Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Dem Tumor auf der Spur

Sehr geehrte Damen und Herren,

das A und O der Krebstherapie ist es, Tumore und ihre Metastasen im Körper zu finden. Darüber hinaus müssen Onkologen auch bestimmen, ob der Krebs sich im Körper ausbreitet und aggressiv bekämpft werden muss. Hier kommt die Funktionelle Bildgebung ins Spiel. Was sich in dem Fachgebiet derzeit abspielt, sehen Sie in unserem aktuellen Video.

Eine entspannte Woche wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Robotikgestützte Therapie in der Neurologie
Video: Funktionelle Bildgebung
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Reha mit Roboter – robotikgestützte Therapie in der Neurologie

Thema des Monats

Bild: Junge verwendet Roboterarm vor einem Monitor mit Computerspiel, daneben steht die Therapeutin; Copyright: Helios Klinik Hattingen
Möchten Patienten nach einem Schlaganfall Bewegungen neu erlernen, so müssen diese häufig wiederholt werden. Das ist jedoch mit extremer Anstrengung verbunden. In der Industrie werden überall dort, wo Aufgaben mit vielen Wiederholungen oder hohem Kraftaufwand erledigt werden müssen, Roboter eingesetzt. Was in der Fabrik seit Jahrzehnten funktioniert, findet heute vermehrt Einzug in die Rehaklinik.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Reha mit Roboter – robotikgestützte Therapie in der Neurologie
Robotik – Reha mit Motoren und Sensoren
Nach oben

Labortechnik: Echtzeit-Detektions- und Sortierverfahren

Labortechnik, Diagnostika, Wirtschaft & Märkte

Drei junge Physiker der Universität Ulm haben ein neues optisches Verfahren (CellMOUSE) entwickelt, mit dem sich lebende Zellen und Partikel in Echtzeit detektieren, charakterisieren und sortieren lassen. CellMOUSE kann beispielsweise in der Medizin, der Umwelttechnik oder Biotechnologie eingesetzt werden.
mehr lesen
Nach oben

Spindiag: Finanzierung eines Schnelltests bis zum Markteintritt

Labortechnik, Diagnostika, Wirtschaft & Märkte

Alte und neue Investoren finanzieren die CE-IVD-Zulassung eines Schnelltests auf MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) für den EU-Markt und die Industrialisierung der Produktion des für 2020 geplanten Markteintritts.
mehr lesen
Nach oben

Der Meilenstein vieler erfolgreicher Health Start-ups

Einladung zur Teilnahme am 11. IOT / WT Innovation World Cup®

Bild: Logo des WT Innovation World Cup

Gemeinsam mit dem Innovation World Cup® Team suchen wir nach den innovativsten Start-ups, Scale-Ups und KMUs des "Internet of Medical Things", das die digitale Zukunft im Gesundheitsbereich mitgestalten möchten. Von smarten Lösungen für den OP, über Monitoring-Lösungen für den stationären und ambulanten Einsatz, robotische Assistenzsysteme, Lösungen für die Prävention chronischer Krankheiten (von der Vitaldatenmessung bis hin zum Activity Coach), Wearables von smarten Patches bis hin zu medizinisch zertifizierten Implantaten, oder Lösungen zur Verschlüsselung persönlicher Daten – machen Sie mit.

Die Finalisten erhalten Unterstützung für die erfolgreiche Skalierung am Markt und die Möglichkeit ihre Lösung auf der MEDICA am Montag 18.11.2019 auf der Bühne des MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM vorzustellen.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und es gibt Preise im Wert von über $500.000, einschließlich 10.000 Euro in bar zu gewinnen.

Bewerben Sie sich jetzt hier!
Nach oben

mHealth: Gesundes Verhalten bei Diabetes fördern

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Die von der Universität Vechta entwickelten Fitnessarmbänder sollen zur objektiven Langzeitmessung körperlicher Aktivitäten bei Menschen mit und ohne Diabetes dienen und so Aussagen darüber treffen, ob Lifestyle-Veränderungen durch den Einsatz dieser Armbänder gefördert werden kann.
mehr lesen
Nach oben

Virtual Reality: Lernumgebung für medizinische Notfälle

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen sind für jeden zweiten Todesfall in Deutschland verantwortlich. Auch im Rettungsdienst und in Notaufnahmen von Kliniken bewirken Patienten mit diesen Erkrankungsgruppen Anlässe für Einsätze. Die frühzeitige Diagnostik und Versorgung schwerer Verläufe kann bisher nur ausschnittsweise in Ausbildungsberufen entlang der Notfallversorgungskette trainiert werden.
mehr lesen
Nach oben

Funktionelle Bildgebung: Onkologie am Puls der Zeit

Video

Bild: Vorschaubild zum Video
Medizinische Bildgebungsverfahren haben sich in den letzten Jahrzehnten stark weiterentwickelt. In der Onkologie kommen neben morphologischen mehr und mehr funktionelle Bildgebungsverfahren zum Einsatz, die die Funktion spezifischer Organe lokal aber auch regional kontinuierlich in Echtzeit erfassen können. Diese sind für Diagnostika, Therapien und präoperative Vorbereitungen wegweisend.
Hier geht es zum Video!
Funktionelle Bildgebung: Onkologie am Puls der Zeit
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Weltblutspendetag: Kleiner Tropfen rettet Leben

Politik & Verbände, Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Blut spenden - bereits seit 2004 findet jährlich am 14. Juni, dem Geburtstag von Karl Landsteiner, Entdecker der Blutgruppen, der Weltblutspendentag statt. Der Tag soll Menschen weltweit auf die Relevanz von Blutspenden und -spendern aufmerksam machen. Doch welche Bedeutung hat Blutspenden für die Gesundheit der Menschen? Welche Aktionen finden an diesem Tag statt?
mehr lesen
Nach oben

Zwei Millionen Euro für Digital-Register zur Harnstein-Therapie

Politik & Verbände, Informations- und Kommunikationstechnik

Eine Digital-Datenbank soll eine bessere Grundlage für die Therapie wiederkehrender Harnsteine liefern. Zehn Unikliniken unter Leitung des Universitätsklinikums Freiburg sind beteiligt. Es handelt sich um ein Modellprojekt in der bundesweiten Initiative zur Digitalisierung der Medizin.
mehr lesen
Nach oben

Kann die mobile Herz-Lungen-Maschine Leben retten?

Politik & Verbände, Elektromedizin, Medizintechnik

Ein Mensch erleidet einen Herz-Kreislauf-Stillstand und selbst unter fortgesetzter Herzdruckmassage kommt das Herz nicht wieder in Gang. Für solche Fälle steht Notfallmedizinern seit wenigen Jahren eine neue Methode zur Verfügung. Bei der extrakorporalen Herz-Lungen-Wiederbelebung (eCPR) kommt in Deutschland zunehmend eine mobile Herz-Lungen-Maschine zum Einsatz.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Werner M. Dornscheidt (Vorsitzender), Hans Werner Reinhard, Wolfram N. Diener, Bernhard Stempfle

Vorsitzender des Aufsichtsrates: Oberbürgermeister Thomas Geisel

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.