softgate gmbh aus Erlangen auf der MEDICA 2017 in Düsseldorf -- MEDICA Messe
Hersteller Dienstleister

softgate gmbh

Allee am Röthelheimpark 43, 91052 Erlangen
Deutschland

Telefon +49 9131 81270-0
Fax +49 9131 81270-99
medtech@soft-gate.de

Hallenplan

MEDICA 2017 Hallenplan (Halle 15): Stand D24

Geländeplan

MEDICA 2017 Geländeplan: Halle 15

Ansprechpartner

Peter Nix

Leiter
Medical Software Solutions

Allee am Röthelheimpark 43
91052 Erlangen

Telefon
091318127038

E-Mail
medtech@soft-gate.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Informationstechnik und Kommunikationstechnik
  • 06.03  eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie
  • 06  Informationstechnik und Kommunikationstechnik
  • 06.04  Administrative Informationssysteme / Software
  • 06  Informationstechnik und Kommunikationstechnik
  • 06.05  Medizinische Informationssysteme / Software

Unsere Produkte

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie, Administrative Informationssysteme / Software, Medizinische Informationssysteme / Software

medigate – Software für medizinische Geräte

Integration in den klinischen Workflow
Stellen Sie sich eine Softwareplattform für die Entwicklung medizinischer Geräte für die Bildgebung und andere Verfahren vor. Die Plattform empfängt per DICOM Worklist digital medizinische Daten für die Vorbereitung der Untersuchung. Während der Untersuchung gewonnene (Bild-)Daten werden optimiert, mit den Patientendaten verknüpft und am Gerät angezeigt für Befundung und Behandlung. Aus der elektronischen Patientenakte (EPA) im klinischen Informationssystem (KIS) können relevante Daten vorangegangener Untersuchungen oder Behandlungen direkt auf das medizinische Gerät geholt, verarbeitet und angezeigt werden. Schließlich werden die neu gewonnenen Daten in die EPA weitergegeben und archiviert.

medigate wurde dediziert für den Einsatz in Medizinprodukten gemäß der hierfür geltenden Normen (ISO 13485, ISO 62304) entwickelt. Durch den modularen Aufbau können die einzelnen Komponenten je nach Bedarf verwendet werden. Das Einsatzgebiet erstreckt sich über die verschiedensten medizinischen, bildgebenden Bereiche wie Endoskopie, Dental, Ophthalmologie, Mikroskopie, Ultraschall oder Radiologie.

Mehr Weniger

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie, Administrative Informationssysteme / Software, Medizinische Informationssysteme / Software

DICOMconnect - Anbindung medizinischer Geräte an die DICOM Welt

Im Zuge der digitalen Transformation im Gesundheitswesen hält der DICOM Standard Einzug in neue Anwendungsgebiete. Bisher vor allem aus der Radiologie bekannt, breitet sich die digitale Bildverarbeitung und Kommunikation mit DICOM z.B. auf die Endoskopie, Mikroskopie, Ophthalmologie sowie Dermatologie aus. Innovative Hersteller medizinischer Geräte stehen nun vor der neuen Herausforderung die Software der Geräte mit den für die DICOM-Kommunikation notwendigen Schnittstellen zu versehen. Dies gelingt nicht ohne spezifisches Fachwissen. softgate bietet für die bequeme Anbindung medizinischer Geräte an die DICOM-Welt die umfangreiche Lösung DICOMconnect. Herstellern bleibt somit die Einarbeitung in den komplexen DICOM-Standard und die zeitintensive Entwicklung einer eigenen Schnittstellenlösung erspart.

DICOMconnect erweitert die Software von bildgebenden Systemen um die relevante DICOM Schnittstelle. Der Fokus liegt auf der einfachen Benutzung und Integration. Der Anwender selbst benötigt für die Verwendung von DICOMconnect keine vertieften DICOM-Kenntnisse. Als universelle Schnittstellenlösung für medizinische Geräte agiert DICOMconnect zudem plattformunabhängig auf Windows-, Linux-, oder Mac-Basis.

Die Vorteile der DICOM Anbindung auf einen Blick:

  • Abfragen von Patientendaten und geplante Untersuchungen per DICOM Worklist
  • Verfügbarkeit von Bilddaten resultierend aus z.B. Voruntersuchungen mittels eines DICOM Archivs
  • Erstellen und Versenden von DICOM Bilder und Videos aus Rohdaten
  • Schreiben und Lesen von DICOM Daten auf Datenträgern
  • Drucken von DICOM Bildern
  • Cross-Platform
  • Entwickelt als Sicherheitsklasse B Komponente gemäß ISO 62304 und ISO 14971
  • Support- und Beratungsdienstleistungen

Mehr Weniger

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie, Administrative Informationssysteme / Software, Medizinische Informationssysteme / Software

Imaging Platform - Verwaltung von digitalem Bildmaterial

Bilddaten sind in vielen medizinischen Disziplinen maßgeblich. Die Imaging Platform verwaltet die Bilddaten inklusive relevanter Metainformationen und Darstellungseigenschaften.

Bei Bedarf werden die Daten für die direkte Anzeige am Untersuchungssystem bereitgestellt. Dies vereinfacht die Behandlung, da mit einem System gearbeitet werden kann und alle Informationen für das behandelnde Personal auf einen Blick ersichtlich sind.

Ein Extramodul für die multiplanare Reformation (MPR) ermöglicht zudem die Schnittbildrekonstruktion aus einem MR oder CT Datensatz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: eHealth, Telemedizin / Telematik / Telemetrie, Administrative Informationssysteme / Software, Medizinische Informationssysteme / Software

GDT-Bridge

Eine Vielzahl von Anbietern ophthalmologischer Geräte stellt die Anwender und Integratoren vor eine Herausforderung, denn weder Schnittstellen noch Anschlüsse sind in diesem Bereich standardisiert. Die Anbindung an eine Fachanwendung (Praxisinformationssystem, Optiker-Software, u.a.) und somit an das weitgehend unterstützte GDT-Protokoll ist oft nur mit einer aufwändigen Softwareentwicklung zu realisieren.

Die effiziente Lösung zur Anbindung solcher Geräte ist die softgate GDTbridge. Mit dieser Software können ophthalmologische Geräte einfach und ohne umfangreiche Konfiguration angeschlossen werden. Egal ob serielle, USB- (mit dem perle Media Converter) oder Ethernet-Verbindungen – die GDTbridge schafft einen bidirektionale Datenfluss zwischen Gerät und Fachanwendung.

Dabei können z.B. patientenspezifische Daten für eine Untersuchung auf das ophthalmologische Gerät übertragen und im Gegenzug Messwerte und Bildmaterial an das Praxissystem zurückgegeben werden. Die jeweiligen Daten werden zwischen Gerät und Praxissystem konvertiert und so für den Anwender benutzbar gemacht. Zudem reduziert die Möglichkeit der Ethernet-Übertragung die notwendige Verkabelung.

Die GDTbridge wird bereits in Lösungen mit Geräten von TopCon und IPRO Optikersystem, sowie einer Augenoptiker Filialsoftware implementiert.

Die Vorteile im Überblick:
  • Einfache Anbindung ophthalmologischer Geräte an Fachanwendung (Praxissystem, Optiker-Software, uvm.)
  • Eine einzige bidirektionale GDT Schnittstelle für Windows und Linux Systeme
  • Proprietäre Protokolle werden auf GDT umgesetzt
  • Hardwareinput: seriell, USB oder Ethernet
  • Protokollinput/output: seriell proprietär, XML, DICOM

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Seit mehr als 25 Jahren ist softgate im Bereich qualitativ hochwertiger IT-Dienstleistungen tätig und gehört heute zu den etablierten und renommierten Häusern im Mittelstand Deutschlands.

Das oberste Prinzip, hervorragende Leistungen im Dienst unserer Kunden abzuliefern, bleibt unverändert bestehen. Dies erreicht softgate, weil alle Mitarbeiter eine fundierte Hochschulausbildung absolviert haben oder in der Firma selbst zielgerichtet ausgebildet worden sind. Unser zertifiziertes und bewährtes QM-System bildet die Basis und den Arbeitsrahmen. Alle Mitarbeiter identifizieren sich mit diesen Prinzipien und setzen sie in den Projekten konsequent um. Umfangreiche Projekterfahrung und ein tiefgreifendes technisches Know-how befähigen uns, auch komplexe Aufgabenstellungen und Probleme professionell zu lösen. Das zeigen unsere zahlreichen Referenzen über IT-Projekte für viele renommierte Unternehmen.

Die kontinuierliche Fokussierung auf die Bereiche Medizintechnik, Industrielösungen und Automobilindustrie sowie das ganzheitliche Dokumentenmanagement legt den Grundstein für das hohe Vertrauen aller unserer Kunden in die Kompetenz von softgate.

Der Ausbau von Partnerschaften mit technologisch und vertrieblich entsprechend platzierten Firmen ist ein weiterer Baustein, der zur Abrundung des Portfolios und zur Entwicklung des Unternehmens beiträgt.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

1992