Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Mikrobläschen gegen Tumore

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei Patienten mit Lebertumoren oder -metastasen muss das Organ teilweise oder sogar ganz entfernt werden. Eine schonendere Therapie verspricht nun Ultraschall: Durch überlagerte Ultraschallwellen entstehen Mikrobläschen im Gewebe, die Tumorzellen zerstören. Dieses Verfahren wird derzeit unter anderem am Universitätsklinikum Magdeburg erprobt. Mehr dazu lesen Sie in unserem aktuellen Interview.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Interview: Histotripsie
Thema des Monats: Wearables in der Sportmedizin
Healthcare Innovation World Cup
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Wearables: Intelligente Helferlein in der Sportmedizin

Thema des Monats

Bild: Eine Frau in Sportkleidung dehnt ihren Oberschenkel nach einem Lauf, am Handgelenk trägt sie eine Fitnessuhr.; Copyright: PantherMedia/Maridav (YAYMicro)
Von Pulsmessern, über Schrittzähler bis hin zu Schlafanalysen: Der Anwendungsbereich von tragbaren Technologien wird immer vielfältiger. Meist unmittelbar auf oder nah an der Haut getragen, erfassen und analysieren sie über spezialisierte Sensoren Informationen wie körperliche Signale oder Umgebungsdaten. Dadurch sind sie in der Lage dazu, dem Träger ein unmittelbares Biofeedback zu geben.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Wearables: Intelligente Helferlein in der Sportmedizin
Trainingsoptimierung mithilfe von Wearables
Nach oben

Neue Testsysteme für die Impfstoffentwicklung

Forschung & Technik, Laboraustattung und Diagnostika

Die beschleunigte Entwicklung von COVID-Impfstoffen hat gezeigt, dass Anwendung biomedizinischer und datenwissenschaftlicher Innovationen entscheidend zur Eröffnung neuer Wege für die Impfstoffentwicklung beitragen kann. Der jetzt gestartete Inno4Vac-Verbund will diese Innovationen gezielt beschleunigen.
mehr lesen
Nach oben

Wie mobile Apps die Patientenversorgung verbessern

Forschung & Technik, IT-Systeme und IT-Lösungen

Prof. Stephan Jonas leitet das neue Institut für Medizininformatik am Universitätsklinikum Bonn. Er will erforschen, wie medizinisch relevante Patienten-Daten digital erhoben, analysiert und für Studien beziehungsweise klinischen Abläufe nutzbar gemacht werden können.
mehr lesen
Nach oben

Kontaktlose Messungen sollen Kliniken vor dem Eintrag von Atemwegs-Viren schützen

Forschung & Technik, IT-Systeme und IT-Lösungen

Das Universitätsklinikum des Saarlandes, die Saar-Universität und die Technische Universität Berlin wollen gemeinsam erforschen, ob sich infektiöse Atemwegserkrankungen über ein kontaktloses Monitoring-System erkennen lassen.
mehr lesen
Nach oben

Veröden mit Stromstößen

Forschung & Technik, Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Das neue Ablationsverfahren verspricht mit gezieltem Einbringen kleiner Poren in die Zellmembran verspricht Patienten mit Vorhofflimmern kürzere Prozedurzeiten als bisher.
mehr lesen
Nach oben

Histotripsie: mit Mikrobläschen gegen Tumore

Interview

Bild: Zwei Ärzte stehen an der Konsole eines OP-Geräts; Copyright: Christian Morawe/Universitätsmedizin Magdeburg
Durch die Überlagerung von Ultraschallwellen entstehen in einer Flüssigkeit Mikrobläschen – dieses Phänomen heißt Kavitation. In einer aktuellen Studie wird sie eingesetzt, um Tumore und Metastasen in der Leber zu zerstören.
Hier geht es zum Interview
Histotripsie: mit Mikrobläschen gegen Tumore
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Countdown für den 13. Healthcare Innovation World Cup

Sichern Sie sich Ihren Speaking Slot auf der MEDICA 2021!

Bild: Banner Healthcare Innovation World Cup

Es bleiben nur noch wenige Tage Zeit für Start-ups und Scale-ups, die smarte Gesundheitsgeräte, digitale Biomarker sowie intelligente Pflaster und Implantate oder IoMT-Lösungen entwickeln, um am 13. Healthcare Innovation World Cup teilzunehmen. Die "TOP12 Internet of Medical Things Techpreneurs 2021" werden live auf dem 9. MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM am 15. November präsentieren. Preise im Wert von 500.000 USD werden verliehen, inklusive Geldpreise, kostenlose Development Kits, wertvolle Kontakte zu führenden Industrieunternehmen, kostenloses Marketing und vieles mehr.

Die Teilnahme ist kostenlos.
Der Einsendeschluss ist am 22. September 2021, 23:59 PST.

Reichen Sie jetzt kostenlos Ihre Lösung ein!
Nach oben

Firmen-News, Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

MeKo heißt nun MeKo Manufacturing

MeKo Manufacturing e.K.

mehr lesen
Laserbearbeitungsspezialist feiert 30-jähriges Firmenjubiläum 1991 als Ein-Mann-Betrieb in Sarstedt bei Hannover gegründet, feiert MeKo in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Zum runden Geburtstag...
Nach oben

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte, Firmen-News

OUTSOURCING RÜCKT ALS STRATEGIE IN DEN VORDERGRUND.

WILD Gruppe

mehr lesen
Mehr Flexibilität, eine verbesserte Möglichkeit, sich auf das eigene Kerngeschäft zu konzentrieren und die Einbindung ergänzender Kompetenzen sind die entscheidenden Argumente, warum Kunden ihre...
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.