Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

SafePolyMed – für eine sicherere Arzneimittelbehandlung

Sehr geehrte Damen und Herren,

werden Menschen mit mehreren Arzneimitteln gleichzeitig behandelt, kann das zu unerwünschten, teils gesundheitsschädlichen Wirkungen führen. Ursache dafür kann die Interaktion der Arzneimittel untereinander, mit bestehenden Erkrankungen oder Genen sein. Das von der EU geförderte Projekt "SafePolyMed" will diese Interaktionen jetzt untersuchen und Tools entwickeln, um sowohl Ärztinnen und Ärzte als auch Patientinnen und Patienten bei der Steuerung von Therapien zu unterstützen. Mehr lesen Sie in unseren News.

Bleiben Sie gesund!

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Architektur statt Antibiotika
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv
Bild: Banner mit dem Text: Das MEDICA-Magazin - 365 Tage im Jahr; Copyright: Messe Düsseldorf

ECMO: Wirkstoff Prostaglandin E1 verringert Risiko

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Bei Herz- und/oder Lungenversagen kann eine Herz-Lungen-Maschine verwendet werden, um die Organfunktion Tage bis Wochen aufrechtzuerhalten. Obwohl die Technologie der extrakorporalen Membranoxygenierung (ECMO) inzwischen weit fortgeschritten ist, kann deren Einsatz bei Patientinnen und Patienten immer noch tödliche Komplikationen hervorrufen.
mehr lesen
Nach oben

Preis: Röntgentechnik zur Früherkennung von Krebs und Alzheimer

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

Für seine Forschungsarbeiten zu einer neuen Röntgentechnik, der sog. Hierarchical Phase-Contrast Tomography (HiP-CT), erhält PD Dr. Maximilian Ackermann den Rudolf-Virchow-Preis 2022 der Deutschen Gesellschaft für Pathologie (DGP).
mehr lesen
Nach oben

Architektur statt Antibiotika: Das Krankenhauszimmer im Fokus

Thema des Monats

Bild: Das KARMIN-Zimmer, mit (von links nach rechts) Nasszelle, Pflegebereich, Bett und Besuchendenzone am Fenster; Copytight: Tom Bauer |TU Braunschweig
Obwohl viele Maßnahmen zur Infektionsprävention bestehen und in der Gesamtheit ein Hygienekonzept vorhanden ist, sind Krankenhäuser natürlich nicht frei von Pathogenen. Bereits seit 2016 erforscht ein interdisziplinäres Forschungsteam im Projekt KARMIN (Krankenhaus, Architektur, Mikrobiom, Infektion) wie Architektur sowie Design helfen können, eine Verbreitung von Pathogenen zu verhindern. Vor dem Hintergrund der Pandemie bekam das Projekt noch einmal einen besonders aktuellen Twist.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Architektur statt Antibiotika: Das Krankenhauszimmer im Fokus
Projekt Krankenhausplanung
Nach oben

Siegen als Wissenschaftsstandort für Künstliche Intelligenz gefördert

IT-Systeme und IT-Lösungen

Im Rahmen ihrer strategischen Förderinitiative im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) acht neue Forschungsgruppen – eine davon an der Universität Siegen.
mehr lesen
Nach oben

Digitales Tool hilft beim Identifizieren potenzieller Organspender

IT-Systeme und IT-Lösungen

Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden wird für sein besonderes Engagement im Organspendeprozess ausgezeichnet. Sachsens Sozialministerin Petra Köpping würdigt gemeinsam mit der Deutschen Stiftung Organtransplantation Region Ost das ständige Werben sowie das engagierte Vorgehen des Klinikums.
mehr lesen
Nach oben

Blutproben: Preis für IFW-Ausgründungsprojekt µAcoustiX

Laboraustattung und Diagnostika

Mit einer innovativen Technologie zur automatisierten Blutplasmagewinnung gewinnt das IFW-Team den Clusterpreis Life Sciences des IQ Innovationswettbewerbs Mitteldeutschland 2022. Mit dem neuen Verfahren können Blutproben für die Früherkennung von Krankheiten effektiv gereinigt werden.
mehr lesen
Nach oben

Neurologie: molekulare Landkarte der Synapse

Laboraustattung und Diagnostika

Forschende am Institut für Auditorische Neurowissenschaften, am Max-Planck-Institut für Multidisziplinäre Naturwissenschaften und der abberior Instruments GmbH nutzen hochauflösende 3D-MINFLUX Technologie für präzise 3D-Darstellung der molekularen Organisation in der aktiven Zone von Stäbchen-Photorezeptorzellen.
mehr lesen
Nach oben

TH Köln entwickelt individuell anpassbare Armorthese

Physiotherapie, Orthopädietechnik

Ein Projektteam der TH Köln entwickelt im Vorhaben "PlexoMotion“ jetzt eine aktiv ansteuerbare Armorthese. Diese soll die Rehabilitation erleichtern, Selbstständigkeit erhöhen und Folgeschäden reduzieren.
mehr lesen
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.