Tragbares EEG: Hirnströme auch im Alltag messen

Interview mit Prof. Stefan Debener, Department für Psychologie, Abteilung für Neuropsychologie, Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg

09/11/2020

Bild: Lächelnder Mann mit Brille und kurzen, graumelierten Haaren - Stefan Debener; Copyright: Universität Oldenburg

Prof. Stefan Debener

Bild: Eine junge Frau trägt ein flaches Gerät aus gedruckter Elektronik auf der Stirn; Copyright: Universität Oldenburg/Abteilung Neuropsychologie

Gedruckte Elektronik zeichnet sich durch hohe Flexibilität und geringes Gewicht aus. So kann ein Gerät wie ein EEG lange und relativ bequem auf der Haut getragen werden.

Bild: Lächelnder Mann mit Brille und Bart - Timo Roth; Copyright: beta-web/Schmitz