Rundum versorgt bei COPD: Diagnose, Therapie, Selbstmanagement

01.03.2019

Bild: älterer hustender Mann mit Zigarette; Copyright: panthermedia.net/ljsphotography

Ursache Nummer eins für COPD: Rauchen. Das erste Symptom, den sogenannten Raucherhusten, nehmen viele Betroffene oft über Jahre hinweg nicht ernst.

COPD entsteht schleichend

Erkennen, diagnostizieren, überwachen

Bild: Frau beim Arzt macht einen Lungenfunktionstest mit einem kleines Gerät; Copyright: panthemedia.net/imagepointfr

Die Lungenfunktion von COPD-Patienten wird stetig schwächer. Eine regelmäßige Kontrolle, zum Beispiel via Peak Flow Meter, ist daher Pflicht.

Die Bausteine der COPD-Therapie

Bild: Seniorensportgruppe; Copyright: panthermedia.net/AndrewLozovyi

Für eine Rundumversorgung sollte die medikamentöse COPD-Therapie durch körperliches Training ergänzt werden. Dafür bieten sich Lungensportgruppen an, die auf das Training mit Lungenpatienten spezialisiert sind.

Rundumversorgung mit Eigeninitiative

Bild: lächelnde Seniorin mit Smartphone in der Hand; Copyright: panthemedia.net/Lev Dolgachov

Für das Selbstmanagement im Alltag mit chronischen Erkrankungen wie COPD bieten sich Smartphone-Apps an.

Übrigens...

Viele Komponenten führen zum Ziel

Produkte und Aussteller zum Thema COPD-Versorgung

Bild: Atemmaske an einer Puppe; Copyright: Messe Düsseldorf
Bild: Elena Blume; Copyright: P. Schmitz

Lesen Sie außerdem in unserem Thema des Monats: