2020

Wie lässt sich in geschlossenen Räumen das Risiko minimieren, an Covid-19 zu erkranken? Dieser Frage ist die TH Mittelhessen nachgegangen. Unter der Leitung der Professoren Dr. Henning Schneider und Dr. Keywan Sohrabi vom Gießener Fachbereich Gesundheit hat eine Forschergruppe untersucht, welche Atemmasken die Verbreitung des Coronavirus zum Beispiel im Büro am ehesten verhindern.
Mehr lesen
Bild: Mann im Labor beim Mikroskopieren; Copyright: Nadine Krüger/Deutsches Primatenzentrum

Malaria-Medikament Chloroquin hemmt SARS-CoV-2 nicht

23.07.2020

Mehr als 600.000 Menschen weltweit sind bisher der Lungenkrankheit COVID-19 zum Opfer gefallen, die durch das SARS-Coronavirus-2 (SARS-CoV-2) verursacht wird. Um möglichst schnell eine wirksame Therapie für COVID-19 zu erhalten, werden derzeit Medikamente getestet, die bereits für die Behandlung anderer Erkrankungen eingesetzt werden.
Mehr lesen
Bild: zwei Männer und eine Frau in Arztkitteln vor einem Gebäude; Copyright: Marcel Mompour

COVID-19: neue Studie zum Antikörpernachweis bei Blutspendern

22.07.2020

Eine aktuelle Studie des Instituts für Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, hat bei nur 29 von mehr als 3.000 Blutspendern in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen Antikörper gegen das SARS-CoV-2 Virus nachgewiesen.
Mehr lesen
Image: Eine weiße Mund-Nasen-Schutz-Maske kommt aus einer Produktionsanlage; Copyright: Fraunhofer IPT

Schutzausrüstung: von 0 auf 50.000 Masken täglich

22.07.2020

Not macht erfinderisch: Während viele Unternehmen durch die Corona-Pandemie wirtschaftlich getroffen wurden, haben andere darin Chancen erkannt. Ein Beispiel dafür, wie Unternehmen in der Krise auch profitieren können, ist die Produktion medizinischer Schutzausrüstung. Drei Partner haben gemeinsam in kürzester Zeit eine Produktionsanlage für medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken aufgebaut.
Mehr lesen
Bild: Frau bei der Laborarbeit; Copyright: Prof. Martin Heßling/THU

Corona: Suche nach effektiven Desinfektionstechniken

22.07.2020

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen, werden geeignete, effiziente und vor allem leicht anwendbare Desinfektionstechniken benötigt.
Mehr lesen
Bild: mehrere Laboranten in Schutzausrüstung bei Arbeiten im Reinraum; Copyright: Ralf Mohr/Fraunhofer ITEM

Beschleunigte Herstellung eines Passivimpfstoffs gegen COVID-19

20.07.2020

Antikörper eröffnen eine Behandlungsoption für bereits mit SARS-CoV-2 infizierte Patienten. Mit der Produktion eines spezifischen SARS-CoV-2-Antikörpers starten die Pharmazeutische Biotechnologie des Fraunhofer-Instituts für Toxikologie und Experimentelle Medizin ITEM in Braunschweig zusammen mit der Corat Therapeutics GmbH. Bereits Anfang 2021 soll er in die klinische Prüfung kommen.
Mehr lesen
Bild: Zwei Männer stehen vor einem Gerät in einem Behandlungsraum; Copyright: Manuela Janke/UMG

Neue Zwerchfelltherapie erfolgreich bei COVID-19-Patient angewendet

13.07.2020

Die Klinik für Innere Medizin B an der Universitätsmedizin Greifswald hat im Rahmen einer internationalen multizentrischen Studie als erstes Klinikzentrum in Europa erfolgreich eine spezielle Zwerchfellstimulationstherapie zur Behandlung eines COVID-19-Patienten eingesetzt.
Mehr lesen
Bild: Frau singt mit sichtbarer Atemwolke; Copyright: Bayerischer Rundfunk/BR

Aerosol-Studie mit Chor zu COVID-Ansteckungsrisiken beim Singen

10.07.2020

Wie hoch ist das Risiko, sich beim Chorsingen mit dem COVID-Virus zu infizieren? Wie lässt sich dieses Risiko reduzieren? Nach Ansteckungsfällen bei mehreren Chören hat der Bayerische Rundfunk für seine Klangkörper gemeinsam mit dem LMU Klinikum München und in Kooperation mit dem Universitätsklinikum Erlangen (FAU) selbst eine aufwändige Testreihe durchgeführt.
Mehr lesen
Bild: Eine Frau und ein Mann mit Mund-Nasen-Schutz stehen neben einem großen Gerät in einem Labor; Copyright: NMI

Diagnostika: Corona-Antikörperstudie mit neuem Testverfahren

08.07.2020

Mit dem Ziel, das Infektionsgeschehen mit SARS-CoV-2 besser zu überblicken, ist Anfang Juli im Landkreis Reutlingen eine bundesweite Antikörperstudie des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) gestartet.
Mehr lesen
Bild: Zwei Menschen stehen in Schutzanzügen an einer Werkbank in einem Labor; Copyright: Fraunhofer IBMT/Foto Bernd Müller

epiLab: Corona-Testung im mobilen Sicherheitslabor

08.07.2020

Ein Schlüssel gegen die Ausbreitung von SARS-CoV-2 liegt in der regelmäßigen und flächendeckenden Testung. So können Infektionen frühzeitig entdeckt und Ansteckungsketten unterbrochen werden. Dabei geht es auch immer wieder um die Frage nach den vorhandenen Testkapazitäten. Im Saarland unterstützt das mobile epiLab die Suche nach verdeckten Infektionen in Pflegeeinrichtungen.
Mehr lesen
Bild: Mann im Schutzanzug bedient per Bedienfeld ein großes Gerät; Copyright: Med Uni Graz

Forscher testen Corona-Medikamente an SARS-CoV-2-Virusproben

03.07.2020

Im BSL-3 Labor an der Medizinischen Universität Graz, dem Labor mit der höchsten Sicherheitsausstattung Österreichs, werden aktuell mögliche Medikamente auf ihre Wirkung gegen SARS-CoV-2-Erreger getestet. In dem interdisziplinären Forschungsprojekt setzen sich das acib, die Med Uni Graz und das Grazer Biotech-Unternehmen Innophore zum Ziel, eine vorklinische Wirkstoff-Datenbank aufzubauen.
Mehr lesen
Bild: Startbildschirm der EBRAINS-Plattform; Copyright: HBP

Neurologie: Human Brain Project startet in finale Phase

30.06.2020

Das Europäische Human Brain Project startet in den letzten, drei-jährigen Abschnitt seiner Förderung als Flaggschiff-Projekt. Im HBP verknüpfen Wissenschaftler die Erforschung der Funktionsweise des menschlichen Gehirns und seiner Erkrankungen mit der Entwicklung neuer Methoden und dem Bau einer neuartigen digitalen Forschungsinfrastruktur für die Neurowissenschaften, EBRAINS.
Mehr lesen
Bild: positiver Corona-Test; Copyright: PantherMedia/Andy Dean Photography (YAYMicro)

Covid-19-Studie: Kann das Blutplasma Genesener vor schwerem Verlauf schützen?

29.06.2020

Im Blutplasma von Menschen, die eine Covid-19-Erkrankung überstanden haben, befinden sich Antikörper des Immunsystems gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Ob Hochrisikopatienten durch Gabe dieses Blutplasmas vor einem schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung geschützt werden können, untersucht die nun gestartete Studie "RECOVER" unter Federführung des Universitätsklinikums Heidelberg.
Mehr lesen
Bild: grün leuchtende Proteine in menschlichen Zellen; Copyright: Jonathan Schmid-Burgk / Broad Institute of MIT and Harvard, UK Bonn

Hoffnung auf SARS-CoV-2-Massentestung mit neuer Technologie

29.06.2020

Prof. Jonathan Schmid-Burgk leitet die neue Arbeitsgruppe für "Functional Immunogenomics" am Institut für Klinische Chemie und Klinische Pharmakologie des Universitätsklinikums Bonn. Im Rahmen der neu eingerichteten Professur und Leitungsstelle geht der 34-jährige Genomforscher dem komplexen Zusammenspiel zwischen Genen und unserem Immunsystem nach.
Mehr lesen
Bild: Zwei Personen stehen vor einem 3D-Drucker; Copyright: Christiane Gandner/Hochschule Koblenz

Passgenaue Mund-Nasen-Masken aus dem 3D-Drucker

26.06.2020

Zwei Studierende der Hochschule Koblenz haben im Rahmen einer Projektarbeit eine individuell angepasste Mund-Nasen-Maske für den medizinischen Bereich entwickelt. Dabei ist das Besondere des 3D-Druckprozesses, dass die entstehende Maske exakt die eigens eingescannten Gesichtskonturen der Trägerin oder des Trägers integriert.
Mehr lesen
Bild: Mann rennt auf einer Laufplan auf einem Sportplatz; Copyright: PantherMedia/stetsik

Wieder sportlich aktiv werden während der COVID-19 Pandemie

22.06.2020

Nachdem die Möglichkeiten für Sportaktivitäten stark eingeschränkt wurden, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen, öffnen die Sportstätten nun erneut die Türen für Freizeit- und Leistungssportler. Durch die andauernde Lage gelten jedoch immer noch Einschränkungen, um das Infektionsrisiko gering zu halten.
Mehr lesen
Bild: Vorschaubild zum Video

Auf der Intensivstation: Gemeinsam gegen COVID-19

24.04.2020

Das Coronavirus treibt Gesundheitssysteme weltweit an ihre Grenzen. Die Zahl der Infektionen steigt weiter – und damit auch die Anzahl derer, die intensivmedizinisch behandelt und künstlich beatmet werden müssen. Doch die Beatmungsplätze sind begrenzt. Lösungen zur Unterstützung der Intensivstationen müssen her – und das schnell. Einige davon haben wir uns genauer angeschaut.
Mehr lesen
Bild: Lächelnder Mann hält Hand an Ohrstecker; Copyright: panthermedia.net/cristalov

In-Ear Sensoren für das Monitoring von Vitalparametern

22.04.2020

Wearables bieten praktische Lösungen zur flexiblen Messung von Daten. Der Sensor der Firma cosinuss° wird dabei direkt im Ohr getragen und bietet die Möglichkeit eines präzisen Monitorings der Vitalparameter.
Mehr lesen
Bild: UV Visual Lift; Copyright: by UVentions

Hygiene: Intelligenter Schutz vor Keimen wie dem Coronavirus

23.03.2020

Keime wie Bakterien, Viren oder Pilze können von Mensch zu Mensch, über Hände oder Gegenstände verbreitet werden. In öffentlichen Bereichen und Räumen berühren Menschen Türklingen und Taster in Aufzügen und gehen unaufhaltsam hinein- und heraus. Eine regelmäßige Desinfektion mit Menschenhand ist kaum zu überwältigen. UVentions GmbH hat hierfür eine intelligente Lösung gefunden.
Mehr lesen