Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Kombinierte Bildgebungstechniken für die Tumorentfernung

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine Tumorentfernung ist häufig kein einmaliger Eingriff. Denn bei vielen Patienten kann der Tumor nicht eindeutig identifiziert und vollständig entfernt werden. Um weitere Operationen zu vermeiden, sollen mithilfe von kombinierter Bildgebungstechnik Tumoren nun operationsbegleitend schnell und zielgenau aufgespürt werden. Wie genau das funktioniert, lesen Sie in unserem Interview.

Eine entspannte Woche wünscht Ihnen

Melanie Prüser
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Technik gegen Resistenzen
Interview: Tumorentfernung
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Kampf gegen Antibiotikaresistenzen: Vorsprung durch Technik

Thema des Monats

Bild: Ein Mann hält eine Handvoll Tablettenblister mit Antibiotika; Copyright: panthermedia.net/alexkalina
Antibiotikaresistenzen nehmen weltweit zu und erschweren die Behandlung von Patienten mit schweren bakteriellen Infektionen. Allein in Europa sterben laut Schätzung der WHO jährlich 33.000 Menschen daran. Ein immer größeres Problem werden multiresistente Erreger, die gegen mehrere oder sogar alle der bekannten Antibiotika resistent sind.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Kampf gegen Antibiotikaresistenzen: Vorsprung durch Technik
Antibiotikaresistenz: technische Kniffe gegen Keime
Nach oben

Tumorentfernung: dreifache Bildgebung für eindeutige Diagnostik

Interview

Bild: Laborsituation - Prof. Popp zeigt einem jungen Mann einen kleinen Gegenstand in seiner Hand; Copyright: Leibniz-IPHT/Sven Döring
Viele Patienten müssen nach einer Tumorentfernung erneut in die Klinik kommen und sich einer weiteren Operation unterziehen. Der Grund: Der Tumor konnte nicht eindeutig identifiziert und daher nicht vollständig entfernt werden. Das ist nicht nur ethisch, sondern auch finanziell problematisch. Mit einem neuen operationsbegleitenden Gerät sollen Tumoren schnell und treffsicher aufgespürt werden.
Lesen Sie mehr im Interview:
Tumorentfernung: dreifache Bildgebung für eindeutige Diagnostik
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.