Liebherr-Hausgeräte GmbH aus Ochsenhausen auf der MEDICA 2017 in Düsseldorf -- MEDICA Messe
Hersteller

Liebherr-Hausgeräte GmbH

Memminger Str. 77-79, 88416 Ochsenhausen
Deutschland

Telefon +49 7352 928-0
Fax +49 7352 928-4080
info.lhg@liebherr.com

Hallenplan

MEDICA 2017 Hallenplan (Halle 13): Stand A56

Geländeplan

MEDICA 2017 Geländeplan: Halle 13

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Labortechnik
  • 02.08  Kühlsysteme für das Labor

Kühlsysteme für das Labor

  • 02  Labortechnik
  • 02.08  Kühlsysteme für das Labor
  • 02.08.01  Gefrierschränke für das Labor

Gefrierschränke für das Labor

  • 02  Labortechnik
  • 02.08  Kühlsysteme für das Labor
  • 02.08.03  Kühlschränke für das Labor

Kühlschränke für das Labor

Unsere Produkte

Produktkategorie: Gefrierschränke für das Labor

LGPv 8420 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 856 l
  • Außenmaße (H/B/T) 215 / 79,0 / 98,0 cm
  • Energieverbrauch in 24 Stunden 5,500 kWh / 24h
Alarm-Test-Funktion
Mit diesem Testlauf kann die Funktionsfähigkeit der internen und einer eventuell extern angeschlossener Alarmeinrichtung geprüft werden. Die Kühlung des Gerätes wird während diesem Testlauf nicht unterbrochen.

Umluftkühlung
Hocheffiziente Ventilatoren sorgen für schnelles Abkühlen frisch eingelagerter Ware und eine gleichmäßige Kühltemperatur im gesamten Innenraum.

Effizientes Kältesystem
Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Kältetechnik verbunden mit kontinuierlicher Forschung gewährleistet Liebherr die hervorragende Qualität des Kältesystems. Die Verwendung hochwertiger Verdichter, Verflüssiger, Verdampfer sowie weiterer kältetechnischer Komponenten sorgt sowohl zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs als auch zur Senkung der Betriebskosten der Liebherr-Geräte.

Serielle Bus-Schnittstelle
Mit Hilfe der seriellen Bus-Schnittstelle können die Geräte an ein externes Überwachungssystem angeschlossen werden. Für den Fall, dass ein über die Schnittstelle anzuschließendes Überwachungssystem nicht schon vorhanden ist, ist ein Schnittstellenkonverter-Nachrüstsatz als optionales Zubehör erhältlich, wodurch eine Verbindung zu einem PC oder Laptop hergestellt werden kann. Mit Hilfe der Bus-Schnittstelle können bis zu 20 Geräte in Serie geschalten und miteinander vernetzt werden. Temperatur und Alarm können über die Software Liebherr Temperature Monitoring dokumentiert und archiviert werden.

SwingLine
Das elegante SwingLine-Design mit seitlichen Lichtkanten macht diese Geräte zur ersten Wahl für höchste designtechnische Ansprüche. Die elegant geschwungene Bauweise macht die Liebherr-Geräte zu einem optischen Highlight im professionellen Umfeld. Die SwingLine-Türen sind mit einem über die komplette Türhöhe integrierten Griffprofil ergonomisch, leicht zu öffnen und besonders einfach zu reinigen.

Temperatur-Alarm
Der integrierte Temperatur-Alarm signalisiert im Falle einer Über- bzw. Unterschreitung der Alarmgrenzen. Dieser Alarm ist sowohl mit akustischer als auch optischer Signalisierung ausgestattet und sorgt so für maximale Sicherheit der eingelagerten Waren.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kühlschränke für das Labor

LKPv 6523 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 601 l
  • Außenmaße (H/B/T) 215 / 70,0 / 83,0 cm
  • Energieverbrauch in 24 Stunden 2,731 kWh / 24h
Alarm-Test-Funktion
Mit diesem Testlauf kann die Funktionsfähigkeit der internen und einer eventuell extern angeschlossener Alarmeinrichtung geprüft werden. Die Kühlung des Gerätes wird während diesem Testlauf nicht unterbrochen.

Digitale Temperaturanzeige
Die digitale Temperaturanzeige zeigt gradgenau die Innentemperatur des Kühlgeräts an und kann problemlos von außen abgelesen werden. So können sich Anwender einen schnellen Überblick verschaffen ohne das Gerät zu öffnen.

Umluftkühlung
Hocheffiziente Ventilatoren sorgen für schnelles Abkühlen frisch eingelagerter Ware und eine gleichmäßige Kühltemperatur im gesamten Innenraum.

Effizientes Kältesystem
Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Kältetechnik verbunden mit kontinuierlicher Forschung gewährleistet Liebherr die hervorragende Qualität des Kältesystems. Die Verwendung hochwertiger Verdichter, Verflüssiger, Verdampfer sowie weiterer kältetechnischer Komponenten sorgt sowohl zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs als auch zur Senkung der Betriebskosten der Liebherr-Geräte.

Serielle Bus-Schnittstelle
Mit Hilfe der seriellen Bus-Schnittstelle können die Geräte an ein externes Überwachungssystem angeschlossen werden. Für den Fall, dass ein über die Schnittstelle anzuschließendes Überwachungssystem nicht schon vorhanden ist, ist ein Schnittstellenkonverter-Nachrüstsatz als optionales Zubehör erhältlich, wodurch eine Verbindung zu einem PC oder Laptop hergestellt werden kann. Mit Hilfe der Bus-Schnittstelle können bis zu 20 Geräte in Serie geschalten und miteinander vernetzt werden. Temperatur und Alarm können über die Software Liebherr Temperature Monitoring dokumentiert und archiviert werden.

SwingLine
Das elegante SwingLine-Design mit seitlichen Lichtkanten macht diese Geräte zur ersten Wahl für höchste designtechnische Ansprüche. Die elegant geschwungene Bauweise macht die Liebherr-Geräte zu einem optischen Highlight im professionellen Umfeld. Die SwingLine-Türen sind mit einem über die komplette Türhöhe integrierten Griffprofil ergonomisch, leicht zu öffnen und besonders einfach zu reinigen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Gefrierschränke für das Labor

LGUex 1500 MediLine

  • Bruttoinhalt gesamt 139 l
  • Außenmaße (H/B/T) 82 / 60,0 / 61,5 cm
  • Energieverbrauch in 24 Stunden 0,926 kWh / 24h
Alarm-Test-Funktion
Mit diesem Testlauf kann die Funktionsfähigkeit der internen und einer eventuell extern angeschlossener Alarmeinrichtung geprüft werden. Die Kühlung des Gerätes wird während diesem Testlauf nicht unterbrochen.

Explosionsschutz: ATEX 95
Die Atex 95-Zertifizierung bescheinigt, dass die Labor Kühl- und Gefriergeräte mit Explosionsschutz von Liebherr im Sinne der EU-Richtlinie 94/9/EG (ATEX) für die Lagerung von explosiven und leicht entzündlichen Materialien geeignet sind.

Effizientes Kältesystem
Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Kältetechnik verbunden mit kontinuierlicher Forschung gewährleistet Liebherr die hervorragende Qualität des Kältesystems. Die Verwendung hochwertiger Verdichter, Verflüssiger, Verdampfer sowie weiterer kältetechnischer Komponenten sorgt sowohl zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs als auch zur Senkung der Betriebskosten der Liebherr-Geräte.

Serielle Bus-Schnittstelle
Mit Hilfe der seriellen Bus-Schnittstelle können die Geräte an ein externes Überwachungssystem angeschlossen werden. Für den Fall, dass ein über die Schnittstelle anzuschließendes Überwachungssystem nicht schon vorhanden ist, ist ein Schnittstellenkonverter-Nachrüstsatz als optionales Zubehör erhältlich, wodurch eine Verbindung zu einem PC oder Laptop hergestellt werden kann. Mit Hilfe der Bus-Schnittstelle können bis zu 20 Geräte in Serie geschalten und miteinander vernetzt werden. Temperatur und Alarm können über die Software Liebherr Temperature Monitoring dokumentiert und archiviert werden.

Temperatur-Alarm
Der integrierte Temperatur-Alarm signalisiert im Falle einer Über- bzw. Unterschreitung der Alarmgrenzen. Dieser Alarm ist sowohl mit akustischer als auch optischer Signalisierung ausgestattet und sorgt so für maximale Sicherheit der eingelagerten Waren.

Temperaturstabilität und -konstanz: EN 60068-3
Alle Labor Kühl- und Gefriergeräte werden in den modernen Liebherr-Entwicklungseinrichtungen nach dem Testverfahren EN 60068-3 zur Messung der Temperaturstabilität geprüft. Dabei wird die Temperatur an neun verschiedenen Punkten im Innern der Geräte gemessen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kühlschränke für das Labor

MKv 3913

  • Bruttoinhalt gesamt 360 l
  • Außenmaße (H/B/T) 184 / 60,0 / 61,5 cm
  • Energieverbrauch in 24 Stunden 1,315 kWh / 24h
Alarm-Test-Funktion
Mit diesem Testlauf kann die Funktionsfähigkeit der internen und einer eventuell extern angeschlossener Alarmeinrichtung geprüft werden. Die Kühlung des Gerätes wird während diesem Testlauf nicht unterbrochen.

Arzneimittellagerung: DIN 58345
Die Abkürzung DIN steht für "Deutsches Institut für Normung", welches in Fachgremien Normen für die Industrie definiert. Die DIN 58345 betrifft Kühlgeräte für Arzneimittel, welche zur Lagerung von Arzneimitteln bei einer Betriebstemperatur von 2 °C bis 8 °C dienen. Die DIN 58345 spiegelt momentan den höchsten Stand der Technik wider und stellt präzise formulierte Anforderungen an die entsprechenden Medikamentenkühlgeräte.

Digitale Temperaturanzeige
Die digitale Temperaturanzeige zeigt gradgenau die Innentemperatur des Kühlgeräts an und kann problemlos von außen abgelesen werden. So können sich Anwender einen schnellen Überblick verschaffen ohne das Gerät zu öffnen.

Umluftkühlung
Hocheffiziente Ventilatoren sorgen für schnelles Abkühlen frisch eingelagerter Ware und eine gleichmäßige Kühltemperatur im gesamten Innenraum.

Effizientes Kältesystem
Aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung im Bereich Kältetechnik verbunden mit kontinuierlicher Forschung gewährleistet Liebherr die hervorragende Qualität des Kältesystems. Die Verwendung hochwertiger Verdichter, Verflüssiger, Verdampfer sowie weiterer kältetechnischer Komponenten sorgt sowohl zu einer deutlichen Senkung des Energieverbrauchs als auch zur Senkung der Betriebskosten der Liebherr-Geräte.

Serielle Bus-Schnittstelle
Mit Hilfe der seriellen Bus-Schnittstelle können die Geräte an ein externes Überwachungssystem angeschlossen werden. Für den Fall, dass ein über die Schnittstelle anzuschließendes Überwachungssystem nicht schon vorhanden ist, ist ein Schnittstellenkonverter-Nachrüstsatz als optionales Zubehör erhältlich, wodurch eine Verbindung zu einem PC oder Laptop hergestellt werden kann. Mit Hilfe der Bus-Schnittstelle können bis zu 20 Geräte in Serie geschalten und miteinander vernetzt werden. Temperatur und Alarm können über die Software Liebherr Temperature Monitoring dokumentiert und archiviert werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Selbstverständnis als Familienunternehmen

Liebherr ist und bleibt ein hundertprozentiges Familienunternehmen. Deshalb ist die Firmengruppe untrennbar mit der Familie Liebherr verbunden. Die werteorientierte Firmenkultur sorgt für einen starken Zusammenhalt und ein vertrauensvolles Verhältnis zu Partnern und Kunden.

Familienunternehmen aus Tradition

Liebherr wurde 1949 durch Hans Liebherr gegründet. Seinen Ideen und seinem großen persönlichen Einsatz verdankt das Unternehmen das erfolgreiche Wachstum und die solide Struktur. In mehr als 60 Jahren Unternehmensgeschichte hat Liebherr Stabilität und Verlässlichkeit bewiesen - aufgrund des persönlichen Einsatzes der Firmeneigentümer und des Selbstverständnisses als Familienunternehmen.

Als unabhängiges Familienunternehmen verfügt Liebherr über eine große Handlungs- und Entscheidungsfreiheit in allen Aktivitäten. Die Aktionäre der Firmengruppe sind Nachkommen des Firmengründers in der zweiten und dritten Generation und selbst im Unternehmen aktiv. Sie führen die Firma in der Tradition fort und sorgen damit für Kontinuität und Sicherheit.

Führung mit Verantwortung

Die Familiengesellschafter sind sich ihrer unternehmerischen Verantwortung bewusst und geben einen klaren und strukturierten Weg für die solide Weiterentwicklung des Unternehmens vor. Dabei bilden die Sicherheit der Arbeitsplätze und die Wahrung der Integrität als Geschäftspartner wichtige unternehmerische Direktiven.

Dank der hohen Eigenkapitalquote und eines breit diversifizierten Produktprogramms kann Liebherr marktbedingte Konjunkturschwankungen ausgleichen. Im Sinne eines langfristig und perspektivisch ausgerichteten Erfolgs werden erzielte Gewinne reinvestiert und verbleiben im Unternehmen. Diese solide finanzielle Basis sichert neben der verantwortungsvollen Führung die Zukunft des Unternehmens und die Sicherheit von Arbeitsplätzen.

Werteorientierte Unternehmenskultur

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind Teil des Familienunternehmens. Aus diesem Grundverständnis heraus schafft die Unternehmensführung Freiräume für eigenverantwortliches Handeln und spricht Vertrauen aus. Jeder Einzelne fühlt sich für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich und dient dem Ganzen mit großem Engagement und Leidenschaft.

Auch mit Kunden und Geschäftspartnern pflegt Liebherr eine langfristige, enge Zusammenarbeit über Jahre oder Jahrzehnte hinweg. Diese ist von gegenseitigem Respekt, Fairness und Vertrauen geprägt. Liebherr legt Wert darauf schnell und flexibel auf die Wünsche der Kunden zu reagieren und diese mit Hilfe innovativer Technologien in die Tat umzusetzen. Dabei gelten höchste Qualitätsansprüche. Eine enge Kundenbeziehung und der hohe Stellenwert des Kundennutzens begründen den Unternehmenserfolg und sind Teil der Tradition als Familienunternehmen.

Mehr Weniger