Standverwaltung
Option auswählen

IHK NRW - Die Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen e.V.

Berliner Allee 12, 40212 Düsseldorf
Deutschland
Telefon +49 211 367020
Fax +49 211 3670221
info@ihk-nrw.de

Hallenplan

MEDICA 2019 Hallenplan (Halle 3): Stand C80

Geländeplan

MEDICA 2019 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 07  Medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse
  • 07.08  Verbände und Organisationen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Verbände und Organisationen

Digitalisierung

Die Digitalisierung erreicht und verändert alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche. Nahezu in Echtzeit stellt die Digitalisierung Produkte und Dienstleistungen sowie ganze Wertschöpfungsketten durch neue Geschäftsmodelle auf die Probe. 

Die Industrie- und Handelskammern informieren ihre Betriebe über relevante technische Entwicklungen, beispielsweise zu den Themen Industrie 4 .0, Cloud Computing, Big Data oder E-Commerce. Sie bringen Unternehmen, Anbieter und politische Entscheidungsträger zusammen und unterstützen die Kommunalpolitik bei ihren Bemühungen um den Ausbau einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur.

Unsere Schwerpunkte:

Digitale Transformation
Breitbandausbau

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verbände und Organisationen

Mittelstand

NRW lebt von der Motivation und Kreativität seiner Menschen und Unternehmen. Angesichts des technologischen Wandels benötigen insbesondere Gründer sowie kleine und mittelständische Unternehmen in NRW mehr Spielräume zur Entwicklung ihrer Ideen und Märkte, jedoch keine weiteren Belastungen und zusätzliche Bürokratien. 

Unsere Schwerpunkte:
  • Bürokratieabbau
  • Gründung
  • Unternehmensnachfolge
 NRW-Mittelstand in Zahlen
  •  Im Jahr 2015 gehörten rund 708.100 Unternehmen zu den nordrhein-westfälischen kleinen und mittleren Unternehmen, das waren 99,5% aller Unternehmen.
  •  KMUs in Nordrhein-Westfalen erwirtschafteten 2015 mit rund 488,2 Milliarden Euro 34,6% des gesamten Umsatzes der umsatzsteuerpflichtigen nordrhein-westfälischen Unternehmen.
  •  Die nordrhein-westfälischen KMUs hatten im Jahr 2015 rund 3,56 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte, das waren 54,0% aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. 
  •  82,1% aller Auszubildenden fanden sich Ende 2015 in Betrieben mit weniger als 500 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.
Quelle:  http://www.ifm-bonn.org

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verbände und Organisationen

Bildung

Ein funktionierendes Bildungssystem ist ein entscheidender Wirtschaftsfaktor. Deutschland verfügt hier mit der dualen Berufsausbildung über ein international anerkanntes Aushängeschild. Sie ist nicht nur Garant für eine niedrige Jugendarbeitslosigkeit, sondern sichert den Unternehmen auch einen passgenau qualifizierten Fachkräftenachwuchs. Wir setzen uns für den Erhalt und die Stärkung der dualen Ausbildung ein. 

Ein ganzheitliches Bildungssystem im Sinne des lebenslangen Lernens umfasst jedoch mehr als die klassische Ausbildung – von der Schulzeit bis zur höheren Berufsbildung.

Informieren Sie sich über unsere Themenschwerpunkte:
  • Schule
  • Duale Ausbildung
  • Höhere Berufsbildung
  • Studium

Mehr Weniger

Produktkategorie: Verbände und Organisationen

Fachkräfte

Eine der großen Herausforderungen für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen ist die Sicherung des Fachkräftebedarfs. Schon heute fehlen in NRW knapp 150.000 Fachkräfte – der überwiegende Teil davon im Bereich der beruflich Qualifizierten. 

Dies zeigt der Fachkräftemonitor von IHK NRW - das Instrument der nordrhein-westfälischen IHKs zur Analyse und Prognose von Fachkräfteangebot und -nachfrage bis zum Jahr 2030. Der Demografierechner der IHK NRW zeigt Unternehmen auf, welche Altersstrukturen und Ersatzbedarfe diese bis zum Jahr 2030 erwarten können.

Gezielte Unterstützungsangebote bieten die IHKs in Nordrhein-Westfalen darüber hinaus in den folgenden Bereichen an:
  • Qualifizierung von Geringqualifizierten
  • Inklusion von Menschen mit Behinderung
  • Integration von Geflüchteten

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) nehmen in ihrer Region als eigenverantwortliche öffentlich-rechtliche Körperschaften der wirtschaftlichen Selbstverwaltung das Gesamtinteresse der ihnen zugehörigen Unternehmen gegenüber Kommunen, Landesregierungen sowie Politik und Öffentlichkeit wahr.

Auf Landesebene vertritt IHK NRW, die Landesarbeitsgemeinschaft der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen, die IHKs in NRW im Dialog mit den landespolitischen Entscheidern.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) übernimmt als Dachorganisation im Bund im Auftrag und in Abstimmung mit den IHKs die Interessenvertretung der gewerblichen Wirtschaft gegenüber den Entscheidern der Bundespolitik und den europäischen Institutionen.

Die Deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) fördern die außenwirtschaftlichen Beziehungen der deutschen Wirtschaft an 130 Standorten in 90 Ländern weltweit.

IHK NRW als Zusammenschluss der 16 Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen vertritt die Gesamtheit der IHKs in NRW gegenüber der Landesregierung, dem Landtag sowie den für die Kammerarbeit wichtigen Behörden und Organisationen.

Gemeinsam mit den IHKs in NRW arbeiten wir an denen für die NRW-Wirtschaft relevanten Themen:

Bildung und Fachkräfte • Digitalisierung • Electronic Government • Energie und Klimaschutz • Existenzgründung und Unternehmensförderung • Gesundheitswirtschaft • Handel, Stadtentwicklung und Stadtmarketing • Industrie, Forschung, Innovation und IT • International • Raumordnung und Landesplanung • Sachverständige • Tourismus • Steuern und Finanzen • Öffentlichkeitsarbeit • Recht • Umwelt • Verkehr

Mehr Weniger