Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Exergames in der Physiotherapie

Sehr geehrte Damen und Herren,

haben Sie Spiele auf dem Handy? Spiele schaffen es mit Leichtigkeit, Menschen jeden Alters irgendwie zu begeistern. Sie wecken unseren Spieltrieb, Ehrgeiz und machen einfach Spaß. Deshalb kommen sie auch immer häufiger in der Physiotherapie zum Einsatz, unter anderem auch als App für das Smartphone oder Tablet. Wie Exergames den Therapieerfolg in der Rehabilitation beeinflussen, erfahren Sie in unserem Thema des Monats.

Bleiben Sie gesund!

Anne Hofmann
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Exergames in der Physiotherapie
Video: Ultraschalltraining
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv
Bild: Banner mit dem Text: Das MEDICA-Magazin - 365 Tage im Jahr; Copyright: Messe Düsseldorf

Mit Apps gegen die Monotonie: Exergames in der Physiotherapie

Thema des Monats

Bild: Ein Physiotherapeut mit einem Patienten in einem Praxisraum. Der Patient sitzt an einem Trainingsgerät mit einem Monitor vor ihm; Copyright: prostooleh
Spiele schaffen es mit Leichtigkeit, dass Personen jeden Alters Spaß an ihren Übungen haben. Und das wiederum trägt zum Therapieerfolg bei – egal, ob nach einer Sportverletzung oder in der Bewegungstherapie für Kinder.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Mit Apps gegen die Monotonie: Exergames in der Physiotherapie
Nach oben

Neues Massenspektrometer und "Peggy Sue" unterstützen proteinbasierte Demenzforschung

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

"Peggy Sue", ein hochsensitives Gerät, kommt künftig in der Demenzforschung an der Universitätsmedizin Halle zur Bestimmung von Proteinveränderungen zum Einsatz. Neben diesem ist zudem ein hochmodernes Massenspektrometer angeschafft worden.
mehr lesen
Nach oben

Neuartige molekulare Prothese für das Gehör

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Forschenden der Universitätsmedizin Göttingen und des Institute for Bioengineering of Catalonia in Spanien ist es gelungen, das Gehör in vivo durch Licht zu stimulieren – ohne eine genetische Manipulation. Veröffentlicht in der renommierten Fachzeitschrift Journal of the American Chemical Society (JACS).
mehr lesen
Nach oben

Sonografie trainieren – Günstige Modelle aus dem 3D-Drucker

Video

Bild: Vorschaubild zum Video "Ultraschalltraining"
In vielen medizinischen Disziplinen heißt es "Üben, üben, üben!", auch bei der Ultraschalldiagnostik. Leider wird die regelmäßige Ausbildung dadurch erschwert, dass nicht immer Patientinnen und Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern in einer Klinik anwesend sind. Am Universitätsklinikum Bonn entsteht eine Lösung für dieses Problem: Gelenks- und Arterienmodelle aus dem 3D-Drucker sollen in der Ausbildung genutzt werden, an denen Ärztinnen und Ärzte lernen können, rheumatologische Erkrankungen auf Ultraschallbildern zu erkennen.
Hier geht es zum Video!
Sonografie trainieren – Günstige Modelle aus dem 3D-Drucker
Sehen Sie weitere Reportagen im MediaCenter!
Nach oben

Gleiches Symptom – andere Ursache?

IT-Systeme und IT-Lösungen

Maschinelles Lernen spielt eine immer wichtigere Rolle in der biomedizinischen Forschung. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) entwickelten nun eine neue Methode, um Subtypen von Krankheiten aus molekularen Daten zu extrahieren. Diese kann die Erforschung großer Patientengruppen in Zukunft unterstützen.
mehr lesen
Nach oben

Dem Tumor beim Wachsen zusehen

Laboraustattung und Diagnostika

28 mal 21 Millimeter – so groß ist der Plexiglas-Chip, auf dem das Team um Michael Außerlechner und Judith Hagenbuchner einem kleinen Tumor direkt im Gewebe beim Wachsen zusieht.
mehr lesen
Nach oben

Klarer kommunizieren mit Kommunikationsadaptern für Gesichtsmasken

Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Medizinische Masken sind in der Pandemie zum Alltag geworden. Mit ihrem erhöhten Virenschutz gehen allerdings auch Verständigungsprobleme einher. Forschende des Fraunhofer UMSICHT haben für dieses Problem einen Kommunikationsadapter entwickelt, der die Stimme verstärkt und so das Gespräch erleichtert. Nun ist die Erfindung unter dem Namen maskAMP geschützt und ein Patent erteilt.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.