News auf MEDICA.de

Foto: Vier Holzwürfel mit Buchstaben darauf formen das Wort "News"

©panthermedia.net/ David Koschek

MEDICA-Newsletter

Social Media

Übersicht: Redaktionelle News

Seite von 13
Bild: Ein Mann und eine Frau sitzen in einem Labor vor einem großen Gerät - Dr. Julia Schipke, Prof. Christian Mühlfeld; Copyright: Karin Kaiser/MHH

MHH schließt wichtige Lücke in der Lungenforschung

23.07.2021

Wissenschaftsteam weist Existenz von Lipofibroblasten in menschlicher Lunge erstmals eindeutig mit Elektronenmikroskop nach.
Mehr lesen
Bild: Eine junge Frau in einer blauen Jacke steht auf einem Boot, im Hintergrund das Meer - Ciara Burns; Copyright: Ciara Burns

Wearables: Was die Herzfrequenz verrät

22.07.2021

Ciara Burns von der TU Wien überquerte im Ruderboot den Atlantik. Ihre Herzfrequenz wurde dabei laufend gemessen – diese Daten helfen nun, Extrembelastungen besser zu verstehen.
Mehr lesen
Bild: Logo von MaxQuant 2.0 - weiße, gewellte Linien und Formen auf dunkelblauem Grund; Copyright: Sonja Taut/MPI für Biochemie

MaxDIA – Proteomik auf dem nächsten Level

22.07.2021

Die Proteomik produziert enorme Datenmengen, deren Analyse und Interpretation sehr komplex sein kann. Die kostenlose Software-Plattform MaxQuant hat sich in den letzten 13 Jahren als äußerst hilfreich für die Datenanalyse in der Shotgun-Proteomik erwiesen. Nun stellen Jürgen Cox, Gruppenleiter am MPI für Biochemie, und sein Team die neue Version 2.0 vor.
Mehr lesen
Bild: Eine junge Frau benutzt eine Virtual Reality-Brille in einem abgedunkelten Raum; Copyright: Hochschule Hof

KI-basierte Technologien für die Pflege- und Sozialwirtschaft

21.07.2021

Gemeinsam mit insgesamt acht weiteren Partnern will die Hochschule Hof eines von deutschlandweit sieben Zukunftszentren für Künstliche Intelligenz aus der Taufe heben.
Mehr lesen
Bild: Eine rote, sternförmige Struktur auf blauem Grund; Copyright: Benedikt Buchmann/TUM

Organoide: mechanische Reize beeinflussen das Organwachstum

21.07.2021

Beim natürlichen Wachstum, aber auch bei der Tumorentstehung spielen in menschlichen Organen wie Niere, Lunge oder Brustdrüse neben chemischen auch mechanische Einflüsse eine wichtige Rolle. An Organoiden, im Labor gezüchteten, dreidimensionalen Modellsystemen solcher Organe konnte ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) dies nun im Detail zeigen.
Mehr lesen
Bild: ein erleuchtetes Modell eines Gehirn; Copyright: Panthermedia/Denis Starostin

World Brain Day: MS-Patienten besser versorgen

21.07.2021

Das menschliche Gehirn ist vielleicht das komplexeste Organ, das die Natur je hervorgebracht hat: 100 Milliarden Nervenzellen machen es schlauer als jeden Supercomputer. Was aber, wenn dieses komplexe Konstrukt nicht mehr fehlerfrei funktioniert?
Mehr lesen
Bild: Eine männliche und eine weibliche Intensivpflegekraft stehen neben einem Patientenbett; Copyright: Külker/DHZB

KI erkennt lebensbedrohliche Komplikationen nach Herz-OPs

20.07.2021

Die x-cardiac GmbH wurde als Medizinproduktehersteller in der EU zugelassen und bringt mit der KI-Software x-c-bleeding das erste zugelassene Medizinprodukt zur Vorhersage postoperativer Nachblutungen auf den Markt.
Mehr lesen
Bild: Ein Wissenschaftler in Kittel, mit Schutzbrille und Schutzhandschuhen holt Proben aus einem Behälter mit flüssigem Stickstoff - Prof. Matthias Lauth; Copyright: Henrik Isenberg

Erforschung der Tumorumgebung geht in die Verlängerung

20.07.2021

Die Philipps-Universität Marburg kann ihre Klinische Forschungsgruppe zum Bauchspeicheldrüsenkrebs fortsetzen, in der die beteiligten Wissenschaftler die Wechselwirkung des Tumors mit dem umgebenden Bindegewebe studieren.
Mehr lesen
Bild: Graphische Darstellung von Halbkugeln mit eckigen Kanten, die ein rundes Virus umschließen; Copyright: Elena-Marie Willner, DietzLab/TUM

Hohlkörper aus DNA-Material gegen Viren

19.07.2021

Bisher gibt es gegen die meisten Virus-Infektionen keine wirksamen Gegenmittel. Ein interdisziplinäres Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) hat nun eine neue Strategie entwickelt: Mit der Methode des DNA-Origami aus Erbgut-Material maßgeschneiderte Nano-Kapseln schließen Viren ein und machen sie so unschädlich.
Mehr lesen
Bild: Ein weißes Pflaster wird mit Pinzetten auf die Hand eines Patienten gesetzt; Copyright: DGFG

Wundheilung mit Amnion - DGFG erhält deutschen Wundpreis 2021

19.07.2021

Amnionspende als Wund(er)mittel: Bei seit Jahren an chronischen Wunden leidenden Patienten führte die Auflage der hauchdünnen Membran meist zu einer vollständigen Heilung. Dieser Behandlungserfolg, die Folge einer Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) und dem Rhein-Maas Klinikum, wurde nun im Rahmen des Deutschen Wundkongresses 2021 ausgezeichnet.
Mehr lesen
Seite von 13