Neurologie: kein Zusammenhang zwischen Migräne und Demenz

25.05.2020

Bild: Ein älterer Mann reibt sich die Schläfen mit den Fingern, seine Frau tröstet ihn; Copyright: PantherMedia/ArturVerkohvetskiy

Trotz der Tatsache, dass Migränepatienten in seltenen Fällen Veränderungen im Hirngewebe aufweisen, haben die Betroffenen kein höheres Risiko, eine Demenz zu entwickeln.

Produkte und Aussteller rund um Neurologie