action medeor Deutsches Medikamenten-Hilfswerk e.V. aus Tönisvorst auf der MEDICA 2017 in Düsseldorf -- MEDICA Messe

action medeor Deutsches Medikamenten-Hilfswerk e.V.

St. Töniser Str. 21, 47918 Tönisvorst
Deutschland

Telefon +49 2156 9788-0
Fax +49 2156 9788-88
info@medeor.de

Hallenplan

MEDICA 2017 Hallenplan (Eingang Nord): Stand 06

Geländeplan

MEDICA 2017 Geländeplan: Eingang Nord

Ansprechpartner

Silke Hölscher

Unternehmenskooperationen

Telefon
02156/97 88 209

E-Mail
silke.hoelscher@medeor.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • 07.04  Berufsständische Vereinigungen

Berufsständische Vereinigungen

  • 07  Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • 07.04  Berufsständische Vereinigungen
  • 07.04.01  Verbände und Organisationen

Verbände und Organisationen

Über uns

Firmenporträt

action medeor e.V. – Gesundheit für alle Menschen weltweit

action medeor setzt sich als größtes Medikamentenhilfswerk Europas seit über 50 Jahren für eine nachhaltige und bessere Gesundheitsversorgung der Menschen in Entwicklungsländern ein. Hauptsitz des gemeinnützigen Vereins ist das niederrheinische Tönisvorst, 30 km von Düsseldorf entfernt. Von dem 4.000 qm großen Lager aus wurden bisher rund 10.000 Gesundheitsstationen in 140 Ländern in Afrika, Lateinamerika und Asien mit medizinischer Hilfe versorgt. In Not- und Katastrophenfällen ist action medeor durch die ständige Bevorratung von „Emergency Health Kits“ in der Lage, Arzneimittel und medizinisches Equipment in wenigen Stunden in ein Katastrophengebiet zu schicken – die schnelle Hilfe ist z.B. nach Erdbeben oder Hurrikans lebensrettend.
Zudem führt action medeor gemeinsam mit lokalen Partnern nachhaltige Gesundheitsprojekte in den Bereichen Prävention, Diagnostik und Therapie durch. Im Rahmen seiner pharmazeutischen Fachberatung bildet action medeor Gesundheitspersonal aus, richtet Forschungslabore ein und unterstützt den Aufbau von lokalen Produktionsstätten für Medikamente. Zudem wurden Medikamentenlager in Tansania und Malawi gegründet, um vor Ort den Zugang zu einer preisgünstigen und qualitativ angemessenen medizinischen Behandlung für Menschen in Armut lebend zu ermöglichen.   

Das Hilfswerk wird dabei neben öffentlichen Geldern von Privatpersonen und Unternehmen unterstützt, u.a. durch Sachspenden und Charity-Aktionen im Rahmen des sozialen Engagements, das gemeinsam kommuniziert wird.
Eine bessere Gesundheitsversorgung bedeutet für viele Familien in Armutsregionen, in Krisenländern und auf der Flucht eine Chance auf eine bessere Zukunft! Spendenkonto action medeor: Sparkasse Krefeld | BIC: SPKRDE33 | IBAN: DE 7832 0500 0000 0000 9993    

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

1964

Geschäftsfelder
  • Labortechnik
  • Diagnostika
  • Bedarfs- und Verbrauchsartikel für Praxen und Krankenhäuser