Wirkstofftests mit künstlichen Hirngefäßen

09.09.2022

Bild: Aufnahme eines Blutgefäßes von innen; Copyright: DZNE/LAT

3D-Rekonstruktion eines im Labor hergestellten künstlichen Hirngefäßes mittels Fluoreszenzmikroskopie. Jedes Hirngefäßes besteht aus einzelnen Endothelzellen (in magenta) die über spezielle Zellkontakte, den sogenanten "tight-junctions" (türkis) dicht miteinander verbunden sind.

Produkte und Aussteller zum Thema

Bild: Probe wird in einen Analyseautomaten geschoben; Copyright: Messe Düsseldorf