Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mit Ideen durch die Krise

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter Druck entstehen Diamanten – das hat uns die Corona-Pandemie gezeigt. Zu Beginn der Krise musste mit guten Ideen noch der Mangel, zum Beispiel von Schutzausrüstung, bekämpft werden. Jetzt, ein Jahr später, haben sich Ansätze herauskristallisiert, die die Gesundheitsversorgung auch über die Pandemie hinaus verbessern können. Wir werfen in unserem aktuellen Thema des Monats einen Blick auf einige davon.

Viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund!

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Innovationen gegen Covid-19
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Hygiene und Desinfektion: Innovationen gegen Covid-19

Thema des Monats

Bild: Finger einer Frau berührt Skizze einer leuchtenden Glühbirne; Copyright: PantherMedia/Andreus
Wenn dringend benötigte Produkte wie Masken knapp werden oder herkömmliche Desinfektionsverfahren an ihre Grenzen stoßen, dann ist Erfindungsreichtum gefragt. Und den gibt es in Krisenzeiten meist ausreichend. Welche Innovationen hat die derzeitige Corona-Pandemie bereits hervorgebracht? Wie können sie bisherige Produkte und Verfahren ergänzen oder gar ersetzen?
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Hygiene und Desinfektion: Innovationen gegen Covid-19
Nach oben

Einfache MRT-Messung der Brust könnte Biopsien um 30 Prozent senken

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Brustkrebs ist die häufigste tödliche Krebserkrankung bei Frauen. Eine Früherkennung erhöht die Heilungschancen der Betroffenen. Ein MRT ist ein exaktes Verfahren, um Tumoren des Brustgewebes zu erkennen und zu klassifizieren. Manchmal ist sie aber "zu genau", was eine weitere Biopsie nötig macht und in manchen Fällen sogar zur sogenannten Überbehandlung führen kann.
mehr lesen
Nach oben

Mobile Stroke Unit führt zu weniger Behinderungen nach Schlaganfall

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Schlaganfälle sind eine der häufigsten Ursachen für bleibende Behinderungen bei Erwachsenen. Ursache für ein schlechtes Outcome ist, dass oft zu viel Zeit zwischen dem Einsetzen der Symptome und der Einleitung der Notfalltherapie verstreicht. Eine aktuelle Studie zeigte nun, dass es durch den Einsatz sogenannter mobiler Stroke Units (STroke Einsatz-MObile = STEMO) Zeit gespart wird.
mehr lesen
Nach oben

Co-Pilot am Krankenbett

Informations- und Kommunikationstechnik, Forschung & Technik

Die Arbeit auf Intensivstationen stellt Beschäftigte in der Krankenversorgung vor besondere Herausforderungen. Sie müssen sicher und zuverlässig erkennen, ob sich der Zustand ihrer schwerkranken Patientinnen und Patienten lebensbedrohlich verschlechtert und das unter hohem Zeitdruck, weil jede Minute zählt.
mehr lesen
Nach oben

Virenfreie Luft durch neuartigen Raumlüfter

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Aerosole spielen eine entscheidende Rolle bei der Übertragung von Sars-CoV-2 und erhöhen die Konzentration der Corona-Viren in Büros und Co. Ein neuartiges Lüftungssystem von zwei Fraunhofer-Instituten filtert die Viren effizient aus der Raumluft, verbrennt sie kalt und lässt nichts anderes übrig als geringe Mengen an Kohlenstoffdioxid und Wasserstoff.
mehr lesen
Nach oben

Erstes Zentrum für roboterassistierte und navigierte Chirurgie in Sachsen

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Am Universitätsklinikum Leipzig wurde jetzt das erste Zentrum für roboterassistierte und navigierte Chirurgie in Sachsen gegründet. Das Zentrum bündelt die große am UKL vorhandene Expertise im Einsatz von roboter-, navigations- und IT-gestützten Systemen im Operationssaal und verbindet so Spezialisten aus zwölf Fachgebieten.
mehr lesen
Nach oben

Neue Standards für die genetische Spitzenforschung

Politik & Verbände, Labortechnik, Diagnostika

Genomics, Transcriptomics, Proteomics, Metabolomics und verschiedene weitere so genannte "Omics"-Technologien revolutionieren die Medizin und die biomedizinischen Wissenschaften. Sie generieren Mengen wertvoller Daten, gehen aber mit fast ebenso vielen Herausforderungen einher.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.