bielomatik Leuze GmbH + Co. KG

Postfach 49, 72637 Neuffen
Daimlerstr. 6-8, 72639 Neuffen
Deutschland
Telefon +49-7025-12
Fax +49-7025-12-200
info@bielomatik.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Gesellschaft zur Förderung des Maschinenbaues mbH (GzF)

Hallenplan

COMPAMED 2018 Hallenplan (Halle 8a): Stand N35

Geländeplan

COMPAMED 2018 Geländeplan: Halle 8a

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Produktionsausrüstung
  • 04.14  Sonstige Produktionsausrüstung

Sonstige Produktionsausrüstung

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sonstige Produktionsausrüstung

INFRAROT-SCHWEISSEN

Fügeflächen zu schweißender Formteile werden mit Hilfe von Infrarotstrahlung aus kurzwelligen oder mittelwelligen Strahlerelementen berührungslos erwärmt und dann druck- bzw. wegabhängig geschweißt.
 
VORTEILE
  • Alternatives, partikelfreies Schweißverfahren für Kunststoffe
  • Zeitlich getrennter Erwärm-/Fügeprozess, gegliedert in die Phasen: Kontaktloses Erwärmen / Umstellen / Fügen und Abkühlen
  • Die Strahlerleistungen lassen sich über die Steuerung der Maschinen schnell und stufenlos anpassen. Dadurch ist eine materialschonende Erwärmung möglich

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sonstige Produktionsausrüstung

VIBRATIONS-SCHWEISSEN

Durch oszillierende, lineare Relativbewegung werden die Grenzflächen der thermoplastischen Kunststoffteile erwärmt, plastifiziert und stoffschlüssig verbunden.
 
VORTEILE

Sehr kurze Prozesszeiten möglich
Eignet sich für praktisch alle thermoplastischen Kunststoffe

Lineares Vibrationsschweißen
  • Einstufiges Schweißverfahren
  • Verfahrensablauf gliedert sich in die Phasen: Feststoffreibphase, instationäre Schmelzefilmbildung, stationäre Schmelzefilmbildung, Abkühl- bzw. Haltephase
  • Während der Feststoffreibphase kommt es zu geringem Partikelabrieb, in der Ausprägung stark materialabhängig
  • Für jeden thermoplastischen Kunststoff stellt sich durch diesen Prozess jeweils eine optimale Schmelztemperatur in der Fügefläche ein

Lineares Vibrationsschweißen mit Infrarot-Vorwärmung
  • Verfahrensablauf gliedert sich in die Phasen: Infrarot-Vorwärmen, Umstellzeit auf Vibration, instationäre Schmelzefilmbildung, stationäre Schmelzefilmbildung, Abkühl- bzw. Haltephase
  • Die Feststoffreibphase kann je nach Parametereinstellung, fast vollständig „übersprungen“ werden
  • Mit dieser Zusatzfunktion lassen sich schräge Flächen besser schweißen und Feststoffabriebe nahezu gänzlich vermeiden

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

LEISTUNGEN
Umfassend und bedarfsgerecht

Um wirtschaftlicher zu werden, kann man verschiedene Anbieter ausprobieren. Oder einen Anbieter auswählen, der selbst schon jede Menge ausprobiert hat. Und daher nicht mangels Vielfalt bestimmte Produkte präferiert, sondern seine Arbeit ganz nach dem Bedarf des Kunden ausrichtet. Dieser Anbieter sind wir.

Wir entwickeln und fertigen als einziges Unternehmen Anlagen und Maschinen für alle gängigen Schweißverfahren. Und in unserem zweiten Geschäftsbereich, der Schmiertechnik, sind wir die einzigen, die für die Minimalmengen-Schmierung sowohl 1-Kanal- als auch 2-Kanal-Systeme anbieten.

Soviel zum Thema High-Tech. Bei uns kommen allerdings noch zwei „Komponenten“ hinzu: Herz und Hand. Letzteres heißt: Wir fertigen so individuell, dass für bestimmte Fertigungsschritte die nötige Qualität nur über manuelles Arbeiten erreichbar ist. Und „Herz“ bedeutet, wir begegnen Anliegen immer mit großem Engagement. Ganz gleich, ob es um verfahrensneutrale Beratung, spezielle Produkte oder unsere Services geht.

So tragen wir seit 70 Jahren – aktuell mit weltweit 650 und am Hauptstandort Neuffen, Deutschland, mit 350 Mitarbeitern – dazu bei, dass unsere Kunden wirklich wirtschaftlich produzieren, von jedem ihrer Standorte aus. Denn High-Tech mit Herz und Hand lohnt sich für jeden Kunden, überall auf der Welt.

Mehr Weniger