Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Nierensteine gründlich entfernen

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn Chirurgen Nierensteine entfernen, stoßen sie häufig auf ein Problem: Sie können mit endoskopischen Instrumenten nur große Steine gut greifen, kleinere Fragmente hingegen verbleiben häufig in der Niere. Ein neues Medizinprodukt, das gerade die CE-Kennzeichnung erhalten hat, kann das jetzt ändern. Wie es funktioniert und welche Rolle dabei ein Hydrogel spielt, lesen Sie hier.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Point-of-Care-Diagnostik
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Notfallmedizin: Point-of-Care-Diagnostik am Einsatzort

Thema des Monats

Bild: Ein Notarzt misst den Blutdruck eines verletzten Jungen auf einer Trage; Copyright: PantherMedia/Arne Trautmann
Je früher bei einem Notfall die Diagnose feststeht, desto schneller kann dem Patienten geholfen werden. Während der größte Teil der Diagnostik bisher erst im Krankenhaus stattfinden kann, nutzen Notärzte mehr und mehr auch mobile Geräte direkt am Einsatzort. So können sie wertvolle Zeit gewinnen.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Point-of-Care-Diagnostik am Einsatzort
Nach oben

Neuer Corona-Massentest bis zu 100-mal empfindlicher als Antigen-Schnelltests

Labortechnik, Diagnostika, Forschung & Technik

Ein neuer am Universitätsklinikum Bonn entwickelter Corona-Test kann mithilfe von Sequenziertechnologie eine Vielzahl von Abstrichen gleichzeitig analysieren und hat eine ähnlich hohe Sensitivität wie der gängige qPCR-Test. Insbesondere für die systematische Testung in Kitas, Schulen oder Betrieben bietet das innovative Verfahren großes Potential.
mehr lesen
Nach oben

Riss der Aorta mit Hybrid-Verfahren behandeln

Elektromedizin, Medizintechnik, Forschung & Technik

Ein Schmerz wie ein Dolchstoß, ganz plötzlich und unerwartet: So äußert sich ein Riss in der Hauptschlagader . Eine schnelle Notfalloperation entscheidet dann über Leben oder Tod. Die Klinik für Herz- und Thoraxchirurgie am BG Universitätsklinikum Bergmannsheil hat jetzt erstmalig einen Patienten mit dieser Erkrankung mit einem neuartigen Hybrid-Verfahren behandelt.
mehr lesen
Nach oben

Schnelle IR-Imaging basierte KI erkennt Tumortyp bei Lungenkrebs

Forschung & Technik, Elektromedizin, Medizintechnik

Die Prognose und wirksame Therapien unterscheiden sich bei Lungenkrebs je nach Typ. Eine genaue Bestimmung der zugrunde liegenden Mutation dauerte bisher mehrere Tage. Ein Forschungsteam der Ruhr-Universität Bochum (RUB) konnte diese Bestimmung mit einer Kombination aus Quantenkaskadenlaser-basierter Infrarot-Mikroskopie und künstlicher Intelligenz (KI) in einem Schritt zuverlässig durchführen.
mehr lesen
Nach oben

Wenn das Hüftgelenk aus dem Drucker kommt

Elektromedizin, Medizintechnik, Forschung & Technik

Ein deutsch-polnisches Leistungszentrum der Fraunhofer-Gesellschaft erforscht neue Technologien für den Einsatz von 3D-Druckverfahren, der sogenannten additiven Fertigung, in der Medizintechnik. Für die Fraunhofer-Gesellschaft ist es eines von zwei im März gestarteten internationalen Leistungszentren, die sich explizit der grenzübergreifenden Zusammenarbeit widmen.
mehr lesen
Nach oben

Automatischer Microarray-Schnelltest für SARS-CoV-2-Antikörper

Forschung & Technik, Labortechnik, Diagnostika

Im künftigen Verlauf der Corona-Pandemie wird ein schneller, kostengünstiger und sicherer Nachweis immer wichtiger, ob eine Person über entsprechende Antikörper verfügt, sei es durch eine überstandene Infektion oder durch eine Impfung.
mehr lesen
Nach oben

Virtuelle Patienten für die medizinische Lehre

Politik & Verbände, Informations- und Kommunikationstechnik

Die Medizinische Fakultät der Universität Augsburg entwickelt gemeinsam mit europäischen Partnern eine Sammlung von 200 virtuellen Patienten und wird dabei durch Mittel aus der Erasmus+ Strategic Partnership 2020 gefördert.
mehr lesen
Nach oben

Medizinprodukt zur effektiven Entfernung von Nierensteinen zertifiziert

Wirtschaft & Märkte, Elektromedizin, Medizintechnik

Im Dezember 2017 wurde die Purenum GmbH aus dem Fraunhofer IFAM heraus gegründet. Ihre Aufgabe ist es, biomimetische Klebstoffe für den Einsatz in der Medizintechnik zu entwickeln.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten. Nähere Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, VG-R, PF 101006, 40001 Düsseldorf widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.