Standverwaltung
Option auswählen

Savyon Diagnostics Ltd.

3, Habosem Street, 7761003 Ashdod
Israel
Telefon +972 8 8562920-202
Fax +972 8 8523176
info@savyondiagnostics.com

Kontaktdaten an Aussteller übermitteln

Übermitteln Sie dem Aussteller Ihre Kontaktdaten. Optional können Sie eine persönliche Nachricht ergänzen.

Bitte einloggen

Sie müssen angemeldet sein, um die Kontaktanfrage zu senden.

Ein Fehler ist aufgetreten

Bitte überprüfen Sie Ihre Internetverbindung oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Nachricht erfolgreich gesendet

Ihre Nachricht an den Aussteller wurde erfolgreich gesendet.

Hallenplan

MEDICA 2021 Hallenplan (Halle 3): Stand F09

Geländeplan

MEDICA 2021 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Diagnostika
  • 03.05  Infektionsimmunologie
  • 03.05.01  Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

Unsere Produkte

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

NanoCHIP Gastroenteritis

Der NanoCHIP® GIP (Gastrointestinal Panels)-Test, der auf der NanoCHIP®-Plattform durchgeführt wird, ist ein automatisierter qualitativer In-vitro-Diagnosetest für den direkten Nachweis und die Differenzierung menschlicher Durchfallbakterien und -parasiten in Stuhlproben von symptomatischen Patienten.

Die infektiöse Gastroenteritis ist eine der weltweit am häufigsten auftretenden Krankheiten. Schätzungen zufolge sind etwa 3,5 Milliarden Menschen betroffen, und 450 Millionen sind infolge dieser Infektionen erkrankt, die meisten davon Kinder. Die Übertragung von Darmparasiten und enteropathogenen Bakterien ist als fäkal-orale Mensch-zu-Mensch-Übertragung charakterisiert.

Durchfallerkrankungen sind sowohl in Industrie- als auch in Entwicklungsländern weit verbreitet und stellen eine der Hauptursachen für Morbidität und Mortalität dar, von denen jedes Jahr Millionen von Menschen betroffen sind. Zu den Ursachen von Durchfallerkrankungen gehören Viren (z. B. Norwalk-ähnliche Viren, Rotaviren und enterische Adenoviren), Bakterien (z. B. Campylobacter, Shigella, Salmonellen und zytotoxisches Clostridium difficile) und Parasiten (z. B.,Entamoeba histolytica, Giardia lamblia, Dientamoeba fragilis, Blastocystis hominis und Cryptosporidium spp.).

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

NanoCHIP ZIKV/DENV/CHIKV

Zika-, Dengue- und Chikungunya-Viren sind in tropischen Regionen weit verbreitet. Diese Viren werden hauptsächlich durch den Stich einer infizierten Aedes-Mücke auf den Menschen übertragen. Nach der Infektion treten häufig Symptome wie Arthralgie, Myalgie und Bindehautentzündung auf. Da sich sowohl der Übertragungsvektor als auch die klinischen Symptome ähneln, ist es von entscheidender Bedeutung, frühzeitig zwischen Zika, Dengue und Chikungunya zu unterscheiden.

Das Zika-Virus ist ein RNA-Flavivirus, das durch tagaktive Aedes-Mücken, wie A. aegypti und A. albopictus, übertragen wird. Der Name geht auf den Zika-Wald in Uganda zurück, wo das Virus 1947 erstmals isoliert wurde. Die Infektion, die als Zika-Fieber bekannt ist, verursacht oft keine oder nur leichte Symptome und wird durch Ruhe behandelt. Bei schwangeren Frauen kann das Zika-Fieber jedoch durch die Übertragung von der Mutter auf das Kind eine abnorme Gehirnentwicklung des Fötus verursachen, was zu Fehlgeburten oder Mikrozephalie führen kann. Seit den 1950er Jahren ist bekannt, dass das Virus in einem schmalen äquatorialen Gürtel von Afrika bis Asien auftritt. Im Jahr 2014 breitete sich das Virus über den Pazifischen Ozean ostwärts nach Französisch-Polynesien aus, dann auf die Insel Ester und im Jahr 2015 nach Mexiko, Mittelamerika, in die Karibik und nach Südamerika, wo der Zika-Ausbruch pandemische Ausmaße angenommen hat. Die Krankheit kann noch nicht durch Medikamente oder Impfstoffe verhindert werden.

Das Dengue-Virus ist ein RNA-Flavivirus, das durch tagaktive Aedes-Mücken, wie A. aegypti und A. albopictus, übertragen wird. Die Symptome beginnen in der Regel drei bis vierzehn Tage nach der Infektion. Dazu können hohes Fieber, Kopfschmerzen, Erbrechen, Muskel- und Gelenkschmerzen sowie ein charakteristischer Hautausschlag gehören. Die Genesung dauert in der Regel weniger als zwei bis sieben Tage. In einem kleinen Teil der Fälle entwickelt sich die Krankheit zu dem lebensbedrohlichen hämorrhagischen Dengue-Fieber, bei dem es zu Blutungen, niedrigen Blutplättchenzahlen und Blutplasmaaustritt kommt, oder zu einem Dengue-Schocksyndrom, bei dem ein gefährlich niedriger Blutdruck auftritt. Es gibt vier verschiedene Virustypen; die Infektion mit einem Typ verleiht in der Regel lebenslange Immunität gegen diesen Typ, aber nur kurzfristige Immunität gegen die anderen. Eine anschließende Infektion mit einem anderen Typ erhöht das Risiko schwerer Komplikationen. Dengue hat sich seit dem Zweiten Weltkrieg zu einem globalen Problem entwickelt und ist in mehr als 110 Ländern verbreitet. Jedes Jahr infizieren sich zwischen 50 und 528 Millionen Menschen und etwa 20 000 sterben daran.

Das Chikungunya-Virus ist ein RNA-Virus, das zur Gattung der Alphaviren und zur Familie der Togaviridae gehört. Das Virus wird durch tagaktive Aedes-Mücken, wie A. aegypti und A. albopictus, auf den Menschen übertragen. Die Krankheit zeichnet sich durch einen plötzlichen Ausbruch von Fieber zwei bis vier Tage nach der Exposition aus. Das Fieber hält in der Regel zwei bis sieben Tage an, während die begleitenden Gelenkschmerzen typischerweise Wochen oder Monate, manchmal aber auch Jahre andauern. Die Sterblichkeitsrate liegt bei etwas weniger als 1:1000, wobei ältere Menschen oder Menschen mit chronischen Gesundheitsproblemen am ehesten schwere Komplikationen erleiden. Zu den tierischen Reservoiren des Virus gehören Affen, Vögel, Rinder und Nagetiere. Dies steht im Gegensatz zum Dengue-Virus, für das Primaten die einzigen Wirte sind. Seit 2004 ist die Krankheit in Asien, Europa und Nord- und Südamerika ausgebrochen

Das NanoCHIP® ZIKV/DENV/CHIKV-Panel, das auf dem NanoCHIP®-System durchgeführt wird, ist ein automatisierter qualitativer In-vitro-Diagnosetest als Hilfsmittel zur Bewertung von Infektionen mit Zika-, Dengue- (I-IV) und Chikungunya-Viren in Humanserum und -plasma.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

CoproStrip™ C. difficile GDH+Toxin A+Toxin B

Der CoproStrip™ C. difficile GDH + Toxin A + Toxin B ist eine schnelle chromatographische Immunoassay-Kombikarte für den gleichzeitigen qualitativen Nachweis von Clostridium difficile Glutamat-Dehydrogenase (GDH), Toxin A und Toxin B in menschlichen Fäkalien, die bei der Diagnose einer C.difficile-Infektion hilft.

Der gram-positive anaerobe Bazillus Clostridium difficile ist der Hauptverursacher von Antibiotika-assoziierter Diarrhö und pseudomembranöser Kolitis. Dieser Erreger ist in der Lage, Krankheiten zu verursachen, die schwerwiegend oder tödlich sein können, wenn sie nicht rechtzeitig diagnostiziert und behandelt werden. Die Exposition gegenüber Antibiotika ist der Hauptrisikofaktor für eine C. difficile-Infektion. Eine Infektion kann sich entwickeln, wenn die normale Magen-Darm-Flora durch eine Antibiotikatherapie gestört wird und eine Person toxinproduzierendes C. difficile erwirbt, typischerweise über den fäkal-oralen Weg. C. difficiles wichtigste Virulenzfaktoren sind Toxin A und Toxin B. Diese Toxine weisen eine hohe Sequenz- und Funktionshomologie auf. Toxin A wurde als gewebeschädigendes Enterotoxin beschrieben, das Neutrophile und Monozyten anzieht, während Toxin B ein starkes Zytotoxin ist, das die Epithelzellen des Dickdarms abbaut. Die meisten virulenten Stämme produzieren beide Toxine, aber auch Toxin-A-negative/Toxin-B-positive Stämme sind in der Lage, Krankheiten zu verursachen. Alle Stämme von C. difficile produzieren hohe Mengen von GDH. Daher gilt C. difficiles GDH-Enzym als ein sehr guter Antigenmarker für den Nachweis dieses Organismus. Der CoproStrip™C. difficile ist ein qualitativer Immunoassay zum Nachweis von Clostridium difficile Glutamat-Dehydrogenase (GDH), Toxin A und Toxin B in menschlichen Stuhlproben.

CoproStrip C. difficile Testmerkmale:
  • Ergebnisse werden innerhalb von 10 Minuten erzielt
  • Gleichzeitiger Nachweis von C. difficile-Antigen, Toxin A und Toxin B (3 in einem)
  • Benutzerfreundlich mit minimaler Einarbeitungszeit. Nur 1 Minute Vorbereitungszeit
  • Unterscheidung von Toxin A und Toxin B
  • Kompatibel mit den Leitlinien, die ein GDH-Screening in Kombination mit Toxin-Tests empfehlen, um die Sensitivität zu verbessern.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

QuickStripe™ Chlamydia Ag

Der QuickStripe™ Chlamydia Ag ist ein schneller chromatographischer Immunoassay für den qualitativen Nachweis von Chlamydia trachomatis in weiblichen Zervixabstrichen, männlichen Harnröhrenabstrichen und männlichen Urinproben zur Unterstützung der Diagnose einer Chlamydieninfektion

Chlamydia trachomatis ist weltweit die häufigste Ursache für sexuell übertragbare Geschlechtskrankheiten. Es besteht aus Elementarkörpern (der infektiösen Form) und Netz- oder Einschlusskörpern (der replizierenden Form). Chlamydia trachomatis hat sowohl eine hohe Prävalenz als auch eine hohe asymptomatische Übertragungsrate, wobei es bei Frauen und Neugeborenen häufig zu schweren Komplikationen kommt. Zu den Komplikationen einer Chlamydieninfektion bei Frauen gehören Zervizitis, Urethritis, Endometritis, Beckenentzündung (PID) und eine erhöhte Inzidenz von ektopischen Schwangerschaften und Unfruchtbarkeit. Die vertikale Übertragung der Krankheit während der Geburt von der Mutter auf das Neugeborene kann zu einer Einschlusskonjunktivitis-Pneumonie führen. Bei Männern treten als Komplikationen einer Chlamydieninfektion Urethritis und Epididymitis auf. Mindestens 40 % der Fälle von Nongonokokken-Urethritis stehen im Zusammenhang mit einer Chlamydieninfektion. Etwa 70 % der Frauen mit endozervikalen Infektionen und bis zu 50 % der Männer mit urethralen Infektionen sind asymptomatisch. Traditionell wird eine Chlamydieninfektion durch den Nachweis von Chlamydieneinschlüssen in Gewebekulturzellen diagnostiziert. Die Kulturmethode ist die empfindlichste und spezifischste Labormethode, aber sie ist arbeitsintensiv, teuer, langwierig (48-72 Stunden) und in den meisten Einrichtungen nicht routinemäßig verfügbar.

Der QuickStripe Chlamydia Ag ist ein Schnelltest zum qualitativen Nachweis des Chlamydia-Antigens aus weiblichen Zervixabstrichen, männlichen Harnröhrenabstrichen und männlichen Urinproben und liefert Ergebnisse innerhalb von 10 Minuten. Der Test verwendet Chlamydia-spezifische Antikörper zum selektiven Nachweis von Chlamydia-Antigenen aus weiblichen Zervixabstrichen, männlichen Harnröhrenabstrichen und männlichen Urinproben.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

SeroFIA

Die SeroFIA™ Chlamydia-Produktlinie besteht aus IgG-, IgM- und IgA-spezifischen Immunfluoreszenz-Assays (MIF) für die Bestimmung von Antikörpern gegen Chlamydia pneumoniae, Chlamydia trachomatis und Chlamydia psittaci in Humanserum.



Die benutzerfreundlichen SeroFIA™ Chlamydia Objektträger enthalten für jede der drei Chlamydia-Spezies eine Reihe von sieben antigenbeschichteten Vertiefungen, die eine bequeme und schnelle Speziesidentifikation ermöglichen.

Die Leistung des SeroFIA™ Chlamydia stimmt hervorragend mit den Ergebnissen kommerzieller und hausinterner konventioneller MIF-Tests überein. Eine Endpunkt-Titerkontrolle ist im Lieferumfang enthalten und kann als Referenzinstrument verwendet werden

Die SeroFIA™ Chlamydia-Kits enthalten 15 Objektträger mit jeweils 7 Vertiefungen pro Spezies. Die SeroFIA™ Objektträger können kundenspezifisch angefertigt werden und enthalten Antigene für nur eine Chlamydienart.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bakteriologie-Tests in der Infektionsimmunologie

QuickStripe™ Strep A

Der QuickStripeTM Strep A ist ein schneller chromatographischer Immunoassay für den qualitativen Nachweis von Strep A-Antigen aus Rachenabstrichproben zur Unterstützung der Diagnose einer Streptokokken-Infektion der Gruppe A.

Streptococcus pyogenes ist eine unbewegliche gram-positive Kokke, die das Lancefield-Antigen der Gruppe A enthält und schwere Infektionen wie Pharyngitis, Atemwegsinfektionen, Impetigo, Endokarditis, Meningitis, Wochenbett-Sepsis und Arthritis verursachen kann. Unbehandelt können diese Infektionen zu schwerwiegenden Komplikationen führen, darunter rheumatisches Fieber und Peritonsillarabszesse. Herkömmliche Identifizierungsverfahren für Infektionen mit Streptokokken der Gruppe A erfordern die Isolierung und Identifizierung lebensfähiger Organismen mit Techniken, die 24 bis 48 Stunden oder länger dauern.

Der QuickStripe Strep A ist ein Schnelltest zum qualitativen Nachweis von Strep A-Antigen in Rachenabstrichen und liefert Ergebnisse innerhalb von 5 Minuten. Der Test verwendet Antikörper, die spezifisch für Ganzzell-Lancefield-Streptokokken der Gruppe A sind, um Strep A-Antigen in einer Rachenabstrichprobe selektiv nachzuweisen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Unsere Dienstleistungen:

Qualitätslösungen für klinische Laboratorien


Reagenzien und Diagnostiklösungen für klinische Laboratorien

Verbraucher- & POC-TestsUnsere

Erfahrung zu Ihren Diensten


Entwicklung, Produktion und regulatorische Dienstleistungen

Fachkundige Glykoanalyse-Dienstleistungen
Fachkundige bioanalytische Dienstleistungen

Kritische Reagenzien für die Assay-Entwicklung
Reagenzien, Verbrauchsmaterialien und Rohstoffe für die Biotechnologie- und Diagnostikindustrie

Veterinärdiagnostik
Testkits und Reagenzien für die Veterinärmedizin