Diabetes-Management mit diafyt: selbstlernend und smart

Interview mit Dr.-Ing. René Richter, Institut für Feinwerktechnik und Elektronik-Design, TU Dresden

22.04.2022

Bild: Smartphone mit der Diabetes-App, davor liegt der Insulinpen; Copyright: Nico Arnold | diafyt MedTech

Diabetes ist eine sehr datenlastige Krankheit. Smarte Anwendungen wollen den Alltag von Betroffenen leichter zu gestalten. Ein Team aus Forschenden der TUD und eines Leipziger Start-ups setzen jetzt auf einen Mix aus KI sowie der neuesten Sensor-Technik für eine verbesserte Blutzuckermessung.

Produkte und Aussteller rund um Physiotherapie

Bild: Männlicher Oberkörper mit blauem Shirt, der einen Sensor zur Glukosemessung am Oberarm trägt und auf seinem Smartphone die Werte prüft; Copyright: PantherMedia / AndreyPopov

Oftmals kommen mittlerweile Sensoren zur Glukosemessung (CGM) zum Einsatz, statt der Messung mittels Piks in den Finger und der Verwendung eines Teststreifens. Noch moderner sind Halbleitersensoren wie sie die Dresdner Forschenden in ihrem System verwenden.

Bild: Lächelnde Frau mit kurzen Haaren - Anne Hofmann; Copyright: privat