Newsletter der MEDICA | Webansicht | English | Drucken
Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Operationsroboter in der Mikrochirurgie

Sehr geehrte Damen und Herren,

heute gibt es Operationsroboter für verschiedenste Zwecke und Eingriffe. An der Universität Münster wird jetzt der Einsatz eines neuartigen Roboters für die Mikrochirurgie erforscht: Dabei müssen Chirurginnen und Chirurgen nicht mehr direkt am Operationstisch stehen, sondern steuern den Roboter aus der Ferne. Sie betrachten das Operationsfeld über ein mit dem Roboter verbundenes Operationsmikroskop. Welche Vorteile sich dadurch ergeben, lesen Sie in unseren News.

Bleiben Sie gesund!

Timo Roth
Redaktion MEDICA.de

Inhalt

Thema des Monats: Big Data in der Genetik
Letzter Aufruf: Healthcare Innovation World Cup und MEDICA START-UP COMPETITION
Newsletter-Service
RSS-Service
Newsletter-Archiv
Bild: Banner mit dem Text: MEDICA DEEP DIVE, We. Talk. Healthcare; Copyright: Messe Düsseldorf

KI: Plattform zur Erfassung und Bereitstellung pflegerelevanter Daten

IT-Systeme und IT-Lösungen

Ein System, in dem alle Daten zu einem Pflegefall von den unterschiedlichen Pflegekräften und privaten Pflegepersonen gesammelt und sie anonymisiert auswertbar macht, statt die Informationen auf verschiedene Insellösungen zu verteilen und eine sinnhafte Analyse zu verhindern: Das ist das Ziel eines neuen Forschungsprojekts.
mehr lesen
Nach oben

Big Data in der Genetik: durch die Datenberge zur Diagnose

Thema des Monats

Bild: Zwei Wassertropfen liegen auf einem Bildschirm, der ein Muster aus bunten Balken zeigt; Copyright: ktsimage
Bei den meisten Laboruntersuchungen fallen nur kleine Datenmengen an, die bereits für eine erfolgreiche Diagnose ausreichen. Schwieriger wird es bei genetischen Fragestellungen: Egal, ob es um genetisch bedingte Krankheiten oder um die Eigenschaften von Tumoren geht, immer müssen große Datenmengen betrachtet werden.
Lesen Sie mehr zum Thema des Monats
Big Data in der Genetik
Nach oben

Lebenslang haltbar und anpassungsfähig: Herzklappen aus Eigengewebe

Bildgebung und Diagnostik / Medizinische Ausrüstung und Geräte

In einer Studie des Deutschen Zentrums für Herz-Kreislauf-Forschung (DZHK) testen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen nach aktuellem Wissensstand weltweit einzigartigen Herzklappenersatz aus körpereigenem Gewebe beim Menschen.
mehr lesen
Nach oben

11. MEDICA START-UP COMPETITION und 14. Healthcare Innovation World Cup

Letzter Aufruf: Reichen Sie jetzt noch Ihre Lösung ein!

Bild: Banner zum HEALTHCARE INNOVATION WORLD CUP und zur MEDICA START-UP COMPETITION

Bis zum 22. September, um 08:59 Uhr (MEZ) haben Startups und Techpreneure Zeit ihre Lösungen einzureichen und einen von 24 Pitch-Slots der Finals auf dem 9. MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM am 14. und 15. November 2022 zu gewinnen.

Es werden Lösungen in den Kategorien KI im Gesundheitsbereich, Gesundheitsapps, Labor-Diagnostik, Robotik, smarte Gesundheitsgeräte, digitale Biomarker, Wearables, intelligente Patches und smarte Implantate gesucht.

Nutzen Sie die Chance, Visibilität auf der MEDICA, der weltweit größten Medizinmesse mit dem größten Netzwerk an Gesundheitsexperten, zu erhalten. Gewinnen Sie Geldpreise, Kontakte zu Investoren und Corporate Partnern, kostenlose Development Kits & Marketing-Pakete, umfangreiche Medienberichterstattung sowie einen Platz in der Innovation World Cup Hall of Fame.

Reichen Sie hier kostenlos Ihre Lösung ein!
Hier erfahren Sie alles zum MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM
Nach oben

Molekulare Analyse kann Krebstherapie beim CUP-Syndrom verbessern

Laboraustattung und Diagnostika

Beim CUP-Syndrom (Cancer of Unknown Primary) könnte ein erheblicher Teil der Betroffenen von einer umfangreichen molekularen Analyse und darauf basierenden zielgerichteten Therapien profitieren, wie ein Forscherteam vom Deutschen Krebsforschungszentrum, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden und am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) in Dresden und Heidelberg zeigen konnte.
mehr lesen
Nach oben

Genaktivitäten in lebenden Zellen messen

Laboraustattung und Diagnostika

Forschende der ETH Zürich und der EPFL erweitern das aufstrebende Feld der Einzel-​Zell-Analysen um eine wegweisende Methode: Live-​seq erlaubt es, die Aktivität von Tausenden von Genen einer einzelnen Zelle zu messen, ohne sie isolieren und zerstören zu müssen.
mehr lesen
Nach oben

Pflaster: starke Haftung dank Kavitationsblasen

Bedarfs- und Verbrauchsartikel

Kanadische Forschende haben entdeckt, dass sie mit Ultraschall Hydrogelpflaster besonders stark auf die Haut kleben können.
mehr lesen
Nach oben

Firmen-News, Bedarfs- und Verbrauchsartikel

New clean-rooms of ISO Class 7

VP Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH Division VP Medical Packaging

mehr lesen
Our continual striving towards quality enhancement and the constantly growing demand for medical packaging have inspired us to launch a new project: The new construction of a fully equipped production...
Nach oben

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion@medica.de.

Nach oben
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info@messe-duesseldorf.de

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter www.messe-duesseldorf.de/datenschutz. Grundsätzlich, d.h. vorbehaltlich der gesetzlichen Einschränkungen, können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit entweder auf vorgenannter Internetseite, per E-Mail an privacy@messe-duesseldorf.de oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook Twitter LinkedIn XING YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.