Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mit der VR-Brille im OP

Sehr geehrte Damen und Herren,

sei es in der Ausbildung oder später, zum Beispiel vor einer schwierigen Operation: Chirurgen können sich immer nur eingeschränkt vorbereiten, wenn sie zweidimensionale Bilder in Lehrbüchern oder auf Bildschirmen nutzen. Für eine Operation aber brauchen Chirurgen ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Wie sie sich mit Virtual Reality und Mixed Reality besser zurechtzufinden, erfahren Sie in unserem Thema des Monats.

Viel Spaß beim Lesen!

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Virtual Reality in der Chirurgie
Interview: Datenschutz im Krankenhaus
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

OP in 3D: Virtual Reality in der Chirurgie

Thema des Monats

Bild: Zwei Chirurgen mit Virtual-Reality-Brillen schauen auf ein schwebendes Modell des menschlichen Herzens; Copyright: PantherMedia/Gorodenkoff
Chirurgen müssen nicht nur theoretisches Wissen und Übung sammeln, um erfolgreich zu operieren. Sie benötigen auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und müssen die anatomischen Eigenheiten jedes einzelnen Patienten kennen. Ein Teil dieser Aufgaben wird ihnen zukünftig erleichtert, wenn mit Virtual und Mixed Reality dreidimensionale, digitale Modelle in ihren Beruf einziehen.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
OP in 3D: Virtual Reality in der Chirurgie
Nach oben

Mehr Durchblick bei Leber-Operationen

Elektromedizin, Medizintechnik, Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Operationen an der Leber erfordern höchstmögliche Präzision, weil das Organ aus einer komplexen Gefäßarchitektur besteht und lebenswichtige Aufgaben für den Körper übernimmt. Computergestützte 3D-Technologien können Chirurgen helfen, vor einem Eingriff ein besseres räumliches Verständnis zu bekommen, um die Risiken einer Operation zu senken.
mehr lesen
Nach oben

Mit KI auf neurologische Erkrankungen schließen

Informations- und Kommunikationstechnik, Forschung & Technik

Wie wir uns bewegen, sagt viel über den Zustand unseres Gehirns aus. Während normales motorisches Verhalten auf eine gesunde Gehirnfunktion schließen lässt, können Abweichungen auf Beeinträchtigungen aufgrund von neurologischen Erkrankungen hinweisen.
mehr lesen
Nach oben

Mobiles System zum Testen des Hörvermögens bei Kindern

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Wissenschaftler der Jade Hochschule haben ein mobiles System entwickelt, um das Hörvermögen von Kindern genau, umfassend und kindgerecht zu überprüfen. Bisher werde das Hören bei Kindern bis zum Schuleintritt zu selten überprüft und die gängigen Methoden seien nicht geeignet, um die alterstypischen Hörprobleme zu erkennen.
mehr lesen
Nach oben

mHealth im Krankenhaus: vom Datenschutz zum Patientenwohl

Rückblick auf die virtual.MEDICA 2020

Bild: Person mit Arztkittel und Stethoskop bedient Tablet; Copyright: PantherMedia/Wavebreakmedia (YAYMicro)
Die Patientensicherheit hat bei jeder medizinischen Behandlung höchste Priorität. Dabei spielen heute längst nicht mehr nur die Versorgungsmaßnahmen an sich eine Rolle. Durch den steigenden Einsatz digitaler und mobiler Technologien wird auch der Schutz der Patientendaten immer wichtiger.
Hier geht es zum Interview
mHealth im Krankenhaus: vom Datenschutz zum Patientenwohl
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Onkologie: UK Dresden Vorreiter für elektronisches Medikationsmanagement

Wirtschaft & Märkte, Informations- und Kommunikationstechnik

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat als erstes Krankenhaus in Deutschland den Medikationsprozess für onkologische Therapien lückenlos digitalisiert und standardisiert.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.