Tattoo aus Goldnanopartikeln revolutioniert medizinische Diagnostik

05.04.2021

Bild: Schaubild einer haarlosen Laborratte mit Verweis auf ihre unterschiedlichen Hautschichten; Copyright: Nanobiothechnologie-Gruppe, Department Chemie

Goldnanopartikel in einem porösen Hydrogel werden als medizinische Sensoren unter die Haut implantiert. Sie wirken wie ein Tattoo, das Konzentrationsänderungen eines Arzneistoffs im Blut durch einen Farbwechsel anzeigt.

Produkte und Aussteller rund um Diagnostik

Bild: Poröses Knochnimplantat in einem durchsichtigen Kästchen; Copyright: Messe Düsseldorf

Weitere spannende Beiträge zum Thema aus der MEDICA.de-Redaktion: