Standverwaltung
Option auswählen
Hersteller Dienstleister

solectrix GmbH

Dieter-Streng-Str. 4, 90766 Fürth
Deutschland
Telefon +49 911 309161-0
Fax +49 911 309161-299
info@solectrix.de

Dieser Aussteller ist Mitaussteller von
Bayern Innovativ GmbH

Hallenplan

MEDICA 2019 Hallenplan (Halle 3): Stand E83

Geländeplan

MEDICA 2019 Geländeplan: Halle 3

Ansprechpartner

Benedikt Appold

Head of Business Unit Medical

Telefon
+49 (0)911 309 161-237

E-Mail
benedikt.appold@solectrix.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Elektromedizin / Medizintechnik
  • 01.02  Bildgebende Verfahren
  • 01.02.05  Sonstige Geräte zur Bildgebung
  • 06  Informationstechnik und Kommunikationstechnik
  • 06.02  mHealth, mobile IT, kabellose Technologien (wireless, Bluetooth, W-LAN)

Unsere Produkte

Produktkategorie: mHealth, mobile IT, kabellose Technologien (wireless, Bluetooth, W-LAN), Analysegeräte

Der einfache Einstieg in die Entwicklung von Mobile Health Devices: SX Mobile Device Kit – fertig – los!

Innovative Ideen für mobile Geräte können mit dem neuen Mobile Device Kit (MDK) von Solectrix direkt und einfach umgesetzt werden. Das MDK beinhaltet neben Hard- und Software auch ein flexibles Gehäusekonzept mit zahlreichen Design- und Funktionsmöglichkeiten.

Das Herzstück dieser vielseitig einsetzbaren Elektronik stellt eine CPU vom Typ NXP i.MX 8M Mini dar. Ausgewählte Peripheriekomponenten für sämtliche Funktionalitäten, die man von einem tragbaren Gerät erwartet, sind ebenfalls enthalten. So ist das MDK vorbereitet für die drahtlose Kommunikation via WLAN sowie BLE oder auch für die satellitenbasierte Ortung auf Basis von GPS/GLONASS. Zu dem Betrieb mit Batterieversorgung ist ein Ladebetrieb über USB oder auch Wireless Charging angedacht. Durch die Option, eine USB-Host- sowie eine Ethernet-Schnittstelle bereitzustellen, kann das MDK auch als Single-Board Computer (SBC) eingesetzt werden.

Das MDK ist speziell für den Einsatz im Bereich mobiler Bildverarbeitungsanwendungen konzipiert. Dafür bietet die Plattform eine flexible Erweiterungsschnittstelle zur Anbindung diverser Bildsensoren, über die der jeweils passende Sensor für eine dedizierte Kundenapplikation angebunden werden kann.

Sämtliche Komponenten des MDK sind so gewählt, dass sie robust und damit für einen dauerhaften Einsatz in anspruchsvoller Umgebung geeignet sowie langfristig verfügbar sind. Kundenspezifische Anpassungen der Hard- und Software sowie des Gerätedesigns des MDK bietet Solectrix als Dienstleistung und somit maßgeschneidert für die Anforderungen des Kunden an. Für das eigenentwickelte Design gibt es Board Support Packages auf Basis von Linux und Android. Der Kunde kann somit direkt mit der Entwicklung seiner Applikation beginnen.

Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ in Halle 3/E83! Gemeinsam mit Ihnen loten wir gern das Potential unseres Mobile Device Kit für Ihre Produktidee aus.

Mehr Weniger

Produktkategorie: mHealth, mobile IT, kabellose Technologien (wireless, Bluetooth, W-LAN), Sonstige Geräte zur Bildgebung

Aegolus – Vom optischen Mikroskop zum digitalen 3D-Kamera-Monitor-System

Gemeinsam mit SeeFront, dem Hamburger Entwickler von brillenlos nutzbaren 3D-Bildschirmen, entwickelt Solectrix das 3D-Live-System Aegolus. Aegolus realisiert durch anspruchsvolle Hochleistungsdatenverarbeitung ein exaktes 3D-Bild in Echtzeit. Das System steht für brillenloses 3D, 4K-UHD-Auflösung und geringe Latenz.

Das kompakte High-End-Bilddarstellungssystem besteht aus einem 3D-Kamerasystem (Solectrix) und einem 3D-Monitor (SeeFront) und ist wahlweise als Komplettsystem oder als Upgrade für bestehende optische Stereo-Mikroskop-Systeme einsetzbar.

Die Kameraköpfe können je bis zu 30 Bilder pro Sekunde in gestochen scharfer 4K-UHD-Auflösung liefern und die Bilddaten zur Bildverarbeitung und 3D-Aufbereitung weiterreichen. Das „real 3D“-Konzept von Solectrix stellt die synchrone Aufzeichnung der Bilddaten sicher. Durch deren Verarbeitung innerhalb eines einzelnen FPGAs sind einheitliche Bildeigenschaften garantiert. Die patentierte SeeFront 3D-Technologie nutzt Eye-Tracking zur Bestimmung der Betrachterposition. Das 3D-Bild wird in Echtzeit für den Betrachter optimiert auf dem 3D-Monitor angezeigt. Zur Auswahl stehen die Monitor-Diagonalen 15.6‘‘ und 32‘‘. Die bisher aufwändige Justage von 3D-Kamerasystemen in Mikroskopen wird durch eine elektronische Korrektur des Bildes erleichtert.

Die Einsatzmöglichkeiten von Aegolus sind vielseitig und reichen von der anspruchsvollen diagnostischen Arbeit in Labor oder industrieller Fertigung bis hin zur Anwendung in der medizinischen Mikroskopie. Der Nutzer kann vollkommen frei – ohne hinderliche Hilfsmittel wie die sonst übliche 3D-Brille und unabhängig vom Okular eines optischen Mikroskops – in ergonomischer Haltung und damit ermüdungsfrei am Objekt arbeiten.

Besuchen Sie uns am Gemeinschaftsstand von Bayern Innovativ in Halle 3/E83 und testen Sie unser Aegolus-System selbst! Wir freuen uns auf Sie.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die 2005 in Nürnberg gegründete solectrix GmbH machte sich unter der Leitung der drei Geschäftsführer Stefan Schütz, Lars Helbig und Jürgen Steinert schnell einen Namen als innovativer und zuverlässiger Entwickler von High-End-Elektroniklösungen.

Heute ist die solectrix GmbH ein umfassender Dienstleister für eingebettete elektronische Lösungen von der Konzeption über Hardware-, Software-, FPGA- und Firmware-Entwicklung bis hin zu Prototypen und Kleinserien. Solectrix-Produkte und -Lösungen finden sich in den Bereichen Medizintechnik, Industrieanwendungen, digitale Bildverarbeitung für die Kamera- und Studiotechnik sowie im Automobilbereich für kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme.

Weitere Informationen unter www.solectrix.de

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

50-99

Gründungsjahr

2005

Geschäftsfelder

Elektromedizin / Medizintechnik