Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller

Immundiagnostik AG

Stubenwald-Allee 8 A, 64625 Bensheim
Deutschland
Telefon +49 6251 701900
Fax +49 6251 849430
info@immundiagnostik.com

Hallenplan

MEDICA 2019 Hallenplan (Halle 3): Stand E59

Geländeplan

MEDICA 2019 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 02  Labortechnik
  • 02.03  Chromatographen

Chromatographen

  • 03  Diagnostika
  • 03.01  Klinische Chemie
  • 03.01.02  Hämoglobin-Bestimmung, Geräte und Systeme für die

Hämoglobin-Bestimmung, Geräte und Systeme für die

  • 03  Diagnostika
  • 03.01  Klinische Chemie
  • 03.01.03  Harndiagnostik, Geräte und Systeme für die

Harndiagnostik, Geräte und Systeme für die

  • 03  Diagnostika
  • 03.01  Klinische Chemie
  • 03.01.04  Schnelltests in der klinischen Chemie

Schnelltests in der klinischen Chemie

  • 03  Diagnostika
  • 03.01  Klinische Chemie
  • 03.01.05  Sonstige Geräte für die Klinische Chemie

Sonstige Geräte für die Klinische Chemie

  • 03  Diagnostika
  • 03.02  Immunochemie / Immunologie
  • 03.02.01  Immun-Assay-Systeme
  • 03  Diagnostika
  • 03.02  Immunochemie / Immunologie
  • 03.02.03  Test zur Krebsdiagnose

Test zur Krebsdiagnose

  • 03  Diagnostika
  • 03.06  Gentests, molekularbiologische Diagnostik
  • 03.06.04  Sonstige molekularbiologische Diagnostiktests

Sonstige molekularbiologische Diagnostiktests

  • 03  Diagnostika
  • 03.07  Sonstige Diagnostika

Sonstige Diagnostika

Unsere Produkte

Produktkategorie: Test zur Krebsdiagnose

Bone Sialoprotein (BSP) ELISA

Bone Sialoprotein (BSP) ist ein Glyko­protein, das etwa 10% der nichtkollagenen Matrixproteine des Knochens ausmacht. BSP hat, neben anderen Glykoproteinen wie Osteonectin und Osteopontin, eine re­gulierende Rolle im Knochenstoffwechsel, z.B. die Steuerung der Mineralisierung im Rahmen von Knochenneubildung und Knochenresorption.
BSP enthält eine Arg-Gly-Asp (RGD)-Sequenz, die für die Bindung von Zellen an Oberflächen von Bedeutung ist (Fisher et al. 1990). BSP hat wichtige Funk­tionen bei der Initiierung der Hydroxyl­apatit-Kristallisierung und bei der Interaktion zwischen Knochenzellen und der mineralisierten Knochenmatrix. BSP wird in mineralisierenden Bindegeweben nachgewiesen, wobei es ins­besondere von Zellen der osteoblastären Reihe gebildet wird. Es wurde jedoch auch in Trophoblasten und zu einem geringeren Ausmaß in Dezidua-Zellen nachgewiesen.
Nach neueren Untersuchungen können auch Tumore, die zu Verkalkungen neigen und in den Knochen metastasieren, BSP ex­primieren. So wurde gezeigt, dass die BSP-Expression bei Brust- sowie Prostatakrebs mit Knochenmetastasen assoziiert ist (Bellahcene et al. 1996). Auch in kleinzelligen Bronchialkarzi-nomen wurde eine BSP-Expression nachgewiesen (Bellahcene et al. 1997). Die Serumkonzentrationen von BSP sind bei Knochenstoffwechselstörungen verändert: Patienten mit Paget-Erkrankung des Knochens, mit einem primären/sekundären Hyperparathyreoidismus oder mit Nieren­insuffizienz zeigten signifikant erhöhte BSP-Konzentrationen, während Störungen der Leberfunktion die BSP-Spiegel nicht beeinflussen (Karmatschek et al. 1997). Postmenopausale Frauen haben im Vergleich zu prämeno-pausalen deutlich erhöhte BSP-Spiegel (Withold et al. 1997). Patienten mit degenerativen und entzündlichen Gelenkerkrankungen (z.B. aktivierte Arthrose) zeigen ebenfalls erhöhte BSP-Spiegel (Petersson F et al. 1998a, 1998b).
Die bisherigen Befunde belegen, dass das Bone Sialoprotein (BSP) nicht nur ein Marker für den Knochenumbau ist, der bei der Diagnostik von Knochenstoffwechselstörungen Einsatz findet, sondern auch einen potenten und verlässlichen Tumormarker darstellt, der zur Erkennung von vorhandenen und entstehenden Knochenmetastasen beim Mammakarzinom und Prostatakarzinom eingesetzt werden kann. (Diel I et al. 1989).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Immun-Assay-Systeme

Immunochemikalien – Präzisionswerkzeuge der Forschung

Immundiagnostik bietet eine breite Palette an Immunochemikalien für die medizinische, pharmazeutische und biotechnologische Forschung. Die Antikörper und Antigene werden größtenteils inhouse produziert und können bei Bedarf als Bulkware angeboten werden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Immundiagnostik – die Lücken in der Diagnostik schließen.



Die Immundiagnostik AG wurde 1986 gegründet und ist mittlerweile ein international agierendes Diagnostik-Unternehmen mit Vertretungen in über 70 Ländern. Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Entwicklung und Herstellung innovativer Immunoassays und anderer analytischer Nachweisverfahren für die medizinische Routine und Forschung. Darüber hinaus finden Sie in unserem Portfolio eine große Bandbreite von Antikörpern und Antigenen.


Schwerpunkte
Immundiagnostik bietet ein breites Produkt- und Serviceportfolios in unterschiedlichen medizinischen Bereichen:
  • Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Gastroenterologische Beschwerden
  • Anti-Aging/Oxidativer Stress

Netzwerk
Geschäftsverbindungen bestehen zu klinischen Diagnostiklabors und zu akademischen Forschungsinstituten in Form von Auftragsarbeiten, v.a. zur Durchführung von klinischen Studien. Kooperationen mit der Pharmaindustrie und Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Gesellschaften bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung.


Wachstum
Den Fortschritt sichern: Unsere breite Produktpalette wird kontinuierlich von einer reichhaltigen Pipeline eigener Entwicklungen gespeist. Der Firmensitz des über 80 Mitarbeiter zählenden Unternehmens liegt im südhessischen Bensheim.


Zukunft
Wir schaffen Innovationen in Diagnostik und Präventivmedizin, damit Krankheiten rechtzeitig erkannt und behandelt werden können.

Gestern haben wir analytische Verfahren entwickelt, die heute in der klassischen Diagnostik routinemäßig eingesetzt werden. Heute entwickeln wir Tests für Forschung und Entwicklung, die künftig helfen werden, Krankheiten vorauszusagen und vorzubeugen.


Krankheitsrisiken erkennen, genaue Prognosen erstellen und den Therapieverlauf kontinuierlich verfolgen – darin liegt die Zukunft.

Mehr Weniger