Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mit dem Laser gegen Epilepsie

Sehr geehrte Damen und Herren,

wussten Sie, dass Epilepsie die häufigste neurologische Erkrankung weltweit ist? Behandelt wird diese meist medikamentös. Kommt es dennoch wiederholt zu Anfällen, werden in einer offenen OP am Gehirn die Areale entfernt, die diese auslösen. Ein solcher Eingriff könnte Patienten in Zukunft erspart bleiben. Welche Rolle Laser und Magnetresonanztomographie beim neuen Verfahren spielen, lesen Sie in unserem aktuellen Interview.

Eine schöne Woche wünscht Ihnen

Elena Blume
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Robotik in der Rehabilitation
Interview: VISUALASE
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Gehen ist Kopfsache – wie Robotik die Rehabilitation unterstützt

Thema des Monats

Bild: dreieckiger Tisch, an dem drei Patienten verschiedene robotikgestützte Reha-Übungen machen; Copyright: Hocoma, Switzerland
Die Menschen werden immer älter. Zugleich möchten sie bis ins hohe Alter selbstständig leben. Doch mit dem Alter lassen die motorischen & kognitiven Fähigkeiten nach, z.B. infolge eines Schlaganfalls. Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt rasant. Zusätzlich entscheiden sich zu wenige junge Menschen für den belastungsintensiven Pflegeberuf. Roboter könnten helfen, die Versorgungslücke zu schließen.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Gehen ist Kopfsache – wie Robotik die Rehabilitation unterstützt
Robotik – Reha mit Motoren und Sensoren
Nach oben

Wirtschaft & Märkte, Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Biologische Wirksamkeit gepulster UV-Strahlung untersucht

Immer mehr Beschäftigte sind durch neue Technologien gepulster inkohärenter UV-Strahlung ausgesetzt. Jedoch ist der Kenntnisstand ihrer biologischen Wirkung bisher noch unzureichend, um diese Exposition in Bezug auf den Arbeitsschutz zu beurteilen.
mehr lesen
Nach oben

Labortechnik, Diagnostika, Wirtschaft & Märkte

Spindiag: Finanzierung eines Schnelltests bis zum Markteintritt

Alte und neue Investoren finanzieren die CE-IVD-Zulassung eines Schnelltests auf MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) für den EU-Markt und die Industrialisierung der Produktion des für 2020 geplanten Markteintritts.
mehr lesen
Nach oben

Save the date: 7. MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE am 20.+ 21. November 2019

Bild: Logo der MMSC
Es ist soweit: ein Großteil der Sprecher für die 7. MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE stehen fest. Freuen Sie sich auf spannende Vorträge internationaler Experten der Sportmedizin und Sportwissenschaft über Innovationen in Prävention, Performance, Regeneration und Rehabilitation im Spitzen- und Gesundheitssport.
Die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE ist die internationale Dialogplattform für den Austausch zwischen Experten aus Sportmedizin und Sportwissenschaft, Leistungssportlern, Innovations-Interessierten sowie der Sportartikelindustrie und Gesundheitsbranche.
Erfahren Sie mehr über die diesjährigen Sprecher und registrieren Sie sich vor!

VISUALASE: Epilepsie-OP mit dem Laserkatheter

Interview

Bild: Ärztin in OP-Kleidung steht im Kontrollraum eines MRTs und betrachtet Monitore; Copyright: Uniklinik Magdeburg
Epilepsie-Patienten konnten bisher entweder medikamentös oder chirurgisch behandelt werden. Dabei werden Hirnareale, die epileptische Anfälle hervorrufen, entfernt. Mit der Laserablation ist nun auch in Europa eine neue, katheterbasierte Operationstechnik verfügbar, die Patienten eine solche offene Operation am Gehirn erspart.
Lesen Sie mehr im Interview:
VISUALASE: Epilepsie-OP mit dem Laserkatheter
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Bildgebung: Wie das Gehirn sechs Finger kontrolliert

Menschen mit Polydaktylie besitzen von Geburt an mehr als die üblichen fünf Finger oder Zehen an Händen oder Füßen. Welche Bewegungsfertigkeiten besitzen Menschen mit Polydaktylie und wie sehen deren sensomotorische Hirnregionen aus?
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

KI: wie neuronale Netze seltene Krankheiten aufspüren

Weltweit werden rund eine halbe Million Kinder Jahr für Jahr mit einer seltenen Erbkrankheit geboren. Eine sichere Diagnose ist schwierig und langwierig. Wissenschaftler der Universität Bonn und der Charité Berlin zeigen in einer Studie an 679 Patienten mit 105 verschiedenen seltenen Krankheiten, dass mit Hilfe Künstlicher Intelligenz die Diagnose effizienter und sicherer erfolgen kann.
mehr lesen
Nach oben

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Radiologie: Hochpräzisionsbestrahlung für Krebspatienten

In der Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie des Universitätsklinikums Ulm werden seit April 2019 Patient*innen mit Hirnmetastasen mit einer hochpräzisen radiochirurgischen Technik bestrahlt. Die Vorteile für die Patienten: Die Behandlung ist erheblich schneller und kann auch bei mehreren Tumor-Herden, statt wie bisher bei einzelnen Absiedlungen, eingesetzt werden.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.