Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller

steute Technologies GmbH & Co. KG

Postfach 33 43, 32567 Löhne
Brückenstr. 91, 32584 Löhne
Deutschland
Telefon +49 5731 745-0
Fax +49 5731 745-200
meditec@steute.com

Hallenplan

MEDICA 2019 Hallenplan (Halle 10): Stand E42

Geländeplan

MEDICA 2019 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.01  Diagnostik
  • 01.01.02  Augendiagnostik, Instrumente und Geräte zur

Augendiagnostik, Instrumente und Geräte zur

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.02  Bildgebende Verfahren
  • 01.02.02  Magnetresonanztomographen (MRT)

Magnetresonanztomographen (MRT)

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.02  Bildgebende Verfahren
  • 01.02.03  Röntgengeräte und Zubehör
  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.03  Chirurgie und Endoskopie, Geräte für die
  • 01.03.09  Elektrochirurgiegeräte (HF)
  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.03  Chirurgie und Endoskopie, Geräte für die
  • 01.03.11  Laserchirurgiegeräte
  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.06  Intensivmedizin / Anästhesie / Beatmung
  • 01.06.02  Beatmungsgeräte

Beatmungsgeräte

Unsere Produkte

Produktkategorie: Laserchirurgiegeräte

FUSSSCHALTER FÜR LASERGERÄTE

Bei fußbetätigten Stelleinrichtungen für diagnostische und therapeutische Lasergeräte ist neben der IEC 60601-1 auch die IEC 60601-2-22 zu beachten. Diese Norm stellt unter anderem Anforderungen an die mechanische Festigkeit. Sie fordert einen Schutz vor unbeabsichtigter Betätigung und gibt spezifische Betätigungskräfte vor. Auch sind – in Abhängigkeit von der jeweiligen Anwendung – bestimmte Schutzarten nach IEC 60529 vorgeschrieben. Ein überwiegend redundanter Aufbau der Schaltelemente gehört ebenso zu den Anforderungen wie Vorgaben zur Beschaffenheit der Anschlussleitung und ihrer Eintrittsstelle an der Stelleinrichtung. Bei der Arbeit im OP und zur Steuerung von therapeutischen und diagnostischen Lasergeräten ist eine ermüdungsfreie Arbeitssituation sehr wichtig.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektrochirurgiegeräte (HF), Laserchirurgiegeräte

FUSSSCHALTER FÜR HOCHFREQUENZ-CHIRURGIE

Zur Betätigung von Hochfrequenz-Chirurgie­geräten werden fußbetätigte Stelleinrichtungen eingesetzt. Die Anforderungen an diese Schalter sind in EN 60601-1 sowie in EN 60601-2-2 festgelegt. Fußschaltgeräte für diesen Einsatzbereich sind u. a. gekennzeichnet durch definierte Anforderungen an die Schutzart sowie an die mechanische Festigkeit. Elektrostatische Aufladung muss vermieden werden, unter Umständen gelten auch die Anforderungen der Klasse AP (anästhesiegeprüft). In diesem Fall wird eine schwadensichere Kapselung der Schaltgeräte (Zone M) vorgesehen. Die wesentlichen Betätigungselemente sind ein gelbes Pedal (Aktivierung »Schneiden«) und ein blaues Pedal (Aktivierung »Koagulieren«). Die HF-Chirurgie erlaubt in vielen Bereichen schonendere Eingriffe.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Magnetresonanztomographen (MRT), Röntgengeräte und Zubehör

FUSSSCHALTER FÜR RÖNTGEN/MRT/CT

Für den Bereich Röntgen / MRT / CT werden sehr häufig speziell von steute entwickelte Multifunktions­fußschalter eingesetzt. Da es in den meisten Fällen um komplexe Stellbewegungen geht, können nur selten »Standard«-Fußschalter eingesetzt werden.

Berücksichtigte Normen sind u. a. die IEC 60601-1, die sich mit den allgemeinen Festlegungen von Sicherheitsaspekten beschäftigt sowie die entsprechenden Produktnormen, wie z. B. die IEC 60601-2-43, die die spezifischen Besonderheiten für Röntgeneinrichtungen berücksichtigt.

Die wesentlichen Merkmale von Fußschaltgeräten für diesen Bereich: Eine definierte Mindestanforderung an die mechanische Festigkeit; definierte Anforderungen an die Schutzart; teilweise redundanter Aufbau der Schaltelemente; auf Wunsch ein integriertes Interface; Einsatz von Multifunktionselementen.

Einblick ins Innere: Neben Röntgengeräten verwendet man dafür MRI- und CT-Geräte, die über Fußschalter von steute bedient werden können.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Röntgengeräte und Zubehör

FUSSSCHALTER FÜR OP-LIEGEN/OP-STÜHL

Die allgemeinen Anforderungen an Stelleinrichtungen für OP-Liegen und –Stühle werden in der Norm IEC 60601-1 beschrieben. Soweit veröffentlicht, müssen darüber hinaus die entsprechenden Produktnormen berücksichtigt werden.

Die wesentlichen Merkmale von Fußschaltgeräten für diesen Bereich: Eine definierte Mindestanforderung an die mechanische Festigkeit; definierte Anforderungen an die Schutzart; teilweise redundanter Aufbau der Schaltelemente; auf Wunsch ein integriertes Interface; Einsatz von Multifunkionselementen.

Wenn das Personal alle Hände voll zu tun hat, kann der Patient auf der OP-Liege am besten mit einem Fußschalter in die optimale Position gebracht werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Augendiagnostik, Instrumente und Geräte zur

FUSSSCHALTER FÜR DIE OPHTHALMOLOGIE

In der Ophthalmologie ist äußerste Präzision gefragt – auch bei der Bedienung von Stelleinrichtungen. Da Ärzte und OP-Personal häufig beide Hände benötigen, um Operationen durchzuführen, nutzt man Fußschalter zur Bedienung der medizintechnischen Geräte. Dabei muss eine extrem hohe Bediensicherheit ebenso gewährleistet sein wie ein hohes Maß an Präzision. Stelleinrichtungen von steute sind entsprechend konstruiert – ganz gleich ob es sich um Standard-Schaltgeräte oder um kundenspezifisch entwickelte Fußschalter handelt. Zum Programm für diesen Anwendungsbereich gehören u. a. Wippenschalter, die einen schnellen Wechsel zwischen zwei Funktionen erlauben, Fußschalter mit kabelloser Signalübertragung und Multifunktions-Stelleinrichtungen mit Pedal und Joystick. Augen sind empfindlich. Deshalb müssen die Stelleinrichtungen von Geräten der Ophthalmologie sehr feinfühlig und präzise zu bedienen sein. Fußschalter von steute sind darauf eingestellt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Elektrochirurgiegeräte (HF)

FUSSSCHALTER FÜR DEN DENTALBEREICH

Die IEC 60601-1 beschreibt u. a. die allgemeinen Sicherheitsanforderungen an Fußschaltgeräte für den Dentalbereich. Die besonderen Merkmale von Fußschaltgeräten für diese Anwendungen: Verwendung von Multifunktionselementen »Joypad« zur Einstellung der Stuhlposition; Drehzahlsteuerung über Hebel bzw. Gaspedal; Schutzbügel/Tragebügel mit Nothalt-Funktion; Schutzarten bis IP X8 bei OP Anwendungen (Klasse AP); Betätigungselemente in unterschiedlichsten Ausführungen. Die wesentlichen Funktionen von Stuhl und Instrumenten können über die Multifunktions-Fußanlasser von steute gesteuert werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Sichere Schaltgeräte für brisante und anspruchsvolle Anwendungen
Seit mehr als fünfzig Jahren entwickeln und fertigen wir hochwertige Schaltgeräte, Sensoren und Steuereinheiten für die Industrieautomation, die Medizintechnik und die Gebäudeautomation. Dabei konzentrieren wir uns auf die vier Geschäftsbereiche, die jeweils besondere Anforderungen an Schaltgeräte stellen: Wireless, Automation, Extreme, Meditec.

WIRELESS
Die kabellosen Schaltgeräte und Bediensysteme des steute Wireless-Programms kommen weltweit in der Industrie zum Einsatz. Sie kommunizieren über unterschiedliche Frequenzen und Funkprotokolle und lassen sich dank des modularen Konstruktionsprinzips an unterschiedliche Anforderungen anpassen.
Zu den Anwendungsbereichen gehören sicherheitsgerichtete Systeme und explosionsgefährdete Bereiche. Eine Sonderstellung nehmen Netzwerklösungen ein, über die hunderte von Funkschaltgeräten und –sensoren an übergeordnete IT-Systeme angebunden werden.
Dank Low-Energy-Technologie arbeiten die Wireless-Schaltgeräte mit langen Batteriestandzeiten. Oder sie generieren die benötigten Energie aus der Umgebung („Energy Harvesting“).

AUTOMATION
Für die Automatisierungstechnik entwickeln und fertigen wir hochwertige Schaltgeräte und Befehlsgeräte in unterschiedlichen Technologien (elektromechanisch und berührungslos). Neben den hier aufgeführten Standardbaureihen gehören auch kundenspezifische Schaltgeräte zum Programm.
Montagelinien der Automobilindustrie, Anlagen der Holzverarbeitung, Gesenkbiegepressen und Abkantpressen: Das Anwendungsspektrum der steute-Schaltgeräte für die Automatisierungstechnik ist so umfangreich wie das Produktprogramm.

EXTREME
Wo andere Schaltgeräte an Grenzen stoßen, sind die Baureihen aus dem Geschäftsbereich Extreme in ihrem Element. Denn sie wurden von Grund auf für den Einsatz z. B. bei extremen Temperaturen, in explosionsgefährdeten Bereichen, in der hygienesensiblen Lebensmittelproduktion oder in stark verschmutzten Produktionszonen entwickelt. Beispiele aus diesem umfangreichen Programm sind Sicherheitssensoren in Schutzart IP 69, vibrationsfeste Hallsensoren, „tauchfeste“ Fußschalter in Schutzart IP 68, schwere Seilzug-Notschalter für Untertage-Bergbau-Anwendungen und salznebel-beständige Positionsschalter in Schutzart IP 66.
Einen Schwerpunkt dieses Geschäftsfeldes bilden Schaltgeräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen, die entsprechend den europäischen und international gültigen Normen, wie ATEX, IECEx und länderspezifische Vorschriften, wie EAC und Nepsi zertifiziert wurden.

MEDITEC
Im OP, in der Diagnostik und in Arztpraxen müssen medizintechnische Geräte intuitiv bedient werden können, damit sich der Arzt und das Personal ganz auf den Patienten bzw. die Operation konzentrieren können.
In diesem sehr anspruchsvollen Einsatzgebiet von Mensch-Maschine-Schnittstellen hat steute umfassendes Know-how vorzuweisen. Der Geschäftsbereich Meditec fertigt nicht nur ein Standardprogramm für die Fuß- und Handbedienung von medizinischen Geräten, sondern auch eine Vielzahl von kundenspezifischen Stelleinrichtungen für sehr komplexe und immer häufiger auch kabellose Anwendungen z. B. in der Chirurgie und der Ophthalmologie.
Alle steute-Bediensysteme für die Medizintechnik erfüllen höchste Anforderungen an Ergonomie und Verfügbarkeit. Gefertigt werden sie nach dem zertifizierten QM-System EN ISO 13485 für Medizinprodukte.

ENGE ZUSAMMENARBEIT MIT DEN KUNDEN
Alle vier Geschäftsbereiche von steute sind darauf ausgerichtet, eng mit dem Anwendern zusammenzuarbeiten und Kundenwünsche schon in der Entwicklung zu berücksichtigen. Auf diese Weise entstanden viele „Spezialisten“ unter den Schaltgeräten – zum Beispiel vibrationsfeste Sensoren für den Einsatz in der Marinetechnik, Sicherheitszuhaltungen für ex-geschützte Bereiche, extrem kompakte Funk-Positionsschalter, korrosionsfeste Sensoren in Schutzart IP 69K und Bediensysteme für die Medizintechnik, bei denen die einzelnen Stelleinrichtungen je nach Betriebsmodus unterschiedliche Funktionen übernehmen.

REAKTIONSSCHNELL UND WELTWEIT PRÄSENT
steute ist ein modernes Technologieunternehmen, das auf über 50 Jahre Erfolgsgeschichte zurückblickt - und Richtung Zukunft schaut. Als inhabergeführtes Familienunternehmen mit mittelständischen Strukturen stellen wir uns den globalen Herausforderungen in nahezu allen Industrie- und Schwellenländern. Die dafür notwendige Innovationskraft erzeugen wir als Gemeinschaft durch Zusammenhalt, Kontinuität, Flexibilität und Ideenreichtum.

Mehr Weniger