Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Gedruckte Orthesen für verletzte Finger

Sehr geehrte Damen und Herren,

Finger sind unsere wichtigsten Werkzeuge im Alltag, Fingerverletzungen können uns deshalb ganz schnell für lange Zeit lahmlegen oder zumindest stark einschränken. Umso wichtiger ist eine gute, frühzeitige Rehabilitation. Das Start-up 3Digity hat deshalb eine individuell anpassbare Fingerorthese aus dem 3D-Drucker entwickelt, mit der verletzte Fingergelenke frühzeitig wieder mobilisiert werden können. Erfahren Sie mehr darüber in unserem aktuellen Interview.

Bleiben Sie fit!

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Lösungen gegen verschleppte Keime
Interview: Fingerorthese
11. MEDICA START-UP COMPETITION
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv

Desinfektion: Lösungen gegen verschleppte Keime

Thema des Monats

Bild: Reinigungskraft im Krankenhaus wischt den Boden eines OPs; Copyright: karrastock
Das wichtigste Werkzeug für gute Patientensicherheit sind wirkungsvolle Desinfektions- und Sterilisationsmaßnahmen. Sei es am Point of Care, also in Krankenhaus oder Arztpraxis, oder dort, wo Medizinprodukte steril hergestellt und verpackt werden – die Verschleppung von Pathogenen über Oberflächen, Gegenstände oder Hände kann ernsthafte Folgen haben.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Desinfektion: Lösungen gegen verschleppte Keime
Hygiene und Sterilisation: Hightech für saubere Oberflächen
Nach oben

Mit KI Herzerkrankungen besser behandeln

Forschung & Technik, Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Die Behandlung von Herzerkrankungen präziser und schonender zu machen ist das Ziel des Leuchtturmprojektes "Digitaler Herz-OP“ an der Technischen Universität München (TUM).
mehr lesen
Nach oben

NanoEDGE: gedruckte Elektroden für EEG- und EMG

Politik & Verbände, Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Auf der Haut angebrachte Elektroden sind das Kernelement sowohl für die Elektroenzephalographie (EEG) als auch für die Elektromyographie (EMG). Neben einer guten elektrischen Leitfähigkeit müssen die eingesetzten Elektroden auch hautverträglich sein und einen geringen Haut-Elektroden-Widerstand aufweisen.
mehr lesen
Nach oben

Digitale Kontaktnachverfolgung bei Infektionskrankheiten optimieren

Politik & Verbände, IT-Systeme und IT-Lösungen

Mit der digitalen Kontaktnachverfolgung zur Eindämmung von Infektionskrankheiten beschäftigt sich ein neues Forschungsprojekt der Leuphana Universität Lüneburg. Dass die Kontaktnachverfolgung einen wirksamen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten kann, haben die Erfahrungen mit COVID-19 gezeigt.
mehr lesen
Nach oben

Wenn das Sprechen schwerfällt

IT-Systeme und IT-Lösungen, Politik & Verbände

Die Folgen eines Schlaganfalls können vielfältig sein. Sind Patientinnen und Patienten im Nachhinein von Sprachstörungen betroffen, dann kann es sich um Aphasie handeln – eine neuropsychologische Folge des Schlaganfalls. Betroffenen kann hier mit einer gezielten logopädischen Versorgung geholfen werden
mehr lesen
Nach oben

11. MEDICA START-UP COMPETITION - Finale auf der MEDICA 2022

Reichen Sie Ihre Lösung ein - die Teilnahme ist kostenlos!

Bild: Banner zur MEDICA START-UP COMPETITION

Die 11. MEDICA START-UP COMPETITION sucht nach bahnbrechenden digitalen Gesundheitslösungen. Sie zielt darauf ab, Innovationen von Start-ups durch wertvolle Geschäftsverbindungen und weltweite Sichtbarkeit zu fördern.

Von Gesundheits-Apps über neue Tools für die Erfassung von Gesundheitsdaten und KI-gestützter Analytik, bis hin zu Robotik und neuen Ansätzen in der Diagnostik - reichen Sie Ihre Lösung kostenlos ein und präsentieren Sie sich unter den Top Medical Start-ups 2022 auf der MEDICA, der weltweit größten Messe der Gesundheitsbranche.

Reichen Sie hier Ihre Lösung ein!
Hier erfahren Sie alles zum MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM
Nach oben

Fingerorthese: Frisch gedruckt und individuell angepasst

Interview

Bild: Fingerorthese aus dem 3D-Drucker von 3Digity; Copyright: 3Digity
Nach einer Verletzung oder einer Operation bilden Orthesen einen wichtigen Bestandteil im Rehabilitationsprozess. Die wissenschaftliche Ausgründung 3Digity entwickelt für die Rehabilitation individuelle Fingerorthesen aus dem 3D-Drucker. Denn richtig angepasst können Orthesen den Genesungsprozess deutlich verbessern.
Hier geht es zum Interview
Fingerorthese: Frisch gedruckt und individuell angepasst
Alle Interviews auf MEDICA.de
Nach oben

Diagnostik: Team der TH Lübeck erhält EXIST-Förderung

Forschung & Technik, Laboraustattung und Diagnostika

Das Forscherteam um Benjamin Kern, Reza Behroozian, Till Böhme, Nils Roedel und Prof. Dr. Stefan Müller hat mit ihrem Konzept für ein mobiles Blutanalyselabor für den Rettungsdienst "mobOx" den nächsten Meilenstein in der Existenzgründung geschafft.
mehr lesen
Nach oben

Adipositas-on-Chip – innovatives Modellsystem zur Erforschung von Fettleibigkeit

Forschung & Technik, Laboraustattung und Diagnostika

Adipositas kommt selten allein. Die krankhafte Fettleibigkeit geht oftmals einher mit Erkrankungen wie Diabetes. Speziell das weiße Fettgewebe spielt bei der Entstehung der Stoffwechselerkrankung eine zentrale Rolle.
mehr lesen
Nach oben

Gaming-App für Kinder mit Gangproblemen

IT-Systeme und IT-Lösungen, Physiotherapie, Orthopädietechnik

Kinder mit Problemen beim Gehen müssen natürliche Bewegungsabläufe mühsam neu lernen. UX Designerin Fabienne Erben entwickelte an der HM eine App für Beinorthesen mit sensibler Sohle, die das Training mit kindgerechten Spielen unterstützt. Gamification soll die intrinsische Motivation der kleinen Patienten fördern und damit ihre Entwicklung und Teilhabe am sozialen Leben.
mehr lesen
Nach oben

Welttag der Handhygiene 2022: Vereint für Sicherheit

Politik & Verbände, Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Zwar liegt das Hauptaugenmerk der Infektionsprävention im Gesundheitswesen nach wie vor auf dem Corona-Virus, aber auch andere Pathogene dürfen darüber nicht vergessen werden. Vor allem Pathogene mit Resistenzen gegen Medikamente können schwerwiegende Folgen haben.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.