Gomina AG aus Niederwald auf der MEDICA 2017 in Düsseldorf -- MEDICA Messe
Hersteller

Gomina AG

Raiftstr. 4, 3989 Niederwald
Schweiz

Telefon +41 27 9701270
Fax +41 27 9701275
info@gomina.ch

Hallenplan

MEDICA 2017 Hallenplan (Halle 13): Stand E62

Geländeplan

MEDICA 2017 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.08  Chirurgie und Endoskopie
  • 01.08.02  Chirurgische Instrumente und Produkte

Chirurgische Instrumente und Produkte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Chirurgische Instrumente und Produkte

SÄGEBLÄTTER

Zu unseren Standardprodukten gehören oszillierende Sägeblätter mit unterschiedlichen Zahnformen und -geometrien in allen Grössen sowie Stichsägeblätter mit ein- und zweiseitigen Verzahnungen. Gomina ist es erstmals gelungen, eine Zahngeometrie für oszillierende Sägeblätter zu entwickeln, die eine Kombination von geschliffenen Schneide- und Räumzähnen aufweist. Diese einmalige Kombination von Sägezähnen führt zu hervorragenden Schneideleistungen. Kürzere Sägezeiten und geringer Temperaturanstieg am Sägeblatt sind die entscheidenden Vorteile. Mit den in diamantform geschliffenen Schneidezähnen wird ein Schnitt mit hoher Oberflächenqualität erzielt und mit den ebenfalls geschliffenen Räumzähnen wird der Schnittspalt ausgeräumt. Mit der neuartigen Zahngeometrie und der gewählten Zähneanordnung wird zudem das seitliche Ausbrechen beim Sägen minimiert und erlaubt dem Operateur eine einfachere Handhabung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Chirurgische Instrumente und Produkte

RASPELN

Mit unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Schleiftechnik stellen wir auch anspruchsvolle Raspeln in verschiedenen Formen, Schleifmustern und Oberflächenrauheiten her. Neben unseren Standardprodukten entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden laufend innovative und zukunftsweisende Lösungen zum Nutzen der Patienten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Chirurgische Instrumente und Produkte

MIKROMECHANIK

Unsere mikromechanischen und hochpräzisen Teile finden Einsatz in der Medizin- und in der Sensortechnik. Scharfkantig und doch gratfrei sind die grossen Herausforderungen, denen wir uns heute stellen. Die Teile sind je nach Anwendung aus Titan, Stahl oder Keramik. Von der Prototypenherstellung bis zur Serienfertigung bieten wir das gesamte Leistungsspektrum an.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Gomina ist ein führender Hersteller von Sägeblättern für die Knochenchirurgie und von mikromechanischen Präzisionsteilen für die Medizintechnik. Wir entwickeln und produzieren unsere chirurgischen Instrumente ausschliesslich in der Schweiz und vermarkten unsere Produkte weltweit.

PRODUKTE, 100% SWISS MADE
Die hohen Ansprüche an die Sägetechnik, die von den Chirurgen gestellt werden, bilden die Grundlage für unsere Innovation. Unsere neuen und innovativen Sägeblätter stehen heute bei vielen Knie-, Hüft-, Fuss- und Handoperationen im täglichen Einsatz zum Wohle der Patienten.

TECHNOLOGIE
Mit der von Gomina entwickelten, einzigartigen Verzahnungstechnologie, die eine Kombination aus Schneide- und Räumzähnen aufweist, werden hohe Sägeleistungen erzielt. Die asymmetrische Anordnung verleiht dem Sägeblatt optimale Führungseigenschaften beim Sägen. Für alle Produkte werden ausschliesslich nickelfreie Stähle eingesetzt.

PRÄZISION UND SWISS-QUALITY
Exakt zu sein haben wir uns 1974 mit der Gründung der Gomina zur Aufgabe gemacht und sind in der Produktion von Sägeblättern und mikromechanischen Präzisionsteilen führend. Präzision, die weltweit in der Medizinaltechnik und Sensortechnik eingesetzt wird.

PRODUKTION
Für die Herstellung der neuen Generation von Sägeblättern setzte Gomina ab 2005 konsequent auf die Strategie des In-Sourcings. Ziel war es, sämtliche Prozessschritte im eigenen Haus aufzubauen. Flexibilität, Sicherheit, hohe Liefer- und Wettbewerbsfähigkeit waren die zentralen Gradmesser für die hohen Investitionen der vergangenen Jahre. Waren zu Beginn für die Herstellung von Sägeblättern vom Rohmaterial bis zum fertigen Produkt noch Durchlaufzeiten von bis zu 6 Wochen erforderlich, so liegen diese heute bei 2 Tagen.

 

Mehr Weniger