Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Asthma Selbstmanagement mit Apps und Wearables

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei vielen chronischen Erkrankungen sind digitale Helfer zum Selbstmanagement heute nicht mehr wegzudenken. Apps und Wearables unterstützen zum Beispiel Asthmapatienten beim Umgang mit der Erkrankung und erleichtern auch die Vernetzung mit Ärzten. Mehr zu den verschiedenen Möglichkeiten zum Selbstmanagement gibt es in unserem Thema des Monats.

Bleiben Sie gesund!

Melanie Prüser
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: mHealth gegen Asthma
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Asthma: Selbstmanagement dank Apps und Wearables

Thema des Monats

Bild: Frau hält in einer Hand einen Asthma-Inhalator und in der anderen ein Smartphone; Copyright: PantherMedia/microgen
Das Management der eigenen chronischen Erkrankung geht heute kaum noch ohne digitale Helfer – nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie. Auch Betroffene mit Asthma profitieren von Apps und Wearables. Sie unterstützen Patienten dabei, sich besser mit Ärzten zu vernetzen und die eigene Erkrankung besser zu verstehen. Warum das so wichtig ist und was die digitalen Angebote alles können, darum geht es in unserem Thema des Monats.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Asthma: Selbstmanagement dank Apps und Wearables
Nach oben

Neue vielversprechende Antikörper gegen SARS-CoV-2

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Ein internationales Forscherteam unter Federführung der Universität Bonn hat neuartige Antikörper-Fragmente gegen das SARS-Coronavirus-2 gefunden und weiterentwickelt. Diese "Nanobodies" sind viel kleiner als klassische Antikörper.
mehr lesen
Nach oben

Durchbruch bei Hirnoperation mit 4D-Simulation

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Aneurysma-Operationen gehören zu den heikelsten Eingriffen der Neurochirurgie. Die Wahl der Eingriffsart, die Planung der Route und der Eingriff am Blutgefäss stellen höchste Anforderungen an die Operateure.
mehr lesen
Nach oben

KI zur Erforschung von chronischen Lebererkrankungen

Forschung & Technik, Informations- und Kommunikationstechnik

Sowohl ungünstige Krankheitsverläufe bei häufigen Leberleiden als auch seltene Lebererkrankungen bei der Vielzahl von Patientinnen und Patienten herauszufiltern ist eine Aufgabe, die außerhalb spezialisierter hepatologischer Zentren kaum zu bewältigen ist. Das Forschungsprojekt "Deep Liver" macht sich nun dafür die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz zunutze.
mehr lesen
Nach oben

Krebszellen zukünftig schneller und genauer erkennen mit multimodaler Bildgebung

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Direkt während der Operation Tumorzellen schneller und genauer erkennen, dies ist das Ziel im EU-Forschungsprojekt CARMEN. Dafür wollen die Forschungsinstitute Laser Zentrum Hannover e.V. aus Deutschland und Multitel asbl aus Belgien zusammen mit den Unternehmen aus beiden Ländern, JenLab GmbH, DELTATEC, und LaserSpec ein neuartiges, kompaktes und multimodales Bildgebungssystem entwickeln.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.